15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
VRHAM! Festival Hamburg 2021

VHRAM! Kunst und Virtual Reality-Festival in Hamburg

0 Kommentare

VHRAM! bringt ab dem 4. Juni 2021 ein wenig Festivalflair nach Hamburg zurück. Denn auch ein Festival für virtuelle Kunst lebt von der Begegnung und dem Austausch, all das haben wir im vergangenen Jahr sehr vermisst. Aus der Kombination vom virtuellem (VRHAM! VIRTUAL) und physischem Veranstaltungsort (Hamburger Oberhafen) wird allen Besucher*innen in Hamburg und weltweit ein umfassendes und aufregendes Kunsterlebnis geboten. Falls ihr unser Programm Kick-Off heute verpasst haben solltet – schaut gerne noch mal rein:

VRHAM! Festivals 2021: 18 Kunstwerke aus 15 Ländern sind aus über 200 Einreichungen für die  VREXHIBITION, das VR CINEMA (in Zusammenarbeit mit Magenta VR der Telekom) und die IMMERSIVE INSTALLATIONS ausgewählt worden. Darunter auch das Projekt Chaotic Body, das Alexander Whitley als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie ins Leben gerufen hat. Der britische Choreograf erforscht künstlerisch, wie Tanz in einer rein digitalen Form existieren kann und wie sich menschliche Bewegungen durch den Einsatz digitaler Technologien in Augmented Reality visualisieren lassen. Chaotic Body ist während des VRHAM! Festivals exklusiv im Hamburger Oberhafen zu sehen.

Die Veranstalter sind gespannt auf neue künstlerische und/oder narrative VR-/XR-Projekte und machen an letzten Festivaltag Platz für den ultimativen »VR Punk Pitch Battle«: Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein lädt ausgewählte Teams oder Einzelkünstler*innen ein, ihre Ideen vor einer Jury, die aus Mitgliedern ihres Kurz + Innovativ-Gremiums besteht, zu präsentieren. In dem 5-Minuten-Pitch ist alles erlaubt, was die Plattform ZOOM hergibt. Es gibt 10.000 Euro für den besten Pitch. Der kreativste Kopf wird in der Closing Ceremony am 12. Juni bekannt gegeben. Bewerbungsschluss ist am 10. Juni! => Die Ausschreibung

VHRAM! Virtual Reality-Festival

Vom 4. – 12. Juni 2021
Eintritt frei oder auf Spendenbasis
Programm: www.vrham.de/programm/
Mit der Magenta VR App können Interessierte in ganz Deutschland viele der audiovisuellen VR-Kunstwerke, 360-Grad-Filme und virtuelle Experiences zuhause erleben. Die App ist kostenlos für Smartphones im App-Store von Apple sowie im Google Playstore erhältlich.

VHRAM! Eröffnung

Am 4. Juni 20210 geht es los, online, mit unserer  Eröffnung und der Verleihung der VRHAMMY Awards mit freundlicher Unterstützung der ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis geht an die beste Arbeit aus dem künstlerischen Programm und wird von einer internationalen Jury vergeben, die wir euch in diesem Newsletter vorstellen.

Ab dem 5. Juni 20210 startet VHRAM! auch vor Ort. Sichert euch am besten schon jetzt euer Ticket und bucht euch HIER einen individuellen Zeitslot für unsere Ausstellung mit insgesamt 18 Kunstwerken aus 15 Ländern darunter die großartige Arbeit Chaotic Body von Alexander Whitley, die nur physisch vor Ort zu erleben ist.

Oberhafenquartier Hamburg

Rund um die Stockmeyerstraße, 20457 Hamburg

Festivalpartner: Telekom Magenta VR
Förderer: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, NORDAKADEMIE-Stiftung, Deutsche Kreditbank AG, NORDMETALL-Stiftung, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburgische Kulturstiftung, Gebr. Heinemann SE & Co. KG, Hypo-Kulturstiftung, Rudolf Augstein Stiftung, Adalbert Zajadacz Stiftung, HafenCity Hamburg GmbH, Creative Europe Desk Hamburg.
Virtual Event Partner: Museum of Other Realities, INVR.SPACE, Kaleidoscope
Unterstützer: giraffentoast design, elbnetz, SpiceVR, Spherie, Vilicon&Salley
Kooperationspartner: ITZ – Institut für theatrale Zukunftsforschung, CPH:DOX, Schleswig-Holstein Musik Festival, Thalia Theater, VRDays Europe, Espronceda Institute of Art & Culture, Uebel&Gefährlich
Netzwerkpartner: VR Business Club
Medienpartner: ONE Hamburg

LIVE ART FESTIVAL Hamburg
Vorheriger Beitrag
LIVE ART FESTIVAL vom 3. bis 13. Juni 2021 mit Kunstpark und Morgenritual
ReAct Altona-Altstadt
Nächster Beitrag
STAMP und HausDrei planen interaktiven Stadtteilrundgang ReAct Altona-Altstadt

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.312 anderen Abonnenten an