In Hamburg spielend sein Glück versuchen

In Hamburg spielend sein Glück versuchen

Wer in Hamburg mehr als nur eine gepflegte Kugel schieben und stattdessen das mehr oder minder große Spiel machen will, findet in der Hansestadt vielfältige Möglichkeiten dafür. Erste Anlaufstelle ist sicherlich die Spielbank Hamburg an der Esplanade inmitten der City.

Ob Roulette, Black Jack oder Poker an 18 Tischen, hier können Spieler täglich ab 12 Uhr ihre Einsätze wagen. Dort werden im großen Spielsaal an bis zu drei Poker-Tischen Cash Games mit maximal neun Plätzen angeboten. Wer sicher gehen will, kann sich seinen Platz an den Cash-Game-Tischen auch telefonisch reservieren. Als Limit gilt im Haus an der Esplanade jeweils der 50-fache Big-Blind. Darüber hinaus gibt es ein bis zwei zusätzliche Ultimate Poker-Tische mit einem Minimum von 2 Euro und einem Maximum von 20 Euro. Fans von Glücksspiel-Automaten können sich dazu an über 130 Geräten der neuesten Generation versuchen.

Wie in den meisten „ersten Häusern“ der Spielbanken gelten auch in Hamburg gewisse Kleidervorschriften. So wird erwartet, dass die Gäste im Spielsaal auf ein schickes Outfit achten. Das bedeutet, dass Herren mit Sakko und Damen im passenden eleganten Dress erscheinen sollten. In der Hitze des Spiels können die Herren ihr Sakko am Spieltisch selbstverständlich ablegen, wenn sie darunter ein Hemd tragen. Die Zeiten, in denen Krawattenzwang herrschte, sind allerdings in Hamburg vorbei.

Neben dem normalen Spielbetrieb gibt es regelmäßig Sonderveranstaltungen wie beispielsweise ein vierteljährlich stattfindendes Rouletteturnier, das jeweils zum offiziellen Beginn der neuen Jahreszeit stattfindet. Dabei erhalten die angemeldeten Gäste je 20 Turnierjetons mit 10 Euro, die sie in fünf Spielrunden vermehren können. Gewinner sind diejenigen Gäste, die in diesen fünf Runden die größten Gewinne erzielt haben. Diese können dann mit immerhin bis zu 3.500,- Euro für den ersten Platz nach Hause gehen. Die Teilnahme an diesen Rouletteturnieren ist für die Besucher kostenlos. Darüber hinaus lädt die Spielbank einmal im Monat weibliche Besucherinnen exklusiv zu einem Spielabend ein, bei der sie unter Anleitung erfahrener Croupiers oder Dealer unter sich ihr Glück versuchen können. Zur Entspannung in den Spielpausen laden eine elegante Bar, die Terrasse oder eine Lounge ein. Für Raucher gibt es zudem abgetrennte Räume.

Natürlich gibt es für Freunde des gepflegten Spiels auch ohne den Besuch eines Casinos die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft zu frönen. Inzwischen bietet sich online an vielen Orten die Gelegenheit, das Spiel zu machen. Häufig kommen Besucher hier in den Genuss von Vergünstigungen, um die Plattform und ihr Angebot näher kennenzulernen. So gibt es beispielsweise den 888casino-Bonus, bei dem neu angemeldete Nutzer mit ihrem Einstieg einen Bonus erhalten oder sogar ohne anfänglichen Einsatz am Spiel teilnehmen können.

Wen es allerdings mehr ins reale Leben zieht, der ist villeicht im Casino auf der Reeperbahn gut aufgehoben, wo er an über 90 Glücksspiel-Automaten der neuesten Generation seine Einsätze wagen kann. Neben klassischen Slot Machines zählen auch Multi Roulette und diverse Mystery Jackpot-Geräte zum Angebot. Wer den Einsatz am Spieltisch bevorzugt, der kann an je zwei Tischen American Roulette oder Black Jack spielen. Im Gegensatz zur Spielbank an der Esplanade herrschen auf dem Kiez laxere Kleidungsvorschriften, weshalb legere Kleidung durchaus erwünscht ist. Für Besucher Hamburgs, die mit der Bahn anreisen bietet sich darüber hinaus eine weitere Gelegenheit in St. Georg, wo in einem Casino an 76 Glücksspiel-Automaten mit Spieleinsätzen ab fünf Cent günstig gespielt werden kann. Natürlich gibt es darüber hinaus in ganz Hamburg in einer der vielen Spielhallen ausreichend Gelegenheit, Geld zu setzen oder sich mit Actionspielen die Zeit zu vertreiben.

Foto: Pixabay

Flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

*