15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Blohm & Voss Docks: Action im Hamburger Hafen

Action in Hamburg: 5 coole Aktivitäten für Adrenalin-Junkies

0 Kommentare

Du planst einen Trip in die Hansestadt und fragst dich: Was kann man Cooles in Hamburg machen? Oder lebst du schon länger hier und möchtest endlich mal wieder was Aufregendes erleben? Auf dieser Seite stellen wir dir fünf Aktivitäten in Hamburg vor, die deinen Puls garantiert in die Höhe schnellen lassen.

1. Bungee Jumping vom Hafenkran in Hamburg

Ein Erlebnis der besonderen Art kannst du am Hamburger Hafen erleben. Ganze 50 Meter hoch erhebt sich der Hafenkran über dem Wasser. Nachdem du ihn Schritt für Schritt bezwungen hast und an der Kranspitze angekommen bist, bietet sich dir eine fantastische Aussicht über den Hamburger Hafen. Doch Achtung, mit jedem Schritt kommst du auch deinem Ziel näher: einem Sprung kopfüber, gesichert nur durch ein Seil, freier Fall aus 50 Metern Höhe. Wenn du auf der Plattform stehst und in den Abgrund siehst, und du weißt, nur noch ein Schritt trennt dich von dem Fall – das ist Adrenalin pur! Und für das längere Vergnügen kannst du dich bei deinem Sprung auch filmen lassen. Wer nach weniger luftigen Aktivitäten in Hamburg sucht, wird vielleicht beim folgenden Vorschlag fündig:

Weitere Infos: https://www.hamburg.de/bungee/

2. Speedboat fahren in Hamburg

Wasser gehört zu Hamburg wie Sand zur Sahara. Warum das ganz besondere Adrenalin-Abenteuer also nicht auf der Elbe suchen? In speziellen Speedbooten bretterst du mit einem ausgebildeten Fahrer von der Elbphilharmonie bis zur Hafengrenze und wieder zurück. Die Geschwindigkeit wird dabei kontinuierlich gesteigert, damit du den Nervenkitzel voll ausleben kannst. Insgesamt 75 Minuten reine Fahrtzeit, eine Strecke von rund 50 Kilometern, 300 PS starke Motoren und eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h – mehr Sightseeing und gleichzeitig Action in Hamburg geht kaum!

Weitere Infos: https://www.rib-piraten.de/de/

3. Fallschirmspringen in Hamburg

Wenn du glaubst, jede Ecke der Stadt schon gesehen zu haben, wird es Zeit, die Perspektive zu ändern: mit einem Fallschirmsprung in Hamburg! Zuerst bringt dich ein Flugzeug in bis zu 4000 Meter Höhe. Ob du allerdings Nerven für die Aussicht hast, ist fraglich, denn du weißt, oben angekommen erwartet dich der freie Fall. Fast eine Minute lang stürzt du ungebremst in die Tiefe und erreichst dabei eine unfassbare Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h. Zum Vergleich: In der Formel 1 fahren die Boliden durchschnittlich mit 264 km/h. Da bleibt keine Zeit mehr für einen klaren Gedanken! Nach rund 50 Sekunden deines Tandemsprungs löst dein Tandemmaster den Hauptfallschirm aus und ihr gleitet sanft zu Boden. Wenn sich dein Puls wieder stabilisiert hat, hast du jetzt vielleicht noch etwas Zeit für die Aussicht. Doch auch wenn nicht ist ein Fallschirmsprung in Hamburg ein einmaliges Erlebnis für echte Adrenalin-Junkies!

Weitere Infos: https://dein-fallschirmsprung.de/deutschland/hamburg/

4. Rasante Go-Kart-Tour durch Hamburgs Straßen

Wer schon als Kind stundenlang Mario Kart gezockt hat und gleichzeitig nach coolen Aktivitäten in Hamburg sucht, für den ist eine Go-Kart-Tour durch die Straßen der Stadt ein absolutes Must-have! Nach einer kurzen Einführung geht es auch schon los und du bekommst eine Stadtführung der etwas anderen Art. In einem 14 PS starken Flitzer erkundest du die Straßen Hamburgs und siehst unter anderem den Hafen, die Landungsbrücken und den Jungfernstieg. Dein Guide, ebenfalls in einem Kart, gibt dir während der Tour viele interessante Informationen zu den Sehenswürdigkeiten. Und natürlich hast du während der rund dreistündigen Fahrt auch die Gelegenheit, ausgiebig zu testen, wozu der kleine Flitzer imstande ist! It’s a Me, Mario!

Weitere Infos: https://www.hamburg-tourism.de/sehen-erleben/rundfahrten-fuehrungen/hanse-kart-tour/

5. House Running in Hamburg

Als letztes möchten wir dir einen Adrenalin-Kick vorstellen, bei dem du buchstäblich gut zu Fuß sein solltest. Beim House Running in Hamburg legst du ganze 60 Meter zurück – allerdings nicht wie gewohnt aufrecht, sondern waagerecht, mit dem Blick nach unten in die Tiefe gerichtet. Ein besonderer Kick wartet gleich ganz am Anfang auf dich, nämlich dann, wenn du auf dem Dach des Hotels einen ersten Schritt über die Kante machst und deine Perspektive um 90 Grad änderst. Anschließend beginnst du mit dem Abstieg – Schritt für Schritt für Schritt, den weit entfernten Boden dabei immer vor Augen. Da können sich wenige Meter schnell wie ein ganzer Marathon anfühlen und dich richtig ins Schwitzen bringen! Dein Puls wird während deines ungefähr einstündigen Erlebnisses auf jeden Fall ähnlich hoch hinaufsteigen wie du selbst. 
Weitere Infos: https://www.hamburg.de/freizeit/8719298/house-running/

Die altonale
Vorheriger Beitrag
altonale 2022 – Die Highlights
Mobilitätsfestival - Mobilitätswende in Hamburg
Nächster Beitrag
Verpasst: Mobilitätsfestival HEY/HAMBURG

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1