15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Der Hamburger Container-Hafen bei Nacht. Das Bild repräsentiert den Beitrag: SOMMER IN HAMBURG Jahresrückblick 2023 - Die Highlights 2024

SOMMER IN HAMBURG Jahresrückblick 2023 – Die Highlights des vergangenen Jahres

0 Kommentare

Hier mein Jahresrückblick 2023. Es ist nicht alles, was der Sommer in Hamburg zu bieten hat. Nicht jedes Highlight der Wochenenden der Stadt ist hier abgebildet. Es ist die Highlights des Jahres aus ganz persönlicher Sicht. Ich hoffe, es gefällt dir.

Buchpräsentation mit dem Bundespräsidenten a.D. Joachim Gauck

Im Thailia Theater präsentierte Gauck mit seinem Wunschpartner Reinhold Beckmann, der ihm die Fragen stellte, sein neues Buch Erschütterungen. Was unsere Demokratie von außen und innen bedroht. Das war ein toller Vormittag mit einem tollen Menschen, der brillant formulieren kann und die kommunistischen Diktaturen und ihre verheerenden Wirkungen auf Herzen und Seelen der Menschen bis ins Letzte durchleuchtet und versteht.

Unlearn Patriachy

Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, das Buch Unlearn Patriachy und das Event dazu in Hamburg im eeden – Co-Creation-Space. Aber ein bisschen was, habe ich schon geschrieben. Ich vervollständige den Text bei Gelegenheit.

Saisoneröffnung im Jupiter

Die Hanseatische Materialverwaltung IM EXIL und viele andere KünstlerInnen feierten im Frühjahr eine Mega-Saisoneröffnung im Jupiter gegenüber Saturn in der Hamburger Innenstadt. Am 15. April 2023 gab es Electro-Party, die natürlich viel zu feucht und so bewusstseinsverändernd war, zig Vernissagen und Hip Hop und Soul im ehemaligen Karstadt-Sport-Gebäude an der Mönckebergstraße. Natürlich umsonst und drinnen.
www.jupiter.hamburg

Elbjazz

Das durchkommerzielisiert Elbjazz fand bei akzeptablen Wetter – es hätte wärmer sein können – zwischen Elphilharmonie und Blohm+Voss-Werft statt. Highlight war die Band Meute neben dem Trockendock auf der Traditionswerft. Aber auch das Beiprogramm war toll. Dass das Kulturschiff MS Stubnitz als Spielort bei diesem unvergleichlichen Jazz-Event nicht bespielt wurde, ist nur mit Geld zu erklären und bliebt ein Rätsel. Die Stubnitz gehört zum Elbjazz, das sollte den Veranstaltern einleuchten.

Circus Roncalli Premiere

Roncalli in Hamburg auf dem Moorweide ist immer etwas Besonderes. Der Bezirk wollt den berühmten Zirkus dort zwar nicht haben, aber die 2. Bürgermeisterin setzte sich durch und genehmigte diese ehrwürdige Tradiontion, diesen künstlerischen Zirkus ohne Tiere auf der Moorweide am Dammtor für einen Monat zu beherbergen. Das Programm war richtig klasse!

König Charles in Hamburg

Viel hat man nicht gesehen am Hamburger Rathausmarkt, als das britische Königspaar die alte Hansestadt besucht. Man musste sich schon am Vormittag an der Absperrung platzieren, um einen Blick auf König Charles und seine Camilla zu erheischen. Unseren Bundespräsidenten samt Gattin bekam man leicht zu sehen. Aber Charles zeigt sich am Balkon und Camilla verließ etwas später als ihr Gatte das Rathaus. Darauf hatte ich gewartet:

Königing Camilla nebst Präsidenten-Gattin verlässt das Hamburger Rathaus / Jahresrückblick 2023

Bun-Jon & The Big Jive im Goldbekhaushof

Bun-Jon & The Big Jive sind die Swing-House-Band der Swingtanzgemeinde und spielen über das Jahr gesehen mindestens jedes Quartal einmal in der Stadt. Highlight ist dabei das Sommerkonzert auf dem Hof im Goldbekhaus in Winterhude umsonst und draußen. Neben dem Saisonabschluss-Konzert in der Musikmuschel Planten un Blomen im September. Muss man gesehen habe, muss man dabei gewesen sein.

