Souvenirbummel: Einfach ein Stückchen Hamburg mitnehmen

Souvenirbummel: Einfach ein Stückchen Hamburg mitnehmen

Eigentlich vergeht die Zeit beim Spaziergang durch die Hansestadt ja immer viel zu schnell. Warum also nicht bei einem Souvenirbummel einfach ein Stück Hamburg einpacken und später so richtig in Erinnerungen an die tollen Stunden schwelgen? Was man dazu braucht, ist das Wissen, wo man fündig wird, und eine ebenso praktische wie stylische Tasche.

Entdecken, staunen – und shoppen

Der nächste Sommer kommt bestimmt! Dann locken Elbphilharmonie, Jungfernstieg, HafenCity, Michel, St. Pauli, Fischmarkt und Co wieder mit ihren unvergesslichen Eindrücken. Allein im Stadtbezirk Mitte müsste man mehrere Tage verbringen, um möglichst viel von diesem wunderschönen Nordlicht zu entdecken. Dazu laden rund um Elbe, Alster und Bille gemütliche Plätze, Museen, Musical-Bühnen, Kneipen und Shoppingmeilen zum Entspannen, Zuschauen und Dabeisein ein. Sehenswertes gibt es in jedem der 105 Hamburger Stadtteile, selbst Viertel wie Wilhelmsburg und Finkenwerder gehören längst zu den Geheimtipps. Richtig entspannt kommt man zu Fuß und mit dem öffentlichen Nahverkehr durch die Metropole.

Kurioserweise bietet sich ausgerechnet Hamburgs älteste U-Bahnlinie 3 für eine besondere Stadtrundfahrt an. Mit der U-Bahn einen Sightseeing-Trip machen? Ja! Schließlich fahren die Züge dieser Hochbahn-Ringlinie keineswegs nur durch dunkle Tunnel, sondern sie tauchen auf und geben den Blick auf Skyline, Hafen und Landungsbrücken frei. Wer zwischendurch aussteigt, findet sich direkt an Hotspots wie der Reeperbahn, dem Millerntor, der Speicherstadt oder der Mönckebergstraße wieder. Überall kommt man hier schnell in Shopping- und Entdeckerlaune. Da ist gut beraten, wer sich mit einer praktischen Tasche auf den Weg macht, die man bequem über der Schulter trägt und in die mehr hineinpasst als Schlüssel, Geldbeutel und Handy. Dadurch ist für eine kleine Stärkung zwischendurch und die gefundenen Schätze genügend Platz.

Sehen und gesehen werden – auch beim Souvenirbummel

Wer sich auf Hamburgs Straßen bewegt, weiß es besonders zu schätzen, mit einer legeren Umhängetasche beide Hände frei zu haben. So lässt sich jederzeit für einen Schnappschuss das Handy zücken oder eine frisch gebrühte Kaffeespezialität „to go“ aus den örtlichen Röstereien genießen. Ein weiterer Vorteil: Richtig getragen lässt sich die Umhängetasche deutlich schwerer entwenden als ein Shopper und die eigenen Wertsachen bleiben immer im Blick. Größere Shopping-Pläne? Auch in Kombination mit einem Rucksack lohnt sich der kompakte, praktische Begleiter, um wichtige Habseligkeiten immer griffbereit zu haben.

Bei einer Tour durch Hamburg geht es vielen nicht nur darum, Eindrücke und Andenken zu sammeln. Sondern auch, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. In der modebewussten Elbmetropole kommt es daher auf die richtige Optik an: Ob norddeutsches Understatement oder extravagantes Schlangenmuster in auffälligem Golden Olive: Der Shopping-Begleiter muss zum Rest des Outfits passen, mit dem man sich beim Souvenirbummel in Szene setzt. Echte Hamburger Fashion ist von großen Modegeschäften bis hin zu kleinen Designer-Läden in der ganzen Stadt vertreten – ein typisches Mitbringsel aus Hamburg sind Mode und Accessoires aber eher nicht.

Souvenirs aus der Hansestadt

Zu den Klassikern unter den Hamburger Souvenirs zählen stattdessen Buddelschiff, Backfischschale oder Schiffermütze, zu haben beispielsweise direkt in der Werkstatt beim Kunsthandwerker. Und nicht zu vergessen: der quietschgelbe Friesennerz als idealer Begleiter bei typischem Hamburger Schietwetter. Auf der Suche nach Andenken kann man sich natürlich auch in den ungezählten Souvenirshops inspirieren lassen. Ob nun Hamburg-Erklärbuch, blau-weiße Teetasse, Quietscheentchen im Hamburg-Look, Seesack mit Ankermotiv, Poster mit derben Sprüchen oder Hamburger Stadthonig: Von kulinarisch über intellektuell, von praktisch bis kitschig ist ganz sicher für jeden das Erinnerungsstück mit Aha-Effekt dabei.

Hinterlasse eine Antwort

*