Check mal die Mucke: Unter meinem Bett 4

Check mal die Mucke: Unter meinem Bett 4

Frisch auf den Plattenteller: Neues aus der Kinderliederschmiede von Unter meinem Bett.

Auch in der vierten Auflage bleibt die beliebte Reihe ihrem Konzept treu und liefert fetzigen und niemals langweiligen neuen Sound fürs Kinderzimmer. Erneut hauen zahlreiche deutschsprachige Musiker auf den Putz bzw. in die Tasten und Saiten, darunter Gisbert zu Knyphausen, Dota, Maeckes, Alin Coen, Buddy Buxbaum (Ex-Deichkind) u.v.m. Die neuen Lieder handeln von Extrawürsten (28 Meter lang!), schreckhaften Drachen oder feigen Nüssen und animieren Kinder und Eltern zum Mitsingen, -hüpfen und Nachdenken. Inhaltlich und musikalisch bietet Unter meinem Bett 4 erneut die bunte Mixtur von leise bis laut, albern bis anspruchsvoll, harmonisch bis wild. Eines aber haben die Songs gemeinsam: “Alle, alle sind Musik”!

Themen aus dem Kinderalltag werden besungen, so wie im großartigen Protestsong “Ich bin nicht niedlich” von Larissa Pesch (Laing), die damit wohl vielen Kindern aus dem Herzen singt bzw. schreit. Ruhiger wird es hingegen beim Bruder-Schwester-Singer-Songwriter-Duo Sarah and Julian, sie haben das wundervoll anrührende “Geschwisterlied” geschrieben. Auch Kinderängste werden thematisiert: Singer-Songwriterin Maike Rosa Vogel, nimmt mit Countryklängen in ihrem Lied “Feige Nüsse” die Angst vorm Angsthaben. Und Dota singt in “Monster & Drachen” von angsteinflößenden Wesen, die so beängstigend gar nicht sind. Eines wichtigen Themas nimmt sich auch Karl die Große an: In “Mensch ärgere dich nicht” findet sie, dass man sich durchaus richtig ärgern darf. Locas in Love feat. Gorilla Club wiederum ärgern sich in ihrer rockigen Mitsing- Hymne über “Bestimmer”, die immer und überall das Sagen haben.

Kein Kinderbein wird stillstehen bei den richtig fetten Beats von Deichkind-Gründungsmitglied Buddy Buxbaum mit seinem “Ich bin cool”: Da heißt es nichts wie ab aufs Bike mit Papas Aftershave und Gel in den Haaren. Neues gibt es auch von den “Unter meinem Bett”- Altbekannten Francesco Wilking, Moritz Krämer und Gisbert zu Knyphausen: Gemeinsam geben sie das mitreißende “Das ist schon das Lied” zum Besten. Auch der Song “Extrawurst” von Theodor Shitstorm aka Desiree Klaeukens und Dietrich Brüggemann geht in die Beine und fordert zum Mitsingen auf. Poppig und zum Mittanzen kommt auch “Im Wasser kann ich fliegen” von Bernd Begemann und Belinda daher. Eule und Lerche bzw. Lisa Bassenge und Boris Meinhold wünschen sich mit Pauken und Trompeten bzw. Tuba und Posaune das aller, allergrößte
“Tier”. Ebenfalls tierisch und auch ein bisschen gruselig wird es beim wunderbar an The Cure erinnernden Song “Flattermaus” von Die Schwarzen Tasten (mit Tobias Siebert von klez.e und And the Golden Choir).

Den ultimativen, leisen Protestsong “Tiere im Wald” (Anspieltipp!), der zugleich die Geschehnisse im Hambacher Forst zu kommentieren scheint, gibt es von Alin Coen, von der man nicht nur Tierlaute lernen kann, sondern auch erfährt, dass Tiere vielerorts in Gefahr sind. Ebenfalls durchaus politisch zu verstehen ist auch der Song “Alle fallen um” von Rapper Maeckes, dessen Refrain lautet: “Es macht `nen Ruck nach rechts und die Welt ist krumm, also halte dich fest, denn sonst fällst du um!” Und in der wunderschönen Hymne “Alle, alle sind Musik” zeigen Max Schröder & die Chorinies: unmusikalisch gibt es nicht.

Unter meinem Bett 4 beweist erneut, dass Kindermusik bunt, vielfältig und auch für erwachsene Ohren ein Fest sein kann. Da heißt es jetzt nur noch, Musik ab und Hände in die Luft!

Unter meinem Bett 4 – Alle fallen um – Maeckes

Release-Konzert Unter meinem Bett 4

Donnerstag, den 20. Januar 2019
Später mehr

Fabrik

Barnerstraße 36, 22765 Hamburg

AMAZON: MP3 Download, Audio-CD

ab 4 Jahren
Oetinger Media Gmbh, 16. November 2018
Audio-CD 13,45 EUR

Hinterlasse eine Antwort

*