HSV gegen Greuther Fürth

Einmal im Jahr in das wunderschöne Volksparkstadion zu gehen ist auch eine schöne Tradition. Ist immer ausverkauft, ähnlich wie am Millerntor, und lohnt sich meistens. Leider ist das immer noch 2. Liga, aber das tut der Stimmung in diesem wirklich tollem Fußballstadion überhaupt keinen Abbruch. Im SOMMER IN HAMBURG kann man das richtig gut machen, egal, gegen wen der HSV gerade spielt

altonale

Das größte Kulturfestival der Stadt, die ALTONALE, darf in einem Jahresrückblick 2023 natürlich nicht fehlen. Tut sie auch nicht. Immer zu kurz, immer spannend, immer randvoll mit ungewöhnlichen Events, Ereignissen und Geschichten, sollte jeder Hamburger verstehen, dass dieses Festival bei uns in Altona nicht nur das Straßenfest ist. Sondern über fast drei Wochen in vielen verschiedenen Locations läuft und viel mehr zu bieten hat, als Party und Flohmarkt.

Spielbuden Festival

Das schönste Busker-Festival ist in jedem Fall das auf dem Spielbudenplatz. Die Auswahl der Künstler passen zusammen, der Ort ist wundervoll, der Zeitpunkt auch. Mir hat es grandiosen Spaß gemacht.

Das Spielbudenplatz Festival ist ein Highlight im Hamburger Sommer / Jahresrückblick 2023

Hip Hop in Planten un Blomen

Es gibt nicht nur die Musikmuschel in Planten un Blomen, und auch nicht nur Jazz und Swing. Es gibt auch Hip Hop auf der Rollschuhbahn im Sommer in Hamburg. Das Tanz-Battle Dance your Style wurde gesponsort von Red Bull und war ein absolutes Highlight des Sommers. Es gehört dick angemarkert im Jahresrückblick 2023.

Tango auf der Cap San Diego

Tango Chocolate zogen von ihrer kleinen Tanzschule im Herzen St. Georgs direkt auf die Cap San Diego. Dort, im Bauch des alten Museumsfrachters, gab es Kurse und Partys zwischen Swing, Tango und Salsa. Im Sommer unterrichteten Verónica und Marcelo an Deck des Schiffes ihren Tango Argentino und das war tatsächlich etwas ganz Besonderes. Ich hatte viel Spaß, ein echtes Highlight des Jahres in meinem persönlichen Jahresrückblick 2023.

Vogelball 2023

Ein traditionelles Electro-Festival auf dem Artville-Gelände. Wenn es zum Einbruch der Dunkelheit nicht so rauschaft und laut wäre, also alkohol- und drogenintensiv, wäre es eines der schönsten Feste der Stadt. Aber auch am Tage hat man viel zu sehen und zu erleben. Leckers Essen, Kunst, Tattoos, Musik und Tanzkurse, und natürlich die tollen Vogel-Kostüme, sorgen für ein unvergessliches Event im Hamburger Sommer. Etwas, das mit zu den Größen beim Jahresrückblick 2023 zählt.

Salsa im Stadtpark

Immer noch ein kleiner Geheimtipp ist die kostenlose Salsaparty jeden Sonntag Nachmittag am Rosengarten im Stadtpark. Wild und schön, voller Licht und Musik, tanzen alle, die mögen zu den heißen Ryhmus der südamerikanischen Kultur: Salsa, Merengue und Bachata. Schöne Frauen, schöne Männer, schöne Musik, schöner Park – umsonst und draußen und auf Spendenbasis.

