Shiatsu in Hamburg – Tipp

Shiatsu in Hamburg – Tipp

Kennt ihr Shiatsu? Wisst ihr was das ist? Es ist mehr als Massage, mehr als eine Entspannungsmassage. Hier ein kleiner persönlicher Geheimtipp.

„Shiatsu ist eine Akupressur-Massage, die sich aus alten japanischen und chinesischen Massageformen, sowie westlichen physiotherapeutischen Methoden“, schreibt Isabel Leistikow auf ihrer Website. Isa weiß genau, wie Shiatsu funktioniert, denn sie macht schon seit vielen Jahren Shiatsu-Behandlungen – jetzt in ihrer neuen Praxis in der Thadenstraße in St. Pauli an. Ich selbst hatte das Glück, durch den gemeinsamen Kontakt zu einer befreundeten Heilpraktikerin, die das „japanisches Heilströmen“ Jin Shin Jyutsu anbietet, eine Stunde bei Isa zu erhalten. Das war nicht nur sehr charmant – es war richtig toll.

Massagen hatte ich schon einige erhalten im Laufe der Zeit. Eine Freundin von mir, ließ sich einst in Esalen-Massage ausbilden, eine Massageform aus kalifornischen Hippiezeiten, und da bekam ich si einige kostenlose Massagen verpasst. Das war toll. Aber auch so gönne ich mir hin und wieder eine kleine Massage, etwa eine Hot-Stone-Massage oder eine tolle Thai-Massage. Es gibt sehr viele unterschiedliche Massage-Techniken und Behandlungsmöglichkeiten, dich über Berührungen zu entlasten und zu entspannen.

Erste Erfahrungen mit Shiatsu

Diese japanische Fingerdruck-Massage dient aber nicht primär der Entspannung, sondern soll das Chi – die „Lebensenergie“ – wieder herstellen, zu fließen bringen, für Ausgleich sorgen. Insofern ist der Ansatz und das Ziel von Shiatsu etwas völlig anderes, als bei anderen Techniken, die mit Berührungen arbeiten. Bei einem Urlaub in Vancouver, Kanada, gerieten wir zufällig in das Straßenfest der relativ großen japanischen Gemeinde der Stadt, in das „Powell Street Festival“. Aufgrund der Reisstrapazen und der vielen Rennerei eines Stadturlaubs, ging es mir nicht so gut. Ich entschied mich, in ein Gebäude zu gehen, dass kostenlose (glaube ich!) Schnupper-Behandlungen dieser japanischen Fingerdruck-Massage anbot. Das gönnte ich mir. Danach war ich wieder hergestellt, mir ging es wieder gut. Seit dem denke ich, das Shiatsu eine sehr gute Sache ist.

Vor allem der Ansatz, den Isabel Leistikow hier hat, kommt mir sehr entgegen. Sie nimmt sich ausreichend Zeit für die Begrüßung und eine Art Anamesegespräch in lockerer Atmosphäre und in japanischer Tradition mit leckerem Tee. Sehr schön. Die Räume sind liebevoll eingerichtete und unterstützen die entspannende, sehr warme, hilfreiche und aufmerksame Behandlung, die nach dieser Einführung folgen wird. Ganz wundervoll. Ich freue mich schon auf die nächste Behandlung bei ihr.

Mein „Geheimtipp“ ist also:

Isas Bauchgefühl, Thadenstraße 118, 22767 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*