15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Mobiles Musik-Museum (c) Richard Stöhr

KinderKinder – Big Bang Festival in Hamburg

0 Kommentare

Hamburg ist Musikstadt. Und zwar schon von altern her. Aber das ist wirklich ungewöhnlich und beinahe einzigartig: Ein Festival mit Neuer und ungewöhnlicher Musik für Kinder – Das Big Bang Festival!

Dieses europäische Big Bang Festival findet vom 25. bis 27. März 2017 bereits zum dritten Mal auf Kampnagel statt. Es gibt über 30 Mal Musiktheater und inszenierte Konzerte, dazu viele Klanginstallationen und Musikinstrumente zum Ausprobieren. Die Spanne reicht von einer belgischen Jonglage- und Percussionshow im LKW, über eine österreichische Entdeckungsreise zum „Planeten Globokar“ bis hin zur „Neuen Welt“ mit einer Produktion der Elbphilharmonie.

Mit dabei sind Hamburger Künstler, wie Ensemble Resonanz und Decoder aber auch Musiker aus europäischen Nachbarländern. Big-Bang-Festivals gibt es auch in Ghent, Athen, Antwerpen, Lissabon, Brüssel, Stavanger, Lille und Sevilla. Gemeinsam mit den europäischen Partnern produziert und kuartiert KinderKinder die spannendste und abenteuerlichste Musik nicht nur für Kleine.

Das Big Bang Festival wird von KinderKinder gemeinsam mit den Erfindern dieses Festivals – der belgischen Zonzo Compagnie – und Kampnagel veranstaltet. Wichtige Partner sind die Elbphilharmonie, die Staatliche Jugendmusikschule, die Ohrlotsen, das Alabama Kino, Melting Pop u.a.

 David Morancho Illustration für das BIG BANG Festival

Big Bang Hamburg wird gefördert von der Kulturbehörde, der EU, der Ernst von Siemens Musikstiftung, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und der Rudolf Augstein Stiftung.

Big Bang Festival 2017: Programmübersicht

  • Klanginstallationen: MobilesMusikMuseum, jedes Alter
  • Gebrüder Kist: (NL) Oorkaan, ab 4 Jahren
  • Planet Globokar: (AT) STUDIO DAN, ab 5 Jahren
  • Reise in eine neue Welt: (D) Ensemble Resonanz & Elbphilharmonie, ab 7 Jahren
  • Le son de la seve: (F) Benoit Sicat, ab 2 Jahren
  • Pakman: (B) Post uit Hessdalen, ab 5 Jahren
  • Toons‘n‘tunes: (D) Sven Kacirek u.a., ab 5 Jahren
  • Musicrooms: (D/B) Decoder-Ensemble, Jochem Baelus, Stephan Schrader, ab 5 Jahren
  • Musikinstrumente zum Ausprobieren: Instrumentenwelt der Elbphilharmonie, ab 4 Jahren
  • NOMAD Konzert mit Jugendlichen aus Hamburg (Interessierte, die mitmusizieren wollen)

Big Bang Festival – Musik für junge Abenteurer

Vom 25. – 27. März 2017
Eintritt: Erwachsene € 8,-
Kinder & Jugendliche ermäßigt € 6,-
„Musicrooms“, Schulklassen & Kita-Gruppen € 3,-

Kampnagel

Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

www.bigbang.hamburg

Willkommen im Gängeviertel des Hamburg Dungeon
Vorheriger Beitrag
Das dunkle Herz der Stadt geöffnet
Glücksspiel im Casiono - Chips, Karten, Würfel
Nächster Beitrag
In Hamburg spielend sein Glück versuchen

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.334 anderen Abonnenten an