15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Radio Orsimanirana im MK&G

TIPP: Radio Orsimanirana im MK&G

0 Kommentare

Am Freitag, den 5. Februar 2021, um 18.30 Uhr geht Radio Orsimanirana auf der Website das erste Mal auf Sendung.

Neben der Ausstellung, die seit dem 22. Januar 2021 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) bereitsteht, bildet Radio Orsimanirana – vor Ort und digital – die Bühne für das zentrale Anliegen des Projektes Life on Planet Orsimanirana: Ein Ort der Begegnung, der Diskussion und des Gedankenaustauschs zu sein, zu dem alle eingeladen sind, die aktiv eine Vision für eine bessere Welt entwickeln möchten.

Mit einem Kick-off-Programm bis Mitternacht feiert das Projektteam um Jerszy Seymour und Emanuele Braga mit Gästen wie Carsten Rabe (Gängeviertel), Alice Barkhausen (Hallo Festspiele), Yiannis Mouravas (Dirty Art Department), Bisrat Negassi (M.Bassy) und vielen weiteren den Start des Radios. Im Audio- und Videolivestream gibt es erste Einblicke in die Ausstellung, Talkshows, Musik, Performances, DJ-Sets und eine Anleitung für alle Interessierten, wie sie selbst – zunächst von zuhause aus – Beiträge für www.radio-orsimanirana.com (Website in englischer Sprache) einreichen können.

Sobald das MK&G wieder für Besucher*innen geöffnet ist, ist auch das mit Instrumenten, Mischpulten, Mikrofonen und CDJs ausgestattete Radiostudio in der Ausstellung sendebereit.

Programm des Radio Orsimanirana am 5. Februar 2021

(alle Angaben ohne Gewähr, Veranstaltung in englischer Sprache)

18.30–17.00 Uhr
„Hello World!“ – (Live)
Talkshow zur Einführung in das Projekt „Life on Planet Orsimanirana“
mit Jerszy Seymour (Kurator), Emanuele Braga (Kurator), Tulga Beyerle (Direktorin des MK&G)

19.00–19.40 Uhr
„Meet the Peeps“ (Live)
Talkshow, in der die verschiedenen Gruppen und Kollektive des Projekts vorgestellt werden
mit Jerszy Seymour, Emanuele Braga, Joe Halligan und Adam Willis (Assemble) –tbc–, Carsten Rabe und Alisya Tsybina (Gängeviertel), Philip Peters und Elisa Kracht (Studierende der HFBK), Lukas Feireiss, Bisrat Negassi, Tomasz Skibicki, Alice Barkhausen und Lorenzo Toma (Hallo Festspiele), Yiannis Mouravas, Nicola Baratto, Macao, Anna Reutinger, Muschi Muschi, Ursina Tossi, Freies Sender Kombinat u.a.

19.40–19.55 Uhr
„Join the Jam“ (Live)
Informationen zum Programm, und wie können Besucher*innen selbst einen Beitrag zum Projekt leisten?
mit Emanuele Braga, Lisa Mersmann und Luisa Hilmer (MK&G)

19.55–20.15 Uhr
„Neo-Neanderthal Tapes Part I“ (Live) – Performance
mit Jerszy Seymour und dem Orsimanirana-Team

20.15–21.00 Uhr
„Hallo Radio“ (Live) – DJ-Set „Cadavre exquis“

21.00–21.45 Uhr
„Dirty Art Department“ – Podcast: „Die große Symbiose: Jeanne Vrastor & Zuza Banasinska“

21.45–22.30 Uhr
„Gängeviertel x Kindergarten Crew“ (Live) – DJ-Set „Music for Kidz”

22.30–23.15 Uhr
„Macao x Saturnalia Collective“ – DJ-Set

23.15–00.00 Uhr
„Daddies on Acid x Muschi Muschi“ – DJ-Set „BLOODY QUEEAR Transmission #1“

                                           
LIFE ON PLANET ORSIMANIRANA

Der international bekannte Künstler und Designer Jerszy Seymour schafft gemeinsam mit Amica Dall vom Londoner Architekturkollektiv Assemble und Emanuele Braga, Mitglied der Künstler*innen- und Aktivist*innen-gruppe Macao in Mailand, im MK&G eine fantastische und humorvolle Welt, die zwischen Ausstellung, Radiosender, Workshop und Performanceraum oszilliert. Als dezentral und dynamisch angelegtes Projekt des Weltenbaus folgt Life on Planet Orsimanirana der Idee des „Non-Gesamt Gesamtkunstwerks“. Internationale und lokale Kollektive, Aktivist*innen, Künstler*innen, Designer*innen und die Besucher*innen selbst sind eingeladen, in diese Welt einzutauchen, Musik zu machen, an Workshops und Diskussionen teilzunehmen, Ideen zu entwickeln und sie im Radio zu teilen, sich auf einen Kampf um die Zukunft einzustimmen und jene Welt zu fordern, in der sie leben wollen.

Mit diesem Projekt setzt das MK&G sein Bestreben fort, sich für mehr Beteiligung und Dialog zu öffnen. Das Projekt richtet sich an alle, die Lust haben, im Museum aktiv zu werden und die Kraft der gemeinsamen Gestaltung zu nutzen, um über neue Wege und Antworten auf die brennenden Fragen der Gegenwart nachzudenken.

Eine Ausstellung des Jerszy Seymour Design Workshops mit Macao Milano und Assemble London, kuratiert von Emanuele Braga, Amica Dall und Jerszy Seymour.

Lessingtage 2021 DIGITAL
Vorheriger Beitrag
Lessingtage 2021 DIGITAL
Mit dem Sportwagen durch Hamburg
Nächster Beitrag
Mit dem Sportwagen durch Hamburg flitzen – so wird dein Traum wahr

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.322 anderen Abonnenten an