Vier- und Marschländer Erntedankfest 2018

Vier- und Marschländer Erntedankfest 2018

Es ist ein großes, traditionelles, wundervolles und echtes Erntedankfest in Hamburg. Die Vier- und Marschlande werfen sich in Schale und zeigen sich einmal mehr von ihrer ganz charmanten Seite.

Das Festprogramm des Vier- und Marschländer Erntedankfest 2018 im Überblick

Samstag, 6. Oktober 2018, 20.00 Uhr

Große Schlagernacht im Festzelt auf der Schafswiese auf dem Sülzbrack
mit Live-Aufritten von

  • Ella Endlich
  • Saskia Leppin
  • Die JunX

Vorverkauf: 15,- €
Abendkasse: 18,- €

Vorverkaufsstellen sind:

  • Vierländer Markt, Neuengammer Hausdeich 215, Neuengamme
  • Frischemarkt Anja Stoof, Süderquerweg 348, Kirchwerder-Howe
  • Peter Schütze, Kirchwerder Landweg 190, Neuengamme
  • Krabbenfischer im Marktkauf-Center, Alte Holstenstraße 30-32, Lohbrügge

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:30 Uhr

Festlicher Erntedankgottesdienst in der St.-Severini-Kirche zu Kirchwerder, Kirchenheerweg 6, 21037 Hamburg-Kirchwerder anschließend der große Erntedankumzug
ab 12:30 Uhr Aufstellung im Norderquerweg, Abmarsch um 13:30 Uhr
Die Route führt wie in den Vorjahren über den Kirchenheerweg Richtung Zollenspieker, durch den Kirchwerder Elbdeich zum Festplatz auf der Schafswiese am Sülzbrack.

Organisatorisches
Es werden zum Erntedank-Umzug am Sonntag bei schönem Wetter mindestens 70.000 Zuschauer erwartet. Es wird daher empfohlen, mit dem Fahrrad oder dem Bus nach
Kirchwerder zu kommen. Die Busse der Linien 120 und 124 fahren ab ZOB Bergedorf, Abschnitt H, nach Kirchwerder. Die HVV setzen von 10 bis 13 und ab 17 Uhr Verstärkerwagen ein.

Der Eintritt zum Erntedankumzug ist, wie bei allen anderen Veranstaltungen am Sonntag, frei. So ist der diesjährige Erntedankanstecker, den man auf der Umzugsstrecke
oder vorab bei den oben genannten Vorverkaufsstellen im Landgebiet erwerben kann, wie immer keine Eintrittskarte, aber ein schönes Zeichen der Zugehörigkeit. Der Anstecker zeigt die amtierenden Erntemajestäten Victoria und Larissa und hat dieses Mal die romantische Form eines Ovals. Er kostet 2 Euro, der Erlös soll zumindest teilweise die Kosten decken, die der organisierende Förderverein Erntedankfest e. V. zwangsläufig hat.

Die Organisatoren bedanken sich schon jetzt sehr herzlich beim Bezirksamt Bergedorf, der VHH, der Polizei und den Freiwilligen Feuerwehren Kirchwerder Nord und Süd sowie den vielen heimischen Vereinen für die Unterstützung des Festes, außerdem bei den Sponsoren und allen fleißigen Helferinnen und Helfern, bei den zahlreichen Vereinen, Akteuren und Mitwirkenden, die das Fest überhaupt erst ermöglichen, und nicht zuletzt bei den Anwohnern und Nachbarn.

Hintergrund
Mit dem Erntedankfest 2018 veranstaltet der Förderverein Erntedankfest e.V. dieses Fest zum achten Mal. Die Tradition des Vier- und Marschländer Erntedankfestes war
1976 von Mitgliedern der Vierländer Trachtengruppe und der Kirchwerder Landfrauen ins Leben gerufen worden. 2011 hat der Förderverein Erntedankfest e. V. den
Staffelstab übernommen und sichert so den Fortbestand dieser Tradition, moderne Weiterentwicklungen inbegriffen. Eine verstärkte Außenwirkung dieses größten Festes
in den Vier- und Marschlanden ist gewollt, denn das Landgebiet im Südosten Hamburgs, grüne Lunge der Metropole und manchmal auch zärtlich „Hammonias Garten“
genannt, spielt eine zunehmend wichtige Rolle in Hamburgs Stadtplanung, Handel und Wirtschaft.

Die Vier- und Marschlande leben vom Blumen- und Gemüseanbau, von einem starken Handwerk und Dienstleistungssektor und zunehmend auch vom Tourismus. Die Region ist landschaftliches wie kulturelles Kleinod, mit einem reichen Vereinsleben, gelebter dörflicher Nachbarschaft und gleichzeitig modern und weltoffen. Das Vier- und Marschländer Erntedankfest repräsentiert diese Verbindung von Tradition und Moderne und wird neben unzähligen Fotomotiven auch eine perfekte Gelegenheit bieten, mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen.

Hinterlasse eine Antwort

*