Buchtipp: Jubiläumsausgabe ‚Die Frauen der 1920er Jahre‘

Buchtipp: Jubiläumsausgabe ‚Die Frauen der 1920er Jahre‘

Auch wir befinden uns gerade in den 20er Jahren. Wie dramatisch sie angefangen sind. Vor 100 Jahren war die Pandemie schon vorbei und daher freuen wir uns doppelt übe die Jubiläumsausgabe Die Frauen der 1920er Jahre.

Was für ein wunderschönes Buch, Die Frauen der 1920er Jahre: Glamour, Stil und Avantgarde. Ich bin darauf gekommen, weil ich hier in Hamburg das Swingtanzen so liebe. Und manchmal sieht man auch Leute, die sich kleiden wie damals. Zuweilen wird Charleston gespielt, der in der 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts aufkam. Und dann finde ich diese Zeit faszinierend. Das Aufblühen nach dem 1. Weltkrieg und der Schweinegrippe-Epedemie – und vor dem „schwarzen Freitag“ 1929 und der Machtergreifung Hitlers. Es muss eine Zeit des Aufbruchs und der Lebensfreude gewesen sein, mit dieser witzigen Mode und der lustigen Musik.

„Zwei Dinge sollten eine junge Frau haben: Klasse und Fantasie.“

Aber in diesem tollen Bildband geht es nicht nur darum, Spaß zu haben und toll auszusehen. Sondern es geht um Frauen und ihre Schicksale in den 1920er Jahren zwischen New York und Berlin. Unterteilt ist das Buch in verschiedene Kategorien: „Literatur und Kunst“, „Society und Mode „, „Fotografie und Film“, „Cabaret und Tanz“ und „Abenteuer und Sport“. Und diesen Kategorien zugeordnet sind dann die Frauen der 1920er Jahre. Wir lesen über Zeld Fitzgerakd, Dorothy Parker, von Coco Chanel, Josephine Baker und der Automobilsportlerin Clärenore Stinnes. Wirklich toll.

Wir sehen nicht nur tolle Bilder, teils gestochen scharf, und sehen diese Menschen, die genauso gut heute leben könnte, wir sie damals waren in ihrer Welt, ihrer Epoche, in diesen unvergleichlichen 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Klasse Frauen, spannende Zeit, wundervolle Fotos, interessante Geschichten – das Buch ist jeden Cent wert und sollte in unseren 20er-Jahren Mut und Zuversicht verbreiten helfen.

Zwei Pressestimmen zu diesem Billdband:
„Wer mehr zur Geschichte der modernen Frau wissen möchte, wird hier bestens informiert.“
TAZ
„Ein Bildband, der nicht nur das Auge anspricht: Die Texte lesen sich außergewöhnlich gut. Sie erklären die gesellschaftlichen Hintergru?nde, vor denen Emanzipation möglich war.“
viva!

Glamour, Stil und Avantgarde

Mit jedem Zentimeter, den ihre Kleider kürzer werden, steigen Selbstbewusstsein und Mobilität der Frauen in den 1920er Jahren. Sie machen den Flug- und Führerschein, greifen zur Kamera, werden Hollywoodstars oder wenigstens Glamourgirls, sie kreieren eine neue Mode, lassen die Hüllen fallen, rauchen und trinken, und eine nie gekannte Experimentierlust erobert die Bühnen, Ateliers und den Sport. Thomas Bleitner stellt uns legendäre Frauen vor, die in Berlin, Paris, London und New York alles, was als „normal“ galt, als langweilig empfanden, und lässt das Lebensgefühl der Zwanzigerjahre wieder aufleben.
Porträtiert werden Tamara de Lempicka, Nancy Cunard, Zelda Fitzgerald, Coco Chanel, Elsa Schiaparelli, Lee Miller, Josephine Baker, Anita Berber, Clärenore Stinnes, Amelia Earhart, Suzanne Lenglen u.v.m.

Reich bebildert, u.a. mit Fotografien von Man Ray, Edward Steichen, Dora Kallmus und Claude Cahun
Zum Jubiläum großzügig und extravagant gestaltetes Layout im Großformat
Komplett aktualisiert und mit einem neuen Porträt

Die Frauen der 1920er Jahre: Glamour, Stil und Avantgarde

hier kaufen
von Thomas Bleitner
160 Seiten, Elisabeth Sandmann Verlag; Auflage: 1 (11. November 2019)
ISBN 3945543711
Gebundenes Großformat-Buch 38,- Euro

Hinterlasse eine Antwort

*