Das nächste Sommerfest vorbreiten

Das nächste Sommerfest vorbreiten

So. Dann kann der Sommer in Hamburg ja kommen. Und wir wollen uns mal was fürs Sommerfest überlegen, für den Kindergeburtstag oder das Angrillen im Startpark.

Frei nach dem Motto „Genieße den Sommer und lade zu einem Sommerfest ein“ stellen wir ein paar Überlegungen dazu an. Ich und meine Tochter haben beispielsweise im Mai Geburtstag, da ist sehr oft ein Fest unter freiem Himmel angesagt. Entweder an meinem großen Balkon oder für die Kinder im sonnenbeschienen Hinterhof. Aber so ist es ja nicht: Man kann auch unten an der Elbe feiern, am Strand oder den Parks oder, an der Alster oder im Stadtpark. Hamburg hat sehr, sehr viele Flächen, auf denen man ein Sommerfest veranstalten kann, auch wenn man keinen eigenen Garten hat. Hier meine (natürlich unvollständigen) Top 12 Locations in Hamburg für ein sommerliches Grillfest:

  • Elbstrand Övelgönne bis Runter nach Teufelsbrück (Othmarschen)
  • Altonaer Balkon und Donnerspark (Ottensen)
  • Alsterwiesen am Alsterofer (West) oder Schwanenwik (Ost)
  • Alsterlauf in Alsterdorf und in Fuhlsbüttel/Ohlsdorf/Wellingsbüttel
  • Eilbektal an der Wandse in Wandsbek
  • Stadtpark (Achtung: oft überfüllt)
  • Elbpark Entenwerder, Moorfleet/Rothenburgsort
  • Volkspark (Bahrenfeld)
  • Öjendorfer Park
  • Hammer Park (Horn)
  • Falkensteiner Ufer (Zwischen Blankenese und Wedel)
  • Harburger Stadtpark am See

Und wie gesagt: Balkonien nicht vergessen und vielleicht kennt ihr jemanden mit einem Schrebergarten. Auch immer gern genommen. Ich kann den Rauch der Sommer-Grills schon förmlich riechen.

Was brauche ich für ein Sommerfest in Hamburg?

Die Basics für eine zauberhafte Sommerparty sind klar, hatten wir ja gerade gesagt: Einen guten Platz. Dazu natürlich Essen und Getränke, je nach Geschmack Fleisch, Gemüse, Grillgut, Würstchen, Bier, Wein, Wasser, Brause, Brot. Musik wäre nicht schlecht, wobei man auch selber singen oder Gitarre spielen kann. Zur Not macht es ein batteriegetriebener Ghetto-Blaster. Je nach Standort kann man auch die Anlage im Auto aufreißen. Hier ist der Fantasie überhaupt keine Grenzen gesetzt und ich glaube, dass dies Sommerfeste, Kinderfeste und Grillfeste auszeichnet: Die Fantasie bei ihrer Gestaltung.

  1. Eine zauberhafte möglichst gut zu erreichende Ortschaft.
  2. Gute Laune und ein paar Freunde. Zur Not geht es auch ohne.
  3. Stühle, Sitzgelegenheiten und Vergleichbares, Decken und Kissen. Auch Luftmatratzen und Ähnliches. Bei einem Sommerfest auf der Terrasse, dem Balkon und dem Garten, wird das alles vorhanden sein.
  4. Die Gäste müssen natürlich Bescheid wissen. Daher ein Vorschlag: Eine Einladung zum Sommerfest von MKM
  5. Musik in allen Formen mit oder ohne Instrumente, mit oder ohne Stereoanlage.
  6. Fleisch, Salat, Obst, Brot, Nachtisch, Chips, Essen nach Belieben, Getränke nach Wahl und Bedarf.
  7. Unterhaltung: Verschiedene Spiele oder Spielsysteme, Ballspiele, auch Brettspiele, Kreativspiele, witzige Ideen und Mitmach-Aktionen

Sind ja alles nur Vorschläge. Teilt doch eure Ideen hier in den Kommentare, nicht nur in Facebook. Was wäre noch wichtig? Wie sieht sie aus, die gelungene Sommerparty, ein tolles Sommerfest. Genießt den Sommer und ladet Freunde und Bekannte, Familie und eure Nachbarn einfach mal zu einem Sommerfest ein. Ob Balkon, Elbe, Park oder Parkplatz. Hamburg im Sommer ist toll. Und unsere Stadt ist auch so toll durch eure Ideen, durch die vielen wundervollen, engagierten, kreativen Menschen, die hier leben.

Privatvideo mit Drohne: Hamburg Stadtpark Grill

Hinterlasse eine Antwort

*