Wochenende Hamburg vom 11.-13. Juni 2010

Nach vier langen Jahren endlich wieder Fußballweltmeisterschaft … in Hamburg. Das wirkt sich natürlich auch auf das Wochenende in Hamburg aus, denn der Fußball sagt ja nicht, am Samstag gehe ich dann mal ins Ballett und Sonntag zum Reiten. Nein, die nächsten vier Wochenenden stehen ganz im Zeichen der Ereignisse in Südafrika. Was das Tor zu Welt sonst noch spannendes zu bieten hat, erfahrt ihr dennoch hier.

Hübsche Türkische MädchenPublic Viewing in Hamburg ist natürlich an vielen Ort möglich. Viele Kneipen und Lokale haben nicht nur einen Bildschirm drinnen, sondern auch zur Straße hin, im Hof oder im Biergarten. An der Elbe und in Altona kann ich folgende Lokalitäten wärmsten empfehlen: Die Strandperle , den Hafenbahnhof und das Cafe Ribatejo mitten in Ottensen. Doch auch der Frappant-Verein in seiner Victoria-Kaserne in der Altonaer-Altstadt zeigt Spiele im WM-Club. Im Rahmenprogramm gibt es Filme & Dokumentationen zum Kulturphänomen Fußball und die Künstler dort bemühen sich, es Euch auch sonst an nichts fehlen zu lassen. Außerdem soeben gesichtet: Eine riesige Leinwand im Familieneck in der Friedensallee 4, 22765 Hamburg, am Alma-Wartenberg-Platz für wenn es regnet.

Übrigens: Funktioniert hervorragend der Fußball-WM 2010 Kalender für Outlook und iCal: Download von Chip.de

AUSSERDEM:

Gängeviertel
Samstag 12.6.2010 von 14.00 – 22.00 Uhr
Check the Speck – Hausfest in der Speckstrasse mit Mordsprogramm: Musik, Kinderbastelln, Ausstellungen, Portraitzeichnen, Seltsame Getränke, Griechisches Grillen uvm. und unbedingt … WM-Übertragung! Ist sicher DER Veranstaltungstipp zum Wochenende in Hamburg.

Hamburger Schlemmer Sommer 2010
ab Samstag 12.6.2010 bis 15. August 2010
Beim Schlemmer Sommer verwöhnen Hamburger Top-Restaurants zum 12. Mal ihre Gäste mit einem außergewöhnlichen Menü zum Preis von 59,00 Euro für zwei Personen. Es geht darum, den Bauch so weit aufschwemmen zu lassen, dass man im August im Mittelmeer keinen Luftmatratze mehr braucht.
http://www.hamburg-kulinarisch.de/

Ballett
ab Sonntag 13.6.2010 bis -27. Juni 2010
Im Rahmen der 36. Hamburger Ballett-Tage heißt es diesmal: Fließende Welten. Wer also weniger auf Beinscheren, Blutgrätschen, Fallrückzieher und Fussballkunst steht, darf sich in der Hochkultur der Illusion hingeben, diese Art von Kunst werde sanft und sonders und ohne brutale Quälerei erworben.
Staatsoper Hamburg, Große Theaterstraße 25, 20354 Hamburg – Karte

Kinder
Sonntag 13.6.2010 von 13.00 bis 17.30 Uhr
Kinderprogramm BauTraum in der Hamburger HafenCity. Welcher Bengel vom Fussballfieber noch nicht angesteckt ist oder nur zuschaut, wenn Deutschland spielt, der darf sich hier etwas aufbauen und kostenlos austoben – hoffentlich nicht bei Fritz-Walter-Wetter.

Tag des Gartens
Sonntag 13.6.2010 von 11.00 bis 17.00 Uhr
“Lust auf Gärtnern” – Das alljährliche Fest für große und kleine Gartenfreunde in einer Kleingartenanlagebietet viele Informationen rund um den Garten und seine Pflege – auch dieses Jahr werden Pflanzen und nützliche Dinge angeboten.
Treffpunkt: Vereinshaus KGV Rispenweg e.V. -229-, Hamburg-Lurup, Bus Fangdieckstraße, über S-Bahn Elbgaustraße
Volkspark, Hamburg – Karte (?)

Buchtipp zum Wochenende
Poetik des FußballsPoetik des Fußballs aus 2006 steht bei mir noch im Regal. An- aber nicht zuendegelesen. Das ist doch jetzt eine Gelegenheit zwischen den Spielen tiefer in die Materie einzudringen. Dass Fußball mehr ist, als viele meinen, sollte sich hier und dort schon angedeutet haben. Das Spiel ist tiefer im Menschen verwurzelt, als manchem lieb sein wird und hat sehr subtile Ebenen – jenseits von Unterhaltung und Kommerz. Klar. Einfach mal reinschauen und sich einlassen! Denn: Gunter Gebauer entführt uns in eine Fußballwelt, die wir alle kennen und doch so noch nicht gesehen haben. Er präsentiert das Spiel der Spiele als Arena des Lebens und zeigt, wie das Phänomen Fußball sämtliche Facetten unserer modernen Gesellschaft widerspiegelt: Auf dem Rasen geht es um Macht und Zufall, Gewalt und Ohnmacht, Gewinn und Verlust, Regeln und Regelbrüche.

Hinterlasse eine Antwort

*