Wunschproduktion – Workshop zur Weiterentwicklung unseres Altonaer Museum

Wunschproduktion – Workshop zur Weiterentwicklung unseres Altonaer Museum

Die aktuellen Entwicklungen in der Hamburger Kulturpolitik stimmen nach dem gestrigen TV-Duell der beiden Bürgermeister-Kandidaten Ahlhaus und Scholz hoffnungsfroh. Die alten Verweser haben keine Chance in einem liberalen und fortschrittlichen Hamburg. Was aber wünschen wir uns von einem “neuen” Altonaer Museum, wie kann man das altehrwürdige Haus besser und noch bürgernäher nutzen. Ein Workshop versucht dies zu klären.

Die Schließung des Altonaer Museums ist durch den massiven Protest der Bürger und Bürgerinnen verhindert worden. Die Bürgerinitiative “Altonaer Museum bleibt!” will aber darüberhinaus von Anfang an mehr: Wir wollen die Wünsche und Ideen der Bürgerinnen und Bürger, der Nutzer, der Öffentlichkeit einbringen in das vielfältige Konzert der ExpertInnen und “Museumologen”, der ParteipolitikerInnen und diversen “Entscheider”. Die Sache ist zu wichtig, als dass wir sie ihnen überlassen können. Es ist unsere Sache!

Am Samstag, 8.1. fangen wir an, den Strauß der Ideen zu knüpfen. Die Teilnahme der Interessierten ist festlegt und der Workshop findet am Samstag, den 8.1.11 von 11.00-18.00 Uhr im Altonaer Museum statt.

Die Samstags-Demo auf dem Alma-Wartenberg-Platz in Hamburg-Ottensen am 8.1.11 fällt dementsprechend aus. Der Workshop ist allerdings nicht öffentlich. Schade.

Workshop BLUMEN BINDEN - Ein Blumstrauss voller Ideen für das Altonaer Museum
Workshop BLUMEN BINDEN – Ein Blumstrauss voller Ideen für das Altonaer Museum. Bild: Hinnerk Bodendieck

http://www.altonaermuseumbleibt.de

Hinterlasse eine Antwort

*