15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Duckstein-Festival in der Hamburger HafenCity

Duckstein-Festival in der HafenCity Hamburg 2023

2 Kommentare

Unter dem Motto „Kunst, Kultur & Kulinarisches“ beginnt am Freitag, 23. Juni 2023 um 18 Uhr das Duckstein-Festival in der HafenCity, rund um den Magdeburger Hafen. Besucherinnen und Besucher dürfen ab diesem Freitag 10 Tage voller stimmungsvoller Livemusik und internationalem Kulturprogramm, bestehend aus Straßentheater, Artistik, Akrobatik und Comedy.

Ergänzt wird das Unterhaltungsprogramm durch ein vielfältiges Angebot an gehobener Streetfood- und Festivalküche sowie extravagantes Design und Kunsthandwerk – größtenteils aus eigener Manufaktur. Das alles ohne Eintritt und unter freiem Himmel.

Musikalisch werden die Besucherinnen und Besucher bereits in den ersten Tagen des Festivals, im eigens gebauten Unplugged-Musik-Club, bestens unterhalten: Am Freitag springt die Band Max & Friends mit Gaststar Nonhle Beryl für die erkrankte Jessy Martens ein und präsentiert aktuelle Chartbreaker sowie Hits aus Pop, Rock & Soul. Highlights am Wochenende sind unter anderem das Londoner Folk-Pop-Duo Stables, die im vergangenen Jahr schon das Musikzelt rockten (Samstag, 24.6., 16:30h) sowie die Soulisten mit den beiden Powerstimmen Marion Welch & Bridget Fogle, die eine echte Saturday Night-Rock-Pop-Show abliefern (Samstag, 24.6., 19:30h).

Modernen Singer-Songwriter-Sound von David Ost gibt es am Sonntag, 25.6. ab 14h zu hören. Das Festival unter der Woche startet dann mit bekannten Größen wie Nervling (Montag, 26.6, 19:30h.), die sowohl Hits ihrer 13-jährigen Bandgeschichte als auch ihr neues Album „Autsch“ präsentieren, gefolgt von der Erfinderin der musikalischen Beatles-Tour Stefanie Hempel in Trio-Besetzung mit The Silver Spoons. (Dienstag, 27.6., 19:30h).

Das erstklassige Musikprogramm wird ergänzt durch Straßentheater-Acts, die mit Akrobatik, Comedy, Jonglage und weiteren artistischen Darbietungen begeistern. So sorgen die beiden Berliner Artisten und Diaboloweltmeister Benno und Max alias Twin Spin schon am ersten Festival-Wochenende mit einer modernen Crossover-Live-Show aus Stand Up Comedy, Game Challenges und Akrobatik, für ein spektakuläres Bühnenerlebnis. Genau wie Hip-Hop-Clown und Meister der  Bewegungskunst Kai Eikermann und Comedy-Artist Jens Ohle, ihrerseits mit viel Humor.

Bewegt durch modernste Fernsteuertechnik, wird der 1,10m große Publikumsliebling, Jochen der Elefant, mit dem Fahrrad seine Runden über das Festival drehen und gleichermaßen für Begeisterung und Schwärmereien sorgen. Neu ab diesem Jahr: Gerade unter der Woche wird der Treppenvorplatz an der Busanbrücke ebenfalls für Theater- und Musikacts genutzt.

Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland zieht das Duckstein-Festival auch mit seiner Designermeile in der Osakaallee an. Ausgewählte Designerinnen und Designer bieten, größtenteils handgemachte, Arts & Crafts, Lifestyle- und Designprodukte an. So wird das abwechslungsreiche Festivalprogramm durch eine hochwertige Verkaufsausstellung abgerundet.

Charakteristisch für das Duckstein-Festival ist auch das Angebot an gehobener und vielfältiger Gastronomie, die von syrischen, indischen und afrikanischen Spezialitäten bis hin zu Mazza, Falafel, Bowls oder auch deutschen Klassikern reicht. Kreative Streetfood- und Festivalküchen bieten darüber hinaus ein großes Angebot an veganen und vegetarischen Speisen, sodass alle Besucherinnen und Besucher in den Genuss des Festivals kommen können, welcher stets im Einklang mit der wunderschönen Atmosphäre, an der Grenze zwischen HafenCity und Speicherstadt, steht.

Das Duckstein-Festival HafenCity Hamburg wird gefördert von Neustart Kultur, der Beauftragten von Bundesregierung für Kultur und Medien und der Initiative Musik GmbH.

24. Duckstein-Festival HafenCity Hamburg

vom 23. Juni.- 2. Juli 2023

Kunst, Kultur und Kulinarisches
Mo-Do. 17-23 Uhr
Fr. 16-24 Uhr
Sa. 12-24 Uhr
So. 12-22 Uhr
Eintritt frei

Magdeburger Hafen
Osakaallee/Brooktorkai, 20457 Hamburg (HafenCity)

BACKSTAGE-Festival 2023 Point of View
Vorheriger Beitrag
BACKSTAGE-Festival 2023 »Point of View«
Titelbild der Doku über den neuen Elbtunnel vom NDR
Nächster Beitrag
Kino-Preview zu gewinnen: „TRUDE, Mike und der Neue Elbtunnel“

2 Kommentare

  • 21. Juli 2014 zu 14:22
    Bernd Schmidt

    Seit Jahren bin ich regelmäßiger Besucher des Duckstein-Festivals in Hamburg und habe dort tolle Konzerte erlebt. Doch der Umzug in die Hafencity bringt es nicht – das Festival hat viel von seinem einstigen Flair verloren. Sicher: An der Fleetinsel gab es Ärger wegen der Lautstärke (Hamburg, die weltoffene Stadt?) und die Stadt Hamburg ziert sich, wenn es um den Jungfernstieg als gute Alternative geht. So wie es allerdings jetzt in der Hafencity organisiert ist, wird mein Besuch am vergangenen Samstag wohl der letzte gewesen sein, wenn es künftig dabei bleibt. Die Bühne in einem viel zu kleinen „Raum“ unterzubringen, in dem bei 35 Grad im Schatten etwa 100 Leute um die Wette schwitzen müssen, wenn sie etwas mitbekommen wollen, kann irgendwie nicht die Lösung sein. Wer es in dem Zelt nicht aushielt und draußen stand, bekam von den tollen Künstlern bestenfalls noch die Hälfte mit – zumal die Konzerte diesmal unter der Überschrift „unplugged“ laufen. Eine Freiluft-Bühne, wie vor zwei Jahren am Jungfernstieg, wäre die bessere Lösung. Oder gibt es auch Lärm-Bedenken in der Hafencity?

    Antwort
    • 21. Juli 2014 zu 15:18

      Hallo Bernd. Vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, kann ich nachvollziehen. Die Athmosphäre ist nicht mehr so charmant wie auf der Fleetinsel. Ein Teil macht auch die Hitze. Traditionell regnet es ja beim Duckstein-Festival, dann sollte man das noch mal prüfen … 😉

      Antwort

Antworten

Sommer in Hamburg
Newsletter erhalten
Wir freuen uns über neue Leser, die den Hamburger Sommer lieben und die schöne Seite der Stadt mehr abgewinnen wollen
15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
×