15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Mit dem Sportwagen durch Hamburg

Mit dem Sportwagen durch Hamburg flitzen – so wird dein Traum wahr

0 Kommentare

Das leise Surren des Motors genießen, das Gaspedal durchtreten und die anderen Autos im Rückspiegel zurücklassen – ein Wunsch, der dich schon lange nicht mehr loslässt. Träume, auch von einem Sportwagen, können jedoch tatsächlich zur Realität werden.

Wir zeigen dir, wie du die Finanzierung deines nagelneuen Sportwagens stemmen kannst, um schon bald die Straßen von Hamburg unsicher zu machen.

Sportwagen finanzieren – das musst du beachten

Egal ob Ferrari, Lamborghini, Mercedes oder Porsche: Der Kauf eines Sportwagens ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Finanzierung kann häufig mit dem Bau eines Hauses verglichen werden und stellt eine große Belastung für das Konto dar. Bevor du dich also ins Abenteuer stürzt, solltest du dir genau überlegen, ob die Anschaffung für dich lohnenswert ist. Beispielsweise gibt es auch günstige Angebote, um Sportwagen zu mieten oder eben einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Letztere sind bereits ab einer Summe von 30.000 Euro verfügbar.

Wenn für dich allerdings nur der Neuwagen infrage kommt, musst du dir unbedingt mehrere Angebote einholen. Ein effektives Werkzeug ist beispielsweise der Autofinanzierungsrechner. Dieser entwirft anhand deiner Anzahlung, der Kreditlaufzeit und dem Betrag einen Überblick der verschiedenen Kreditgeber. Du kannst die Möglichkeiten somit ganz einfach vergleichen und den besten Anbieter herausfiltern.

Wichtig ist auch, dass dir dieser Rechner den Effektivzins anzeigt. Darunter versteht man die Bündelung aller laufenden Kosten wie zum Beispiel Bearbeitungsgebühren etc. Was dir hier angezeigt wird, entspricht also 1:1 deiner monatlichen Rate. Möchte dir der Kreditgeber weitere Kosten aufhalsen, ist dies nicht zulässig.

Zwischen diesen Finanzierungsmodellen kannst du dich entscheiden

Die günstigste Methode ist die Barzahlung. Das hängt damit zusammen, dass Händler den Ankäufern oftmals einen Barzahlerrabatt gewähren. Dieser kann bei besonderem Handlungsgeschick bis zu 30 % des Verkaufspreises ausmachen! Bei einem Preis von 300.000 Euro könntest du somit unglaubliche 90.000 Euro sparen! Weitere Vorteile sind, dass das Auto sofort dir gehört und du deswegen an keine Werkstatt oder Kilometerzahl gebunden bist.

Die Finanzierung per Kredit ist das bevorzugte Finanzierungsmodell. Anders als bei anderen Krediten zahlt der Käufer jeden Monat die gleiche Summe. Es bietet sich weiterhin an, der Bank den Verwendungszweck des Kredits zu nennen. So kannst du das geliehene Geld zwar nur zum Abbezahlen des Autos benutzen, doch dir wird im Regelfall auch der Barzahlerrabatt gewährt. Bis der Kredit jedoch vollkommen abgestottert ist, behält die Bank die Zulassungsbescheinigung Teil II als Sicherheit ein.

Weitere Möglichkeiten sind die Finanzierung über den Händler, die Drei-Wege-Finanzierung oder ein Ballonkredit. All diese Möglichkeiten verfügen sowohl über große Vorteile wie auch einige Nachteile, die es abzuwägen gilt. Bei einem Händler profitiert man beispielsweise von einer Null-Prozent-Finanzierung, kommt aber nicht in den Genuss des Barzahlerrabatts. Ein toller Händler in Norddeutschland ist https://davidsportscars.de/

Schritt für Schritt zum Wunsch-Sportwagen

Zuerst gilt es, dir dein absolutes Traumauto auszusuchen. Man steht vor der Qual der Wahl, doch die Belohnung fällt umso größer aus. Wäge auch ausgiebig ab, ob du dich für einen Neu- oder Gebrauchtwagen entscheidest. Beide Optionen haben Pluspunkte, bergen aber auch einige Herausforderungen.

Im nächsten Schritt musst du deine Finanzen genau unter die Lupe nehmen. Stelle eine Überschlagsrechnung auf, bei welcher du deine Einnahmen mit deinen monatlichen Ausgaben abschätzt. Betrüge dich jedoch nicht selbst, sondern sei ehrlich! Du schneidest dir letztendlich selbst ins Fleisch, wenn du deine Ausgaben zu niedrig ansetzt. Anhand der verbleibenden Summe kannst du deine mögliche Monatsrate errechnen.

Im letzten Schritt musst du dich für die passende Finanzierungsmöglichkeit entscheiden. Gehe alle Optionen genau durch. Lass dich im besten Fall auch von einem Fachmann oder Freunden beraten. Vier Augen sehen mehr als nur zwei.

Folgekosten im Blick behalten

Beim Autokauf muss nicht nur die Finanzierung im Blick gehalten werden, sondern vor allem auch die Unterhaltskosten. Diese können gerade bei einem Sportwagen sehr hoch ausfallen. Neben kalkulierbaren Kosten für Kfz-Steuer, Versicherung, Zubehör und Kraftstoff können auch unerwartete Ausgaben für Reparaturen auftreten. Halte für solche Fälle stets Rücklagen bereit, um dich im Ernstfall selbst aus der Krise ziehen zu können.

Radio Orsimanirana im MK&G
Vorheriger Beitrag
TIPP: Radio Orsimanirana im MK&G

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.427 anderen Abonnenten an