Nacht der Kirchen

Nacht der Kirchen

Das Motto der Nacht der Kirchen 2019 lautet: Herz auf laut. Tja. Laut ist nicht gut. Herzen sprechen leise. Aber nicht bei den Protestanten, da ist alles etwas klöderig und grob.

127 Kirchen in Hamburg und Umgebung laden am 14. September von 19 Uhr bis Mitternacht zum gemeinsamen Kulturfest ein. Bereits zum 16. Mal öffnen sich in der Nacht
der Kirchen hamburgweit die Portale und bieten den über 70.000 erwarteten Besuchern ein buntes Programm, das in 658 Veranstaltungen 763 Stunden umfasst. Das diesjährige Motto heißt „Herz auf laut“ und bezieht sich auf die Bibelstelle: „Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.“ (Matthäus-Evangelium, Kap. 12, Vers 34)
„Herz auf laut“: dieses Leitthema spiegelt sich in all seinen Facetten auf dem größten ökumenischen Fest des Nordens in einem farbenfrohen Programm unterschiedlichster
Angebote. Lachen, schmunzeln, freuen, zuhören, reden, singen, schweigen, genießen, beten, tanzen, beruhigen, all das ist möglich in den Kirchengemeinden von Hamburg und Umgebung – und das kostenlos.

Liebhaber von Gospel, Orgelspiel, Schlager, moderner oder klassischer Musik kommen ebenso zu Genuss wie Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen
Führungen. Auch wer ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation sucht, einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Schmuckstücke entdecken will, wird fündig. Der Moderator Daniel Kaiser erwartet zur Eröffnung auf der NDR-Bühne am Brunnen in der Mönckebergstraße u.a. Bischöfin Kirsten Fehrs, Hamburgs Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Erzbischof Dr. Stefan Heße und Hauptpastorin und Pröpstin Dr. Ulrike Murmann. Das musikalische Rahmenprogramm bietet vor allem
Gospel und Pop.

Zitate zur Nacht der Kirchen in Hamburg

„„Herz auf laut – bei dieser Nacht der Kirchen geht es um Themen wie Gerechtigkeit, Mitmenschlichkeit, aber auch um pure Emotion. Denn offene Kirchen laden ein zu Begegnung – Herzensräume, Sehnsuchtsräume in 116 Gemeinden, die sich dieses Jahr wieder engagieren. Ob in den Comedykirchen oder in der Jugendkirche, es geht um den Puls der Zeit: Was haben die Menschen auf dem Herzen? Was beschäftigt sie mit Blick auf Kirche und Gesellschaft? Und wenn Sie mögen, dann lauschen Sie auch einfach nur einer der 300 Orgeln, die dieses Jahr in Hamburg im Orgeljahr 2019 ganz besonders zu bestaunen sind. Die Nacht der Kirchen zieht wieder viele Register! Ich freue mich auf Sie!“
Bischöfin Kirsten Fehrs

„Lassen Sie Ihr Herz sprechen! Hören Sie auf Ihr Herz! Diese gut gemeinten Aufforderungen sagen auch, dass wir allein mit unserem Kopf, unserem Verstand nicht weit kommen. Oder besser: dass wir mit dem Herzen weiterkommen, menschlicher werden. Deshalb hoffe ich, dass es in dieser Nacht der Kirchen an vielen Orten etwas erlebt werden kann, das zu Herzen geht.“
Dr. Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg

„Im ‚Kleinen Prinzen‘ heißt es, dass man nur mit dem Herzen gut sieht. Das stimmt, und ich ergänze, dass es sich ebenso mit dem Gehör verhält. Stellen wir unser Herz auf laut, öffnen wir es, damit wir die vielfältigen Klänge Gottes in der Welt gut wahrnehmen können. Dazu bietet die Nacht der Kirchen in über 600 Veranstaltungen reichlich Gelegenheit.“
Hauptpastorin und Pröpstin Dr. Ulrike Murmann

nacht-der-kirchen-programmheft

Nacht der Kirchen

Motto Herz auf laut
Am 16. September 2019 von 19 bis 24.00 Uhr
Die App kirchennacht lotst Smartphone-Besitzer zu Kirchen und Programmen (Download in den Play-Stores, siehe auch www.ndkh.de)

Nacht der Kirchen Hamburg – 14. September ab 19 Uhr

Leave a Review

*