Das Comicfestival 2020 in Hamburg

Das Comicfestival 2020 in Hamburg

Trotz Coronakrise findet das 14. Comicfestival in Hamburg statt und schlüpft deshalb in ein neues Gewand und wird ein … Panel Walk!

Ganze sieben Tage lang wird spaziert und flaniert was das Zeug hält. Durch St. Pauli, die Neustadt und das Karoviertel führt der Weg, von Panel zu Panel, hin zu immer neuen, unerforschten Comicfundsachen. Die Schaufenster von rund 30 Ladenlokalen, Cafés und Galerien sind dann Ausstellungsstationen – die Panels! – in denen Comics unterschiedlichster Art zu entdecken sind. Da der Großteil der Ausstellungen unter freiem Himmel besichtigt werden kann, ist das Festival pandemietauglich. Für die Ausstellungen, die begehbar sind, gibt es ein Hygienekonzept, das die Anzahl der Personen beschränkt und die Besucher*innen zum Händedesinfizieren und Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet.

3 Highlights aus insgesamt neun Gruppenausstellungen

  1. Das „Team Millionaires Club“
    In den Räumlichkeiten der Galerie Gudberg Nerger beispielsweise präsentiert sich The Millionaires Club aus Leipzig mit Arbeiten von Max Baitinger, Preisträger des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung 2020, Marie-Luce Schaller und Anna Haifisch, die in diesem Jahr mit dem Max-und-Moritz-Preis als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin ausgezeichnet wurde.
  2. Hamburger Literaturpreis in der Kategorie „Comic“
    Darüber hinaus werden die Arbeiten von Karina Tungari, Preisträgerin des ersten je verliehenen Hamburger Literaturpreises in der Kategorie „Comic“ (2019) in den Schaufenstern des Markthofs zu sehen sein, der im Innenraum zusätzlich die Gelegenheit bieten wird, weitere Einreichungen für den Comicpreis zu besichtigen.
  3. Die HAW Hamburg
    Neben vielen Einzelkünstler*innen und Kollektiven stellt auch die HAW Hamburg aus! Im Kölibri finden gleich zwei Ausstellungen statt, die Werke von zahlreichen Studierenden der HAW Hamburg umfassen: Die „Swap Party“ spielt mit Umdeutungen von gender, race und class, während „Comics ohne Worte“ Geschichten nur mit Bildern zeigt.

Lesungen

Lange war unklar, ob die Covid-19-Situation es zulassen würde, Lesungen vor Publikum zu veranstalten. Nun sind für das Festivalwochenende mehrere Lesungen geplant, die natürlich unter Vorbehalt und nur mit Einlassbeschränkung und vorheriger Anmeldung aller Teilnehmer*innen stattfinden werden.

Die Lesungen, die sich vorwiegend auf die Veranstaltungsorte Kölibri und Vorwerkstift konzentrieren, werden nicht nur von etalbierten Künstlerpersönlichkeiten wie Olivier Schrauwen, Tanja Esch und Katrin Klingner gehalten, sondern auch von noch unentdeckten Protagonist*innen der Comicszene.

Open Call

Über unseren Open Call im Juli erreichte uns eine Vielzahl von Einreichungen unterschiedlichster Art, aus der ein Dutzend Einzelpersonen und Kollektive ausgewählt wurde, um beim Panel Walk auszustellen. Insgesamt präsentieren beim Comicfestival 2020 nahezu 100 Comickünstler*innen ihre Werke, sodass mit bemerkenswerten Comic-Fundsachen gerechnet werden darf – von Novitäten namhafter Künstler*innen bis hin zu absoluten Neuentdeckungen …

Comicfestival Hamburg

Börse – Ausstellungen – Workshops – Lesungen
Vom 2. – 9. Oktober 2020

Wer fehlt …
Unter den internationalen Künstler*innen, die zwar mit ihren Arbeiten beim Panel Walk vertreten sind, deren Abwesenheit wir 2020 aber beklagen müssen, weil die Coronapandemie das Reisen erschwert, befinden sich Alabaster Pizzo (US), Silki Doodle (KR/FR), Kim Edgar (CA), Keren Katz (IL) und Ana Maçã (PT).

Mehr Infos auf der Website: www.comicfestivalhamburg.de

Hinterlasse eine Antwort

*