15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Hamburger Hafen bei Nacht: Neues im Alten

Neues im Alten entdecken – wieso die Retrospektive ein Gewinn sein kann

0 Kommentare

Das Neue ist immer besser – viele leben nach dieser Devise und oftmals bewahrheitet ich diese auch. Neues formt sich oftmals aus neuen Werten und trägt damit zu einer fairen Gesellschaft bei. Ohne den Fortschritt würde es keine technischen Neuerungen geben und das Wissen wäre nach wie vor nur für eine kleine Elite bestimmt.

Was zu wenige bei allem Fortschritt allerdings beachten, das ist die Tatsache, dass es echten Fortschritt nur dann geben kann, wenn dieser auf einem starken Fundament basiert. Wieso kann heute nicht einfach jeder Genforscher damit anfangen, Menschen zu klonen? Weil sich im Laufe vieler Tausender von Jahren ein moralischer Kodex in den Gesellschaften dieser Erde gebildet hat. Nur weil etwas möglich ist oder weil sich etwas erträumen lässt, bedeutet das nicht, dass es auch so in die Tat umgesetzt werden muss. Außerdem vergisst man angesichts der frühen Erfolge von technischen Neuerungen zu oft, was mit ihren Vorgängern alles erreicht wurde. Ein Beispiel, von dem jeder betroffen ist, ist die digitale Fotografie. Jeder hat heute in seinem Smartphone eine oder sogar mehrere Kameras verbaut, die so ziemlich jede Kompaktkamera von vor zehn Jahren in Sachen Abbildungsleistung auszustechen vermag. Theoretisch hat damit jeder das Zeug zum guten Fotografen und auch, wenn jeden Tag Milliarden an Fotos erstellt werden, wundert man sich, weshalb es kaum mehr echte Fotoikonen gibt und die Bedeutung des einzelnen Bildes immer mehr nachlässt.

Zu analogen Zeiten, als jede Aufnahme noch Geld gekostet hat, waren die Bilder besser und sie hatten einen größeren Wert. Dazu muss man nur einmal selbst seine alten Bilder digitalisieren. Nur, weil viele Dinge heute zugänglicher und einfacher denn je sind, bedeutet das nicht, dass diese damit gleichzeitig besser werden. Manche Dinge verwässern regelrecht und verlieren dadurch ihren Einfluss innerhalb der Kultur, der Kunst und letzten Endes in der Gesellschaft.

Echte Chancen erkennen

Lernt man aus der Vergangenheit, so lassen sich diese Lehren hervorragend bei der Kreation von eigenen Innovationen anwenden. Wer vorne mitspielen will, der darf sich nicht nur auf den Erfindergeist anderer verlassen, sondern muss selbst aktiv werden und sich immer wieder neu erfinden. Möchte heute jemand im Anlagegeschäft Geld verdienen, so gibt es neben den klassischen Finanzprodukten, wie den Aktien, viel neuartige Dinge, die man auf keinen Fall links liegen lassen sollte, da sie tatsächlich große Chancen darstellen. Es braucht nur einen Blick auf den Bitcoin Superstar Test, um in Erfahrung zu bringen, welche Chancen der Handel mit Kryptowährungen mit sich bringen kann. Wer sich selbst neu erfinden will und die Trends der Zeit nicht verpassen möchte, der muss sich selbst auf dem Laufenden halten. Entschließt man sich dazu, sich genauer mit Kryptos auseinanderzusetzen, so sind Tests ein guter Startpunkt. Dank der Urteile erfahrener Händler ist es damit leichter, seine eigene Lernkurve zu bewältigen.

Informiert man sich über die großen Erfindungen des vorherigen Jahrhunderts, so erkennt jedermann schnell, das auch diese nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern immer die Lösung eines Problems zum Ziel hatte. Wer selbst so an seine Projekte herantritt, der ist selbst dazu in der Lage, aus dem Alten den Nutzen und die Erfahrung zu ziehen, die es in Zukunft braucht, um mit Innovationen erfolgreich zu sein.

Das Wochenende am Hamburger Hafen
Vorheriger Beitrag
Das Wochenende richtig ausnutzen – so macht man es richtig
Buchcover: Herbertstraße - kein Roman
Nächster Beitrag
Herbertstraße – kein Roman

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1