15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Coworking Space Das Hamburger Ding

Hier ist das Hamburger Ding gegen Frust im Home-Office

0 Kommentare

Auf die erste Begeisterung folgt Gereiztheit an der Heimarbeit-Front. Die Decke fällt auf den Kopf und konzentriertes Arbeiten schwer. Hamburgs coolster Cross Community Space, das Hamburger Ding, kuriert akuten Home-Office Blues sofort: Hier wartet eine moderne und ultra-inspirierende Arbeitsumgebung für 24 Euro am Tag oder 150 Euro im Monat – Coronasafe,
mit Fitness- und Podcast-Studio sowie vielen weiteren Extras für die „Homies“.

Kosten für Coworking Space im Hamburger Ding

Eine Lösung sind die Flex-Plätze im Hamburger Ding. Der Cross Community Space am Nobistor bietet Hamburgs coolste Arbeitsumgebung für 24 Euro am Tag – ganz spontan und unkompliziert. Wer also eine Pause vom heimischen Schreibtisch benötigt, aber nicht ins Büro fahren kann, weil Vorgaben und Teamstärke es nicht zulassen, findet hier den idealen Ort mit professionellem Setup. Wird eine ganze Woche (60 Euro) oder ein Monat (150 Euro) komplett gebucht, ist es sogar noch günstiger.

Der Flex-Tarif beinhaltet alle Vorzüge der innovativen Co-Working Location. Der
Arbeitsplatz kann frei gewählt werden und ist barrierefrei zu erreichen. Zur Wahl für den perfekten Workflow stehen unter anderem die chilligen Sky Seats mit Massagefunktion samt Blick über den Hafen, Schreibtische mit Laufband, die jeder Aufgabe Beine machen, sowie zahlreiche Community-Lounges und Küchen. Auch eine Workout Zone, ein Podcast-Studio und (Dach-)Terrassen bringen wieder Freiheit und Bewegung in den Joballtag. Für Neustarter und Gründer, die ein wichtiges Projekt beginnen oder neue Teammitglieder kennenlernen wollen, sind außerdem die „Mini-MeeDing“-Räume für zwei bis vier Personen perfekt. Inkludiert ist dabei stets Highspeed-WLAN, Kaffee-, Tee- und Wasser-Flat. Der Space ist in der Woche 24 Stunden, also rund um die Uhr nutzbar.

Coworking Space am Nobistor
Gemeinschaftsbüro im Hamburger Ding

Sicherheit steht in diesen Zeiten natürlich an erster Stelle. Deshalb verfügt das
Hamburger Ding über ein ausgeklügeltes Hygiene-Konzept, das mit dem Labor Dr. Fenner bereits im Sommer 2020 erarbeitet wurde. Seither ist der Cross Community Space als Corona Safe House zertifiziert.

Die 35 Private Offices mit zwei bis 14 Arbeitsplätzen sind aktuell zu 100 Prozent
ausgelastet – trotz Corona gibt es hier mittlerweile sogar eine Warteliste. Tages-, Wochen- und Monatstickets sind dagegen ausreichend verfügbar. Viel Raum also für weitere flexible Co-Worker, die kurzfristig dazukommen dürfen. Aber Vorsicht: Die Rückkehr an den Küchentisch wird eine Herausforderung!

Hamburger_Ding

Mehr auf www.hamburgerding.de

Wochenendtrip – günstig dem Alltag entfliehen
Vorheriger Beitrag
Wochenendtrip – günstig dem Alltag entfliehen
Der Haspa GUITAR CUP Gitarrenwettbewerb
Nächster Beitrag
Haspa GUITAR CUP 2022 – Der neue Hamburger Gitarrenwettbewerb

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1