15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Mehr aus weniger: Die überraschende Geschichte, wie wir mit weniger Ressourcen zu mehr Wachstum und Wohlstand gekommen sind

Mehr aus weniger und wie wir damit unseren Planeten retten

0 Kommentare

Wir hatten das hier schon öfter aus SOMMER IN HAMBURG, die Verhandlung darüber, was wir tun können, um uns und unserem Planeten zu helfen. Hier ein weiterer Vorschlag! Ganz ähnlich wie bein Manifest für den sozialen Kapitalismus setzt Andrew McAfee in seinem Buch Mehr aus weniger auf den „Kapitalismus“, der die Möglichkeiten bietet, einen anderen Umgang mit den Ressourcen, den Menschen und der Umwelt umzugehen. Natürlich klingt das nicht in allen Ohren gleich verlockend.

Die Lage ist ernst, die Lösungen nicht einfach. Daher hat dieses Buch auch fast 400 Seiten und davon über 50 Seiten Anmerkungen. Im Schlusswort diesen Buches bringt es McAfee klar auf den Punkt worum es geht, woran er glaubt und wofür er arbeitet: „Wir haben die Werkzeuge, die Ideen und die Institutionen, die wir brauchen, um uns aus dem größten Teil der Erde zurückzuziehen. Um all die Nahrung, die wir brauchen, einer kleinen Fläche Landes abzugewinnen und den Rest der Natur zurückzugeben. Um aufzuhören, schnell oder langsam wirkende Gifte in den Hummel und die Weltmeere zu pumpen. Um weniger Bergwerke zu graben, weniger Wälder zu roden und weniger Berge zu sprengen. Um mehr Zeit zu verbringen in den weiten Landschaften der Welt, aber nicht, um sie ihrer Naturschätze zu berauben, sondern weil sie ‚unseren Platz in der Familie der Dinge verkünden‘, um es mit den erhebenden Worten der Dichterin Mary Oliver zu sagen. Um all das zu erreichen, werden erstaunlicherweise keine radikalen Kursänderungen unserer Ökonomien und Gesellschaften notwendig sein. Wir müssen einfach nur die vier Reiter des Optimismus – für Kapitalismus, technologischen Fortschritt, öffentliches Bewusstsein und bürgernahes Regierung – mehrt von dem tun lassen, was sie von sich aus tun.“

Wie der Kapitalismus doch noch die Welt rettet

Die Menschheit hat einen Scheitelpunkt ihrer Geschichte erreicht, und das Fazit ist verblüffend: Trotz stetigen Bevölkerungswachstums verbrauchen wir Jahr für Jahr weniger Ressourcen für Energie und Konsumgüter. Wie kann das sein, wo wir doch vom Gegenteil überzeugt sind? Der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Andrew McAfee stützt seine brillante Analyse auf skrupulös erarbeitetes Zahlenmaterial und zeigt, welche technologischen Errungenschaften diese Wende herbeigeführt haben. Dennoch müssen wir den realen Bedrohungen von Erderwärmung, Verschmutzung und Überfischung der Ozeane begegnen. Dieses Buch wird einen Paradigmenwechsel einläuten, wenn es darum geht, über unseren Planeten und seine Ressourcen fernab von Alarmismus fundiert zu diskutieren.

Andrew McAfee, geboren 1967, wurde nach mehreren naturwissenschaftlichen Abschlüssen am MIT an der Harvard Business School promoviert und ist der Ko-Direktor der MIT Initiative on the Digital Economy und stellvertretender Direktor des Center for Digital Business an der MIT Sloan School of Management. Zusammen mit Erik Brynjolfsson hat er das Buch »The Second Machine Age« verfasst, das zu einem Bestseller wurde und 2015 den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis gewann.

Fazit
Lassen wir uns auf dieses Buch ein und lesen wir, welche Argumente McAfee darlegt. Er hat sich viele Jahre viele Gedanken gemacht, viele Gespräche geführt und ganz offensichtlich viel recherchiert. Herausgekommen ist ein Buch der Hoffnung. Es bietet konkrete Lösungsansätze und setzt klar auf Optimismus. Denn, wir wissen es alle längst, „für Pessimismus ist es zu spät“. Nach der Coronakrise wird die Klimakrise wieder in der Vordergrund rücken und dann brauchen wir Ideen, Orientierung und Handlungsoptinen. Mehr aus weniger hat all das an Bord, liefert ein gesundes Fundament für seine Argumente und beweist, dass es möglich ist, die fatale Entwicklung des Klimawandels und des Artensterbens aufzuhalten und einen anderen, einen besseres Weg einzuschlagen.

Mehr aus weniger: Die überraschende Geschichte, wie wir mit weniger Ressourcen zu mehr Wachstum und Wohlstand gekommen sind – und wie wir jetzt unseren Planeten retten

Buch hier kaufen
von Andrew McAfee
384 Seiten, Deutsche Verlags-Anstalt (31. August 2020)
ISBN 3421048460
Gebundenes Buch 26,- Euro

Leseprobe MEHR AUS WENIGER

Fullscreen Mode
Cover: Ur-Medizin von Wolf Dieter Storl
Vorheriger Beitrag
Buchtipp: Ur-Medizin von Wolf Dieter Storl
Cover: Versprich es mir - Über Hoffnung am Rande des Abgrunds
Nächster Beitrag
Joe Bidens Autobiographie: Versprich es mir – Über Hoffnung am Rande des Abgrunds

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.418 anderen Abonnenten an