15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Hamburger Comedy Pokal

19. Hamburger Comedy Pokal am 26. Juni 2021 in Planten un Blomen

0 Kommentare

Sechs Comedians aus ganz Deutschland kämpfen wieder um die heißbegehrte Trophäe aus Stoff – auch wenn 2021 alles anders ist: Halbfinale und Finale an einem Abend in einer großen Show, outdoor in Planten un Blomen. Ob Comedy, Stand-up, Kabarett oder Musik-Comedy – der Hamburger Comedy Pokal ist nicht nur einer der härtesten Kleinkunstwettbewerbe Deutschlands, sondern für viele der teilnehmenden Künstler*innen das Sprungbrett, den Norden und den Rest der Republik zu erobern. Auf dem Preisträger-Treppchen standen u. a. schon Cindy aus Marzahn, Sascha Grammel, Tobias Mann, Sascha Korff, Matthias Egersdörfer, Detlef Wutschik, Topas, Timo Wopp, Chris Tall, Moritz Neumeier, Helene Bockhorst und Amjad

Hingehen – Lachen – Sieger machen!

Damit auch 2021 gelacht werden kann, haben die Veranstalter*innen das Konzept des Hamburger Comedy Pokals radikal verändert: Erst- und einmalig finden das Halbfinale und das Finale an einem Abend statt, am 26. Juni 2021 um 18.00 Uhr ;in einer großen Show unter freiem Himmel im Musikpavillon in Planten un Blomen. Auf die Vorrunden wird in diesem Jahr verzichtet. Moderiert wird die Show in gewohnter Manier von Comedian Sebastian Schnoy, dem Erfinder des Hamburger Comedy Pokals.

„Dass der 19. Hamburger Comedy Pokal trotz allem mit einem radikal veränderten Konzept in den Startlöchern steht, lenkt den Blick nicht nur auf das, was man sonst für selbstverständlich gehalten hat – es ist auch eine Chance, zu zeigen: Wir geben nicht auf. Wir glauben immer noch an eine Zukunft für die Kultur, für die kleinen Bühnen, für die Nähe zum Publikum. Was wir jetzt vermissen, wird eines Tages wiederkommen“, freut sich Schirmherrin Helene Bockhorst.

Im Halbfinale treten jeweils zwei Comedians gegeneinander an und stellen ihr Können in kurzen Sets von 12 Minuten unter Beweis: Jan Preuß vs. <Korff & LudewigEva Karl Faltermeyer vs. Cüneyt Akan und Martina Schönherr vs. Rainer Holl. Das Publikum entscheidet über eine App gemeinsam mit der Schirmherrin und den Veranstalter*innen darüber, wer in das Finale einzieht, das direkt nach einer Pause stattfindet.

Die drei Finalist*innen kämpfen um die begehrten Puschel-Pokale (designt von Nina Helbig) und um insgesamt 2.500 Euro Preisgelder, bereitgestellt vom Präsentator des Pokals: SAGA Unternehmensgruppe. Über die Plätze eins bis drei entscheiden die zehn Vertreter*innen aus den zehn veranstaltenden Kulturhäusern. Zusätzlich stimmt das Publikum über eine App ab, wer den Publikumspreis in Höhe von 250 Euro bekommt.

Der 19. Hamburger Comedy Pokal verbindet Bewährtes mit Neuem und sorgt für einen fulminanten Abend voller Comedy, Humor und Spaß. „Es heißt, Lachen verbindet. Wenn unsere Gesellschaft gerade eines gebrauchen kann, dann wohl mehr Zusammenhalt.“ (Helene Bockhorst)

Die Nominierten

Jan Preuß
Jan Preuß wird von den Frauen belagert. Das bleibt als Erzieher halt nicht aus. Nicht aber, weil er so wahnsinnig attraktiv und erfolgreich auf Frauen wirkt, im Gegenteil. Womit sollte der Dauersingle in einem von Frauen dominierten Beruf denn angeben? Frauen stehen zwar auf Männer mit Humor, allerdings nur in Kombination mit Geld. Davon gibt es nun wirklich wenig im Erzieherberuf, dafür aber unglaubliche und zum Brüllen komische Geschichten aus der Arbeit mit Kindern. Frech, schonungslos ehrlich und manchmal auch fies beleuchtet Jan Preuß eine Welt, in der eine Männerquote durchaus angebracht wäre.

