FAQ-Room 24: Jenseits der Nationen – Europäische Identität, Unionsbürgerschaft und res publica

FAQ-Room 24: Jenseits der Nationen – Europäische Identität, Unionsbürgerschaft und res publica

AQ-Room 24 – Jenseits der Nationen. Lasst uns reden über europäische Identität, über Nationalismus und Populismus, was Demokratie und Verantwortungsgefühl heute bedeuten.

In Europa, so Jean Monnet, einer der Väter der Europäischen Union, gehe es nicht darum, Staaten zu integrieren, sondern darum, Menschen zu vereinen. In Zeiten von aufkeimendem Populismus und Nationalismus ist die vielzitierte europäische Identität oft eher Zielscheibe von Kritik als vereinendes Element. Warum scheint das Verantwortungsgefühl der Bürger*innen für das Projekt Europa so wenig belastbar? Wie könnte die vielbeschworene Vision einer Einheit in Vielfalt über die nationalen Grenzen hinweg vielleicht doch realisiert werden? Wie sich ein gesamteuropäisches Identitätsbewusstsein entwickeln könnte, welche Bedeutung dabei die Unionsbürgerschaft spielt und wie eine europäische Identität oder gar eine europäische Staatsbürgerschaft aussehen könnten, möchten wir mit dem Soziologen Prof. Armin Nassehi, dem Europa- und Völkerrechtler Andreas von Arnauld sowie der Europawissenschaftlerin Marie Rosenkranz vom European Democracy Lab diskutieren. FAQ-Room 24.

Zusammen mit zahlreichen anderen europäischen Kultureinrichtungen beteiligt sich das SchauSpielHaus am »European Balcony Project« von Ulrike Guérot und Robert Menasse.

In diesem Rahmen findet außerdem eine Diskussion zum Thema »Die Hoffnung kehrt zurück – Der europäische Frühling« mit Vertreter*innen der transnationalen Liste „European Spring“ am 9/11 um 20.00 Uhr im Rangfoyer statt.

Am 10. November 2018 um 16.00 Uhr beteiligt sich das SchauSpielHaus an der europaweit zeitgleich stattfindenden feierliche Proklamation der Europäischen Republik: Ensemblemitglieder werden die Republik gemeinsam mit der Musikerin Bernadette La Hengst vom Vordach des SchauSpielHauses ausrufen.

European Balcony Project – FAQ-Room 24: Jenseits der Nationen – Europäische Identität, Unionsbürgerschaft und res publica

Podiumsdiskussion mit dem Soziologen Prof. Armin Nassehi, dem Europa- und Völkerrechtler Andreas von Arnauld sowie der der Europawissenschaftlerin Marie Rosenkranz vom European Democracy Lab
Moderation: Catarina Felixmüller
Am Donnerstag 8. November 2018 um 20.00 Uhr
Eintritt: 15 Euro / ermäßigt 9 Euro

Eine Veranstaltung im Rahmen des »European Balcony Project«
In Kooperation mit der Kursbuch Kulturstiftung

Malersaal – Schauspielhaus Hamburg

Kirchenallee 39, 20099 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*