Ein Träumchen: Salsa am späten Sonntagnachmittag kostenlos im Hamburger Stadtpark / Jahresrückblick 2023

Helenenviertel Sommerfest

Ein weiterer „Geheimtipp“ nicht nur im Jahresrückblick 2023 ist das sommerliche Fest im Helenviertel. Das Frappant in der Viktoria-Kaserne und die fux eG sind mitten in dem schnuckeligen Viertel zwischen Neue Mitte Altona und Altona Altstadt, ist das Zentrum dieses Sommerfestes. Essen, Flohmarkt, Kunst und Musik, Tanz und ein kleiner Umzug mit „Meute“, der Band, die hier schon beim Elbjazz Erwähnung fand.

Sommerfest GartenKunstNetz e.V.

Das Sommerfest der GartenKunst in der Eifflerstraße in der Sternschanze ist ebenfalls ein Highlight, ein Geheimtipp und etwas Besonderes beim Jahresrückblick 2023. Abgefahrene Band, krasse Leute und leckeres Essen gezwängt in einem überschaubaren Garten vollgepackt mit alternativen Leuten.

Die Sinfonie der Baugemeinschaften

Für mich der schönste Nachmittag des Jahres war vor den Sommerferien das „bau. und raumkulturelle Erlebnis in mehreren Sätzen“ bei den Halbinsulanern. So hießt die Baugemeinschaft in der HafenCity, bei der dieses einmalige Sommerfest im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers stattfand. Es waren vielleicht nur 200 Leutchen und man fragt sich, wo die anderen kulturinteressierten Hamburger waren. Nun, sie folgen vermutlich nicht dieser Website – SOMMER IN HAMBURG – und wusstes es deshalb nicht besser. Sie haben eins der tollsten Highlights der Stadt überhaupt und des Jahres sowieso verpasst. Aber ich nicht.

Ensemble Resonanz beim Hamburger Architektursommer / Jahresrückblick 2023

Ausflug: Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle

War ich noch nie im Lokschuppen in Aumühle, aber in diesem Sommer habe ich es geschafft. Ich entdeckte sogar einen Eisenbahn-Wagon, der in Ostpreußen hergestellt und betrieben wurde. Sehr wahrscheinlich haben ihn meine Vorfahren, Teile meiner Familie befahren und das hat mich berührt. Der Wald drumherum und der Blick in die Geschichte gehören eigentlich als Highlight in jeden Hamburger Jahresrückblick.

Ausflug: Paddeln im Alsterlauf

Am letzten Tag der Sommerferien, bin ich mit meiner Tochter nach Ohlsdorf, um von dort einen Ausflug mit dem Paddelboot zu starten. Durch den Dschungel des Alterslaufs, an den Spiel- und Liegewiesen vorbei, ist es wie in einem Traum, in einem anderen Land. Und wenn man in den Alsterfluss steigt ist es wie Eisbaden, den der Fluss ist auch im Hochsommer arschkalt. In diesem Fall in dieses Mikroabenteuer in Hamburg etwas, das man viel zu selten unternimmt und daher im Jahresrückblick 2023 Eingang finden muss.

Timmendorfer Strand

Der Timmendorfer Stadt an der Ostsee ist nicht weit entfernt von Hamburg und der am schnellsten zu erreichende Sandstrand für die Hansestädter. Man muss mit der Bahn zunächst nach Lübeck und dann umsteigen. Wenn denn alles funktioniert und die Bahnen fahren – und mein kein Auto zur Verfügung hat. Mit dem Deutschlandticket war es 2023 kein Problem, einen Tag zum Baden an die See zu fahren. Gut, Kurtaxe und Geld für den verdammten Strandkorb saugen dir das Geld aus der Hüfte. Dennoch war es sehr schön am Meer. Eine echte Bereicherung für uns Hamburger. Wollen wir nur hoffen, dass auch im nächsten Jahr das Deutschlandticket günstig bleibt. Das Baden in der Ostsee ist im Hitzesommer ein Highlight beim Jahresrückblick 2023

