15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Segeln auf der Elbe. Ein Katamaran vom Elbstrand aus gesehen

Segeln auf der Elbe: Segelausflüge von Hamburg aus

0 Kommentare

Segeln gehört zu den vielleicht schönsten Fortbewegungsmöglichkeiten überhaupt. Die Elbe eröffnet in Hamburg in Verbindung mit der Nord- und Ostsee viele tolle Ausflugsmöglichkeiten. Das sind die besten Kurse und diese Aktivitäten lassen sich mit einem schönen Schiffsausflug verbinden. Mit den richtigen Tipps steht dem tollen Segeltörn nichts im Weg.

Ein Segelausflug vereint Entschleunigung und beschwingte Fahrt durch das Wasser und verspricht damit eine ganz einzigartige Zeiterfahrung.

Viele Menschen schätzen die windbetriebene Fahrt über das Wasser als eine ganz besondere Möglichkeit der Fortbewegung. Mit etwas Essen ist auch auf längeren Fahrten für die Versorgung gesorgt. Moderne Menschen nutzen heute auch Kryptowährung, um unterwegs zu bezahlen oder Segelboote zu mieten.

In modernen Metropolen wie Hamburg ist dies gar kein Problem. Ein aktueller Cardano Preis auf Bitvavo.com oder der entsprechende Bitvavo Preis von Polkadot zeigt schnell auf, das dieses Kapital nicht viel kosten muss. Selbst für Menschen, die sich einfach einmal ausprobieren möchten, ist der Kauf digitaler Coins nicht schwer.

Im Herzen Hamburgs starten

Der Hamburger Hafen bildet einen optimalen Einstieg im Herzen der hanseatischen Metropole. Von hier aus kann der Törn an den Containerschiffen vorbeigehen. Über die Elbe führt der Weg vorbei an den Airbus-Werken in Richtung Mühlenberger Loch und findet in Blankenese ein schönes Ziel. Segler, die dann noch weiter fahren möchten, können auch noch in Wedel vorbeifahren.

Segeltörn ab Wedel starten

Wer vor allem schöne Landschaft schätzt, sollte seinen Segeltörn vielleicht von Wedel aus starten. Von hier aus führt die Elbe durch ein wunderschönes Naturpanorama. Schöne Strände laden zum Verweilen ein. Weiter geht es Richtung Schleuse von Cranz Richtung Teufelsbrück. Am Ende kann vor Hamburgs Toren ein Blick in die Weite geworfen werden.

Elbsegeln und Nordseeluft schnuppern

Eine weitere tolle Segelmöglichkeit bietet die Orientierung Richtung Nordsee. Segeln auf der Elbe lässt sich nämlich ausgezeichnet mit einem Ausflug auf das Meer verbinden. In dem Fall lässt sich ebenfalls der Startpunkt ab Wedel nutzen. An der Hetlinger Schanze orientiert man sich dann Richtung Insel Lühesand, fährt an der Schwinge Richtung Stade und anschließend gen Kollmar weiter. 

Unterwegs auch ohne eigenes Boot

Um auf der Elbe segeln zu gehen, benötigt niemand ein eigenes Segelboot. Es gibt Segelgesellschaften, bei denen Boote samt Skipper gemietet werden können. Dabei haben Gäste die Wahl zwischen kleinen und modernen Booten und rustikalen Schiffen aus schönem Holz und mit einer tollen Optik.

Bootsfahrten auf der Elbe liegen im Trend und werden auch für besondere Anlässe und private Gruppen gerne in Anspruch genommen. Mit einem Hamburger Sommerausflug wie diesem kann man sich einen ganz besonderen Eindruck von der tollen Hansestadt verschaffen. Gäste können das Segeln auch mit einem abendlichen Ausflug in ein Musical oder ein Konzert kombinieren.

Fazit

Bei einem Segeltörn kann man sich in Richtung der lebendigen Hansestadt orientieren oder die schöne Natur der Umgebung genießen. Die Fahrt ins Freie Richtung Nordsee bildet bei längeren Fahrten eine weitere Ausflugsmöglichkeit.

Banner Lesen ohne Atomstrom 2023 in Hamburg
Vorheriger Beitrag
Lesen ohne Atomstrom 2023 in Hamburg
Plakat FOKUS TANZ #9 ON MOBILITY
Nächster Beitrag
FOKUS TANZ #9 März 2023

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg
Newsletter erhalten
Wir freuen uns über neue Leser, die den Hamburger Sommer lieben und die schöne Seite der Stadt mehr abgewinnen wollen
15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1