15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Theater Reeperbahn

Theater Reeperbahn: Crowdfunding Kampagne für Hamburger Indie-Film

0 Kommentare

Crowdfunding Kampagne startet für THEATER REEPERBAHN! Filmfans können das Hamburger Independentprojekt ab sofort auf Startnext unterstützen und sich Karten fürs exklusive Team-Screening im Imperial Theater sichern.

Als Corona die Straßen St. Paulis leerfegte entstand die Idee zu THEATER REEPERBAHN, einem Spielfilm über die (Überlebens-) Künstlerin Ewa (Elga Schütz), für die der Kiez Bühne und Zuhause zugleich ist. 

Der etwa 60minütige Kiezfilm wurde im August 2020 gedreht und steckt aktuell in den letzten Schritten der Postproduktion. Mithilfe des nun gestarteten Crowdfundings soll es der Film von den Straßen Hamburgs auf Festivalleinwände und ins Heimkino zu schaffen.  

THEATER REEPERBAHN ist ein Film für Filmliebhaber, die ungewöhnliche und unabhängige Filmkultur in Deutschland unterstützen wollen.

Crowdfunder können sich nicht nur Poster und Postkarten sichern, sondern auch Zutritt zum exklusiven Team-Screening, das am 21. Juli 2021 im Imperial Theater stattfinden wird. 

THEATER REEPERBAHN

Die obdachlose und alkoholkranke Schauspielerin Ewa (Elga Schütz) wünscht sich nichts mehr als wieder auf der Bühne zu stehen. Tagsüber sammelt sie Pfandflaschen, nachts schleicht sie sich in ihr ehemaliges Theater, um dort in Erinnerungen an ihre alten Bühnentage zu schwelgen. Doch die neue Direktorin (Laura Ehrich) schöpft Verdacht und ist ihr auf den Fersen. Als Ewa den filmverrückten Matz (Nils van der Horst) trifft, sieht es so aus, als könnte sich ihr Leben doch nochmal ändern.

THEATER REEPERBAHN ist ein Film über die oft fragile Lebenssituation von Künstlern und Kulturschaffenden in Deutschland, die besonders Krisenanfällig sind, wie auch Corona-Pandemie sehr deutlich gemacht hat. Für Arthouse-Lover, schwarz-weiß Verehrer und St.-Pauli-Film-Fans.

THEATER REEPERBAHN Filmplakat
THEATER REEPERBAHN Poster

THEATER REEPERBAHN ist ein Projekt von:

Julian Schöneich – Drehbuchautor, Regisseur
Claire Bouillet – Produzentin
Elga Schütz – Hauptdarstellerin & Co-Produzentin
Nils van der Horst, Laura Ehrich, Jens Weisser, Prashant Chauhan, Valerija Laubach – Schauspieler
Julian Harenberg – Kamera
Andreas Barzyk – Ton
Tobias Neugeschwender – Licht
Svenja Baumgardt  – Plakat
Marko Formanek – Musik 

Tipps für virtuelle Meetings
Vorheriger Beitrag
Tipps für virtuelle Meetings
Delphi Showpalast ist Digital Streaming Studio
Nächster Beitrag
NEU in Hamburg: Der Delphi Showpalast ist in der Coronazeit Streaming Studio

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.422 anderen Abonnenten an