Indiecon 2023

Am Ende des Sommers in Hamburg, oder war es Anfang Herbst, gabe es endlich wieder die Indiecon im Oberhafen. Das Independent Publishing Festival zeigt ungewöhnliche Magazin und Initiativen, Künstler und Autoren, Verlage und publizierte Projekte, dass es die reinste Freude ist, für jeden Lesefan, Grafikfan und neugierigen Menschen. Die Aussteller kommen aus der ganzen Welt, aus Europa und natürlich viele aus Hamburg. Auch diese kleine Festival, dass ein Wochenende zwischen Elbbrücken und SPIEGEL-Gebäude stattfindet, ist ebenfalls ein Geheimtipp.

Cro im Stadtpark

Es war Cros größtes Konzert, dass er je gegeben hat. Vor mindestens 25.000 meist jungen Frauen, eher 30.000 Fans lieferte Cro mit seiner absolut tanzbaren Musik ein grandioses Konzert auf der Trabrennbahn Bahrenfeld ab. Zum Supermond und bei bestem Wetter hatten alle richtig viel Spaß. Abgesehen von den wahnsinnigen Preisen für Getränke und Essen bei den Konzerten, ist das etwas, das jeder mal erlebt haben sollte. Für Cro freue ich mich sehr. Denn er hat sich diesen Erfolg über viele Jahre selber erarbeitet und das ist wirklich bewundernswert.

Danger Dan umsonst in der Sternschanze

Das war ein Highlight des Jahres. Der wunderbare Danger Dan spiele kostenlos und umsonst und draußen in der völlig überfüllten Sternschanze gegen Rechts. In einem kleinen Video hielt ich den unvergleichlichen Event in Hamburg fest:

Danger Dan im Sommer in Hamburg in der Schanze / Jahresrückblick 2023

Ayliva in der Barkleycards-Arena

Auch das muss man mal erlebt haben. 5000 Teenies, meistens Mädchen, kreischen die ganze Arena voll. Wie laut das ist. Und wenn sie praktisch alle Texte von Ayliva mitsingen, dann ist das so glockenhell und ohrenbetäubend, das erwachsene Ohren kaum zu Gehör bekommen. Ich kannte die deutsch-türkische Sängerin nicht, bevor mir meine 14-Jährige-Tochter eröffnete, dass ich sie und ihre Freundin zu dem Konzert in Hamburg begleiten sollte. Ein echtes Erlebnis. Ich freue mich sehr, dass ich dieses Event in meinem persönlichen Jahresrückblick 2023 festhalten darf.

Eurofurence

Als ich eines abends vom OPEN JAZZ und der Musikmuschel zum Dammtor ging, um vor dort mit der S-Bahn nach Altona zu fahren, entdeckte ich einen Haufen seltsam gekleideter Gestalten. Lustig sahen sie aus, in ihren eigenartigen Tierkostümen. Fantastisch die Wesen. Was war hier los? Eine Gaming-Messe? Nein. Es waren Furries und sie trafen sich zu einer internationalen Konferenz im CCH in Hamburg. Diese Furry-Convention findet jährlich an wechselnden Orten statt und ist die größe Zusammenkunft dieser Art in Europa.

Highlight im Jahresrückblick 2023 in Hamburg: Die Eurofurence

Jüdische Kulturtage 2023

Überrascht war ich, als ich feststellen musste, dass andere Städte in Deutschland längst so etwas haben wie Jüdische Kulturtage. Hamburg hat lange gebraucht, aber nun sind sie da. Mal schauen, in welchem Rythmus – ist ja auch eine Frage von Geld und Wo-Man-Power – sie wieder stattfinden. Ich meine, sie sollten jedes Jahr erscheinen und nicht nur im Jahresrückblick 2023 einen festen Platz im Kulturjahr haben.

