Triathlon der Herren 2011 – Radfahren Hamburg Mönckebergstrasse

Innenstadt? Abgesperrt. Trozdem ist es voll in der Hamburger City. Ist ja Wochenende. Und Triathlon. Da wird dann das gesamte Areal umzäunt. Fehlen nur die Kühe, die gaffend am Zaun entlangwaffeln und ein paar Blitze schießen. Nein, diesmal sind es Rennfahrer. Mit dem Rad. Das Triathlon 2011 der Herren saust am Samstag, den 16. Juli, von Motorradfahrern mit Videokameras verfolgt unter Applaus die Mönckebergstraße herauf.

Zehn Disziplinen oder Varianten soll es geben vom Triathlon. Krieg ich nicht immer mit das das ist. Schwül ist es an diesem Samstag in der Stadt. Sommerlich schwül. Kaum jemand bewegt sich mehr, als es unbedingt sein muss. Wenn er nicht gerade Triathlet ist. Weshalb er das geworden ist, weiß meistens niemand. Wozu quält man sich so? Wegen der Glückshormone? Ganz schön anstrengend. Wem will man was beweisen? Oder ist man auf der Flucht. Wir Zuschauer haben es natürlich nicht eilig. Wir haben Kameras. Und Handys. Die haben auch Kameras. Wir tapen also das Spektakel, weil wir es nicht glauben können. Zu Hause zeigen wir den Bericht unseren Lieben und sagen: Ei, kuckemal da! Triathlon Hamburg 2011. Die Herren.


Triathlon der Herren 2011 – Radfahren, Durchfahrt der Mönckebergstrasse in Hamburg

Foto: br1dotcom

Hinterlasse eine Antwort

*