Korff & Ludewig
So oft man schon versucht hat, das Duo Korff-Ludewig in eine Schublade zu stecken, so oft sind sie auch wieder rausgeklettert, bis sie sich ihre eigene gebaut haben: PopKabarett machen die beiden Jungs – eine musikalische Kombi aus knalligem Pop-Konzert und klugem Kabarett. Aus schönen Melodien, Alltagspoesie und viel Humor mixen die beiden einen kräftigen Unterhaltungscocktail, der süchtig macht. Bastian Korff berührt mit seiner außergewöhnlichen Stimme, spielt virtuos auf der Klaviatur der Gefühle und ist ein begnadeter Entertainer. Wenn er nicht auf der Bühne steht, dann moderiert er beim Hessischen Rundfunk. Florian Ludewig ist ein fulminanter Meister an den Tasten. Er wechselt von einfühlsam bis wild – bis am Ende keiner mehr ruhig sitzen bleiben kann.

Eva Karl Faltermeyer
Ihr Ziel mit Geschichten zu unterhalten führte sie über verschiedene Klippen hin zum absoluten Abgrund: dem Kabarett. Mit einer großen Portion Fatalismus erzählt von wichtigen Lebensstationen und skizziert ein Potpourri an Fehlschlägen, welche sie nach und nach brechen. Mit im Reisegepäck ist immer auch unverstellter emanzipatorischer Grant, mit dem sie die Belastungen der holden Weiblichkeit auf den Punkt bringt. Ihre Geschichte bewegt sich irgendwo zwischen dem Grenzbereich der Phantasie und rauer Unverfälschtheit. Ihrer Fiktion Glauben zu schenken fällt nicht schwer – schonungslos ehrlich über sich und die Welt.

Cüneyt Akan 
Wer erleben will, was Empathie bedeutet – muss Cüneyt einfach kennenlernen! Der Deutsch-Türke versteht es, auf charmante und liebenswerte Weise über Familie, Beruf und soziale Probleme zu sprechen. Natürlich immer mit einem kleinen Augenzwinkern. Aber Achtung: Wer bei ihm Klischee-Comedy erwartet, hat sich geschnitten. Neben seinen zahlreichen Bühnenauftritten, u.a. mit „NightWash live“ (Bundesweit) und im „Quatsch Comedy Club“ (Berlin, Hamburg, München), ist Cüneyt Akan auch immer wieder im TV zu sehen.

Martina Schönherr
Ohne Mikro geht bei ihr gar nichts! Sie schnackt überall – im Radio, im Podcast und auf der Bühne. Dort holt sie dann zum Ellerbecker Rundschlag aus: Freund, Familie, Nachbarn – alle müssen dran glauben. Martina Schönherr haut raus, was sie denkt – immer ehrlich und nie aufgesetzt. Echt norddeutsch eben.

Rainer Holl
Rainer Holl weiß: Das Leben ist kein Wand-Tattoo, sondern kompliziert und manchmal sogar verwirrend. Jeder Tag bietet uns die Chance, etwas Neues zu erschaffen — zum Beispiel Probleme. Aus Möglichkeiten werden Misserfolge. Und selbst die Hoffnung ist nichts weiter als das Warten auf die nächste Enttäuschung. Auch wenn man es nicht vermuten mag, ist Rainer ein waschechter Optimist – wenn auch auf niedrigem Niveau. In Poetry Slam-Texten (Vize-Meister 2019), Stand-Ups, Songs und Stories geht er dabei gerne mal mal dahin, wo es weh tut.

Die Veranstalter*innen
Christine Glosemmeyer, Brakula | Holger Börgartz, Eidelstedter Bürgerhaus | Susanne Jung, ella Kulturhaus Langenhorn | Peter Rautenberg, Goldbekhaus | Johannes Kirchberg, Kulturhaus Süderelbe | Annika Olde, Kulturhof Dulsberg | Martina Quast, Kulturzentrum BiM | Petra Niemeyer, LOLA | Stefan Küper, Motte | Dorothée Puschmann, Zinnschmelze

Hamburger Comedy Pokal

am 26. Juni 2021
Eintritt € 28,50 inkl. Gebühren
Tickets: www.hamburgercomedypokal.de

Planten un Blomen
Musikmuschel, Marseiller Str., 20355 Hamburg

Musikfest mit dem Philharmonisches Staatsorchester Hamburg. Foto:Felix Broede
Vorheriger Beitrag
Digitales internationales Musikfest in der Elbphilharmonie Hamburg
Die Laeiszhalle
Nächster Beitrag
Die Laeiszhalle neu entdecken: Der zweite »Hausbesuche«-Film des Netzwerks Kulturfreundschaften ist online

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.289 anderen Abonnenten an