Neues Online-Portal Altona bringt’s: Wertvoll in der Coronakrise

Neues Online-Portal Altona bringt’s: Wertvoll in der Coronakrise

Altona bringt’s – Neues Online-Portal bietet Hilfe beim Einkaufen und fördert den nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Stadtteil in Zeiten der Corona-Krise.

Harte Zeiten erfordern Zusammenhalt, vor allem in der Nachbarschaft. Die letzten Tage der Isolation nutzte das Team von Unser Altona intensiv für den Aufbau der neuen Webseite Altona bringt’s.

Das Ziel: Regionale Betriebe aus dem Altonaer Zentrum auch in Zeiten der Krise mit Menschen in ihren Wohnungen zusammenzuführen. Die kostenlose Plattform bietet dafür eine praktische Übersicht über aktuelle Öffnungszeiten, Liefer- und Abholmöglichkeiten und wirkt dabei der Existenzgefährdung vieler kleiner Unternehmen entgegen und fördert zudem den regionalen Zusammenhalt von Anbietern und Konsumenten.

Auf der Website Altona bringt’s können die AltonaerInnen ab sofort digital über die Meile flanieren und müssen somit auch weiterhin nicht auf den Einkauf in der Nachbarschaft verzichten. Die KundInnen sehen nun auf einen Blick, was genau die Geschäfte und Lokale in ihrer Nachbarschaft derzeit anbieten und wie Ware, Gutschein & Co. (kontaktfrei) nach Hause geliefert bzw. zur Abholung bereit gestellt werden können.

Einzelhändler, Geschäftsbetreiber, Gastronomen und Kreative aus Hamburg-Altona, die ihre Angebote und Dienstleistungen auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin anbieten wollen, können ihr ganz individuell angepasstes Angebot – von Gutscheinen, Online-Kursen bis hin zu Produktpaketen – ab sofort und kostenfrei auf dem Portal Altona bringt’s eintragen.

Die verschiedenen Rubriken des Portals erleichtern dabei die Auswahl: Dienstleistungen & Service, Gesundheit, Pflege & Sport, Kinder & Babys, Kultur & Kurse online, Lebensmittel, Restaurants & Gastro, Waren, Bücher & Kleidung und – als besondere Rubrik – Soziale Hilfe. Hier können soziale Vereine und Einrichtungen Bürger auf z.B. Seelsorgeangebote aufmerksam machen und freiwillige Helfer zur Zusammenarbeit für soziale Projekte aufrufen.

„Mit Altona bringt’s möchten wir mit vereinter Kraft den Alltag in diesen harten Zeiten zumindest im kleinen Rahmen wieder herstellen“, so Alexander Höpker, Geschäftsführer von Unser Altona.“Wir arbeiten täglich mit den Geschäften und Künstlern aus unserem Stadtteil zusammen. Damit wir alle diese wunderbare Vielfalt auch künftig weiter erleben dürfen, benötigen sie jetzt jede Hilfe.“ Und fügt hinzu: „Also entwickelten wir die Idee von Altona bringt’s innerhalb nur einer Woche. Seitdem haben wir im Home Office rund um die Uhr an der Entwicklung der Onlineplattform gearbeitet.“

Für die Entwicklung des Projektes von Altona bringt’s konnte Unser Altona dabei gezielt auf die intensive Zusammenarbeit mit dem Mercado, IKEA Altona und der Interessengemeinschaft Große Bergstraße e.V. zurückgreifen.

Die Initiatoren schließen nicht aus, künftig das Konzept mit Plattformen für weitere zentrale Stadtteile Hamburgs auszuweiten und dahingehend auszubauen, dass auch Bestellvorgänge direkt über die Plattform(en) abgewickelt werden können. Für einen Onlineauftritt fallen im Übrigen keine Gebühren an.

Hinterlasse eine Antwort

*