Wohnprojekte-Tage 2023

Das Leckerie nicht für jeden. Es geht um gemeinschaftliches wohnen und bauen. Die STATTBAU-Hamburg hat die nun jährlichen Wohnprojekttage ins Leben gerufen, um die Bürger, die hier ihre Zukunft sehen zu informieren und zusammenzubringen. Vielleicht werde ich noch einmal auf diesen Jahresrückblick 2023 zurückschauen und sagen: Siehst, hier hat es angefangen, hier habe ich dieses tolle Wohnprojekt gefunden.

Hip Hip Battle auf Kampnagel

Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet: Kampnagel und Fußball und Hip Hop. Tatsächlich hat sich die Kulturfarbik zusammen mit dem FC St. Pauli für die in 2024 angesetze Fußball-Europameisterschaft in Deutschland mit den französischen Tanzwettbewerb „Juste Debout“ zusammengetan. Zu jeder Fußball-EM oder -WM gibt es ein kulturelles Beiprogram, bei den alle genannten Akteure und Locations ein große Rolle spielen werden. Seid gespannt. Am 16.12.23 gab es eine tolles Battle in K2.

Elbphilharmonie

Man will immer nur die großen – und bekannten – Sinfonien hören im großen Saal der Elbphilharmonie. Doch es gibt noch viel mehr Musik, als die alten Klassiker. Orgelmusik und Neue Musik. Am 10. Dezember 2023 orgelte uns der unvergleichliche Martin Schmeding nicht nur Bach, sondern „neue“ Komponisten vom Ende des 19. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Ein echts Highlight in einem nicht ausverkauften Saal der Hamburger Elbphilharmonie. ich fand des großartig.

Ende vom Jahresrückblick 2023 und Weihnachten in der Hamburger Innenstadt

Weihnachtsparade am Hamburger Jungfernstieg bei eisigem Wind und Schnee Anfang Dezember / Jahresrückblick 2023

Der Reinfall des Jahres 2023 darf in einem Jahresrückblick 2023 nicht fehlen:

Nice Dry Event in Altona

Gut gemeint und im Wesentlichen über das mir so verhaste Instagram bekannt gemacht. Instagram – das Gegenteil vom freien Internet, etwas, wo jeder mitmachen muss, um nicht den Anschluss zu verlieren. Bei dem selbstorganisierten eigentlich tollen Event in Ottensen ging es um Sucht, um Kunst und um Podcasting. Mehr oder weniger bekannte Podcasterinnen und Autorinnen – wir halten fest: JEDER kann einen Podcast ins Leben rufen, JEDE ein Buch über die eigenen ach so einzigartigen schlimmen Erfahrungen veröffentlichen – boten einem interessierten Suchtpublikum ihre Erfahrungen mit der eigenen Sucht. Gut so.

Allerings waren die allermeisten Anfänger. Und die Stimme der älteren Menschen, die schon sehr lange clean und trocken sind, waren so richtig gar nicht zu hören. Aber gerade die hätten einiges klargestellt. Es war eine vollkommen unpolitische Veranstaltung, von selber betroffenen, die, wie sich herausstellte, selber nicht sehr belastbar waren und trotz des eigenen ach so tollen Podcast andere Menschen mobbten. Nice Dry Event: Insgesamt gut gemeint, aber ungenügend und am Ende zu labil.

Aber mit diesem negativen Urteil soll mein Jahresrückblick 2023 nicht enden. Heiligabend im Mariendom ist immer etwas Besonderes. Hier rufen das Kirchengeläut zur Christmette.

Die Glocken rufen zur Christmette im St-Mariendom zu Hamburg / Jahresrückblick 2023
Buchcover: Unlearn Patriarchy
Vorheriger Beitrag
Unlearn Patriarchy: Buchvorstellung im feministischen Co-Creation-Space an der Strese
Lessingtage 2024 in Hamburg
Nächster Beitrag
Um alles in der Welt – Lessingtage 2024 in den Thalia Theatern

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg
Newsletter erhalten
Wir freuen uns über neue Leser, die den Hamburger Sommer lieben und die schöne Seite der Stadt mehr abgewinnen wollen
15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1