15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
fluctoplasma Festival

Fluctoplasma Kunstfestival in Hamburg vom 21.-24. Oktober 2021

0 Kommentare

Das Festival steht für eine diverse Stadtgesellschaft und möchte über drei Jahre die Hansestadt in ihrer Vielfältigkeit zeigen sowie über das Mittel der Kunst erforschen, wie ein solidarisches Zusammenleben in Vielfalt gelingen kann. Darüber hinaus sieht sich fluctoplasma als Plattform und Akteur in der Gestaltung eines diversitätssensiblen, postmigrantischen, europäischen Kanons und möchte langfristig an einer
Veränderung des europäischen Kulturbetriebs mitwirken.

Vom 21.10. bis zum 24.10.2021 findet in über 70 Veranstaltungen an sechs Orten (Ernst Deutsch Theater, Stadtteilkulturzentrum Kölibri, Künstlerhaus Westwerk, Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Thalia Gaußstraße und fluctoplasma-Webseite) eine künstlerische Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Verwerfungslinien statt. fluctoplasma wird u.a. durch die Behörde für Kultur und Medien, das 360° Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Hanau, Halle, Black Lives Matter, Corona und Antiasiatischer Rassismus – die letzten Jahre zeigten uns die tiefen Wunden in unserer Gesellschaft auf: Wie sind wir in dieser Zeit politisch und künstlerisch gewachsen? Wo sind wir an unsere Grenzen gestoßen oder vielleicht gescheitert?

fluctoplasma ist mehr als ein Festival: Ein Ort der Begegnung, eine Bibliothek postmigrantischen Diskurses, Theaterbühne, Streaming-Plattform, Club und Boxring in einem. Wir stellen uns unseren innersten Ängsten durch Horrorfilme, machen uns fit für die Konflikte der heutigen Zeit mit einem Boxkurs von Dilar Kisikyol (Deutsche Meisterin im Superleichtgewicht) und sprengen klassische Räume mit DJ-Sets und Lecture Performances auf. Gleichzeitig bringen neben Hamburger Künstlerinnen und Aktivistinnen auch Akteur*innen aus anderen europäischen Ländern ihre Perspektive in zahlreichen Panels zum Ausdruck: Wie wollen wir uns an der gesellschaftlichen
Weiterentwicklung beteiligen? Wie wollen wir die demokratische Kultur gemeinsam weiterentwickeln? – in Deutschland und in ganz Europa!


Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Das Festival fluctoplasma wird auch in diesem Jahr wichtige Impulse geben. Uns erwarten kritische Diskurse, mutige künstlerische Positionen und unbequeme Fragen. fluctoplasma schreckt nicht davor zurück, das anzusprechen, was gesellschaftlich neu verhandelt werden muss und stellt Fragen danach, wessen Perspektiven auf den Bühnen gezeigt werden oder wer über Entscheidungsmacht verfügt. Gleichzeitig bietet das Festival Lösungsansätze an,
die zur Auseinandersetzung mit der Frage einladen, wie wir in Zukunft gemeinsam leben wollen.“

Nachdem sich fluctoplasma 2020 unter dem Motto BLUE BURNING (Hölle) dem Schmerz widmete, wird 2021 unter dem Schlagwort faultlines (Konflikt) die Wut im Fokus stehen. Wir sprechen u.a. über EU-Außengrenzen und Elternschaft, Identität und Rassismus, Ästhetik und Gewalt.

fluctoplasma sieht demokratischen Konflikt als Chance und möchte mit ambivalenten Themen und aufstrebenden Diskursen die Oberflächen der heutigen Gesellschaft aufbrechen. “Die Welt scheint voller Risse und Spaltlinien. Aber trotz der stellenweisen Überforderung der gesellschaftlichen Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen: Streit und Konflikte, wenn konstruktiv geführt, können Chancen zur Weiterentwicklung für unsere gemeinsame Gesellschaft bergen.

Und Kunst, Politik und Kultur können dabei ausgezeichnete Werkzeuge sein, um Verständnisbrücken und demokratische Begegnungsräume zu schaffen. Dabei sehen wir im fluctoplasma Festival die Gesellschaft immer im gesamteuropäischen Kontext. Und das nicht nur aus der Perspektive einer Weißen Mehrheitsgesellschaft, sondern von uns allen! Denn wir glauben ans Gleichheitsprinzip aller: Demokratie ist die Beteiligung aller! Und wir gestalten sie gemeinsam”, so Dan Thy Nguyen, Künstlerischer Leiter des Festivals.

Die Direktorin der Bücherhallen Hamburg, Frauke Untiedt, freut sich, das fluctoplasma Festival erneut in der Zentralbibliothek begrüßen zu dürfen: „fluctoplasma ist 2021 zum zweiten Mal in der Zentralbibliothek der Bücherhallen zu Gast und hat auch dieses Mal eine große Bandbreite an Veranstaltungen im Gepäck, die Anknüpfungspunkte und Denkanstöße in künstlerisch ambitionierter Form liefern. Wir freuen uns über dieses lange Wochenende, das ganz im Zeichen von Diversität und Multiperspektive steht!“

fluctoplasma – Hamburgs Festival für Kunst, Diskurs und Diversität

Über 80 Acts, über 100 Künstler*Innen aus ganz Europa, und das alles an 6 Spielorten in Hamburg – und das vor in Hamburg und bundesweit im Livestream!  Bereitet euch auf den Konflikt vor — und 96 Stunden Kunst, Diskurs und Diversität!

In den Bücherhallen Hamburg, Ernst Deutsch Theater Hamburg, GWA St Pauli, Westwerk und im Thalia Theater.

Ab jetzt könnt ihr Tickets und Mediathekstickets auf unserer Website buchen und durch unser Programm stöbern. Wir freuen uns auf euch!


Queer Film Festival Hamburg
Vorheriger Beitrag
32. Hamburg International Queer Film Festival
Daniel Puente Encina. Foto: Roger Askew
Nächster Beitrag
Daniel Puente Encina Live in Hamburg

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1