15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Prateek Vijan, ID Card, 2022, Installation; Foto: Tim Albrecht, HFBK

HISCOX Kunstpreis im neuen Atelierhaus der HFBK Hamburg vergeben

0 Kommentare

Am 11. Februar 2022 wurde zum 14. Mal der mit 7.500 Euro dotierte Hiscox Kunstpreis im Rahmen der Jahresausstellung an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) verliehen. Zwölf junge Künstlerinnen und Künstler präsentieren hierfür Malerei, Objekte, interaktive Skulpturen und Rauminstallationen sowie Videoarbeiten. Mit der Ausstellung zum Hiscox Kunstpreis wird der neue Galerieraum der HFBK eingeweiht.

Über die Preisvergabe entschied eine Fachjury, der in diesem Jahr Krist Gruijthuijsen (Direktor KW Institute for Contemporary Art), Fatima Hellberg (Direktorin Bonner Kunstverein) und Chloe Stead (freie Autorin und Redakteurin frieze) angehörten. Der Entscheidung ging ein Präsentationsrundgang voraus, bei der alle künstlerischen Arbeiten begutachtet wurden. Nach intensiver Diskussion prämierte die Jury die Installation ID Card von Prateek Vijan mit dem Hiscox Kunstpreis in Höhe von 7.500 Euro.

In der Jurybegründung zu Prateek Vijan, der Zeitbezogene Medien bei Simon Denny und Angela Bulloch im Master studiert, heißt es: „Mit seiner Installation ID Card imaginiert Prateek Vijan einen poetischen wie politischen Raum, in dem Leben mit Technologie verschaltet wird. Gefundene Holzstücke können vom Publikum ausgewählt und auf einen selbstprogrammierten Scanner gelegt werden: die individuelle Maserung erzeugt einen je spezifischen Klang. Wer wählt welches Stück aus und warum? Das Scannen täuscht Neutralität vor und ist doch auf Herkunft, Alter, Größe und Form geeicht – kurz gesagt: auf Identifikation. Der hörbare Klang ist der Moment, in dem das Objekt befragt wird, aber auch wir, nach unseren Prozessen der Identifizierung und Standardisierung, nach unserer kollektiven Verantwortung im alltäglichen Miteinander.“

Janna-Lena Baierle, Sales & Development Underwriter, Bereich Privatkunden, Spezialversicherer Hiscox Deutschland, betont: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, junge, begabte Künstlerinnen und Künstler zu fördern. Als erfahrener Kunstversicherer wissen wir um den Wert und die Einzigartigkeit von Kunst sowie um die Hingabe, die in jedem einzelnen Werk steckt – was sich wieder sehr eindrucksvoll in den hier ausgestellten Arbeiten zeigt. Mit unserem Kunstpreis wollen wir diese Leidenschaft sowie die jungen Talente in ihrem künstlerischen Schaffen unterstützen.“

Bis zum 20. Februar 2022 konnte das Publikum die Arbeiten der zwölf Nominierten inklusive die des Preisträgers im heute eröffneten neuen Atelierhaus der HFBK entdecken. Es stellen aus: Raphaela Andrade, Corrie Barclay, CJ Chandler, Wassili Franko, Fritz Lehmann, Philine Mayr, Matthew Muir, Despoina Pagiota, Kuno Seltmann, Anna Stüdeli, Prateek Vijan und Frederik Vium.

Der Hiscox Kunstpreis

Kunst zu sammeln und zu versichern hat das internationale Spezialversicherungsunternehmen Hiscox seit jeher geprägt. Aus dieser Leidenschaft für die Kunst fördert das Unternehmen seit Jahrzehnten international junge Künstler*innen. Seit 2008 kann auch Hiscox Deutschland auf einen eigenen Förderpreis blicken, der in Kooperation mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg bereits zum 14. Mal vergeben wird. Der Hiscox Kunstpreis für junge Nachwuchskünstler*innen ist mit 7.500 Euro dotiert. Neben der finanziellen Förderung in Form eines Preisgeldes wird den Nominierten zusätzlich ermöglicht, ihre Werke der Öffentlichkeit zu zeigen und in einem durch die Grafikklasse der HFBK gestalteten Katalog zu präsentieren. Durch dieses Engagement leistet Hiscox einen wichtigen Beitrag für eine unabhängige Entwicklung herausragender Studierender zu Beginn ihrer künstlerischen Karriere.

Titelbild von ROOSMOOD: Hochzeitseinladungen auf Transparenzpapier
Vorheriger Beitrag
Hochzeitseinladungen mit Transparentpapier sind im Trend
Globaler Klimastreik am 24. September 2021
Nächster Beitrag
Globaler Klimastreik für Klimaschutz und Frieden in Hamburg

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1