Der perfekte Dünger für Balkonpflanzen

Der perfekte Dünger für Balkonpflanzen

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und es wird langsam Herbst. Zeit, die letzten warmen Tage mit Sonnenschein zu nutzen, um die Balkonpflanzen auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten und Gemüse wie Tomaten, Peperoni und Beeren zu ernten.

Vielleicht habt ihr euch auch auf dem großen Pflanzenmarkt am Kiekeberg noch einmal ordentlich mit Blumen und Kräutern eingedeckt? Mit unseren Tipps könnt ihr euren Balkonpflanzen in den letzten Sommertagen noch einmal einen richtigen Wachstumsschub bescheren.

Bachblüten

Tomaten sind zwar relativ anspruchsvoll in der Pflege, doch dank der unzähligen Größen und Arten gibt es quasi für jeden Balkon eine geeignete Sorte. Wenn sie trotz regelmäßigem Ausgeizen und ausreichend Wasser Blätter und Früchte hängen lassen, kann man sie mit einfachen Mitteln wieder aufpäppeln. Es muss auch gar nicht die Chemiekeule sein, immerhin möchte man die reifen Tomaten ja essen. Bei kränkelnden Pflanzen schwört die Bäuerin Monika Fessler-Alig deshalb auf homöopathische Arnika-Globuli und Bachblüten. Bachblüten sollten aufgrund der vielfältigen Anwendungsgebiete sowieso in keinem Haushalt fehlen.

Antibabypille

Nein, dabei handelt es sich nicht um einen Scherz, sondern um einen echten Geheimtipp, den man allerdings nur anwenden sollte, wenn man übriggebliebene Antibabypillen hat. Verwenden sollte man das Hormonpräparat auch nur für Pflanzen, die man nicht verzehren möchte. Kräuter sowie Gemüse- und Obstpflanzen sind also tabu! Möchte man einer Pflanze zu schnellem Wachstum verhelfen, dann drückt man eine Pille direkt in die Erde, möglichst nahe am Pflanzenstock. Durch das regelmäßige Gießen gelangen die Hormone in die Erde. Alternativ kann man die Pille über Nacht im Gießwasser auflösen, sodass die Hormone mehreren Pflanzen zugutekommen.

Dünger-Mix

Wer beim Düngen lieber auf die Kraft der Natur setzt, stellt seinen Dünger selbst her – und zwar aus Küchenabfällen. Eine Mischung aus Bananen- und Eierschalen sowie Kaffeesatz ist die ultimative Nährstoffquelle. Bananenschalen enthalten Kalium und Magnesium, Eierschalen Kalk und der Kaffeesatz Stickstoff – also alles, was Pflanzen zum Gedeihen brauchen. Einfach alles zusammen in den Mixer geben, pürieren, mit Wasser verdünnen und die Pflanzen damit gießen. Eure Balkonpflanzen werden es euch danken!

Hinterlasse eine Antwort

*