15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Abnehmen: Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtskontrolle: Alles was du wissen musst

Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtskontrolle: Alles was du wissen musst

0 Kommentare

Sie gehören zu den am häufigsten gekauften rezeptfreien Produkten – Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtskontrolle. Viele halten sie fälschlicherweise für Wundermittel, mit denen sie all die ungewünschten Kilos verlieren. Ohne den entscheidenden Schritt hin zu einem gesünderen und besseren Lebensstil passiert jedoch nicht viel.

Welche Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtskontrolle gibt es?Wir stellen die verschiedenen Kategorien vor:

Fettverbrenner, auch Fat-Burner Genannt, gehen die Fettzellen gezielt an und unterstützen dich so beim Abnehmen. Sie sollten jedoch nur als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung und einem strikten Trainingsplan gelten. Ohne Sport und Bewegung ist die Einnahme dieser Nahrungsergänzungsmittel sinnlos.

Fettverbrenner sind Nahrungsergänzungsmittel, die den Fettstoffwechsel und Energieverbrauch anregen. Der Hauptbestandteil von Fat-Burnern ist daher Koffein, das Ihren Organismus befeuert. Man sollte es jedoch mit hohen Dosen von Koffein über einen längeren Zeitraum hinweg nicht übertreiben, da dies zu Herzrasen führen kann. Der Körper kann sich außerdem an den hohen Koffeingehalt gewöhnen, wodurch die Wirksamkeit nachlässt.

Appetitzügler – Eine schlechte Ernährung kann dazu führen, dass du ständig Hunger hast, obwohl der Körper keine Nährstoffe mehr braucht. Ein Appetitzügler kann in diesem Fall eine gute Lösung sein. Bei regelmäßiger Einnahme können sie das permanente Hungergefühl reduzieren. Aber auch hier ist die Wirkung am besten, wenn diese Präparate im Rahmen einer gesunden Ernährung und in Kombination mit Bewegung eingenommen werden.

Appetitzügler verändern die chemischen Prozesse im Körper, die dafür verantwortlich sind, dass wir uns hungrig, oder satt fühlen. Diese Präparate steigern das Wohlbefinden und tragen zu einem Sättigungsgefühl bei, wodurch man sich weniger oft überisst. Das wiederum verschafft eine psychologische Befriedigung.
Fettblocker – Viele dieser Produkte sind auch ohne Rezept erhältlich, doch ihre Wirkung ist in der Regel nicht so stark wie die von verschreibungspflichtigen Varianten. All diese Nahrungsergänzungsmittel blockieren die Fettabsorption, indem sie sich an das Enzym binden, das die Fettaufnahme erleichtert. So kann der Körper die Fette nicht aufnehmen und schleust sie einfach hindurch bis zum Stuhlgang.

Was gibt es noch zur Gewichtskontrolle?

Proteinpulver – Viele Sportler greifen zu Proteinpulver, da es bei täglicher Einnahme die Fettverbrennung steigern kann. Wenn du abnehmen oder nicht mehr übermäßig essen möchtest, ist die Versorgung mit genügend Eiweiß essentiell. Proteinpulver kann eine gute Ergänzung sein, wenn mit der täglichen Nahrung nicht so viel Eiweiß aufgenommen werden kann. Achte auf jeden Fall darauf, dass Ihr Pulver keinen Zucker oder weitere ungewünschte Inhaltsstoffe enthält. Zucker ist Gift für die Fettverbrennung.

Grüntee-Extrakt – Grüner Tee ist nicht nur eine gute Abwechslung von den täglichen Tassen Kaffee, er ist auch reich an Antioxidantien und damit ein extrem gesundes Getränk. Grüner Tee enthält von Natur aus Koffein und ein Antioxidans namens Katechin. Einige Studien deuten darauf hin, dass diese Kombination beim Abnehmen hilft.

Yohimbin – Dieser Name stammt von dem Baum Pausinystalia yohimbe. Yohimbe wird als Aphrodisiakum eingesetzt, hat aber auch fettverbrennende Eigenschaften, da es die adrenergischen Alpha-2-Rezeptoren blockiert, an die sich Adrenalin bindet. Dadurch bleibt das Adrenalin länger im Körper und verbrennt dort Fett, um Energie zu produzieren. Eine Studie aus dem Jahr 2006 mit 20 Fußballprofis deutet darauf hin, dass ihre Körperfettzusammensetzung durch Yohimbin um 2,2 % reduziert wurde. Für einen trainierten Sportler sind 2 % bereits eine Menge.

Lohnen sich Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme?

Ja, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Eine langfristige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Gewichtsabnahme in höheren Dosen kann zu vielen ernsthaften Erkrankungen führen. Einige Präparate schädigen dann sogar die Leber und verursachen Bluthochdruck sowie Angst- und Panikattacken.
Wenn sie bewusst und mit ausgewogener, kalorienreduzierter Ernährung und Sport oder Bewegung und weiteren Methoden zur Gewichtskontrolle kombiniert werden, können Nahrungsergänzungsmittel jedoch eine effektive Hilfe bei der Gewichtsabnahme sein. Eine vollwertige gesunde Mahlzeit aus frischen Zutaten werden sie aber nie ersetzen können.

Denke auch daran: Diese Produkte müssen regelmäßig eingenommen werden, um zu wirken. Halte dich also an eine gesunde Routine, auch wenn es am Anfang vielleicht schwerfällt – dann siehst du schon bald die ersten Ergebnisse.

Digitale Angebote: So müssen sich Unternehmer jetzt umstellen!
Vorheriger Beitrag
Digitale Angebote: So müssen sich Unternehmer jetzt umstellen!
21 Million Lights an der Aussenalster
Nächster Beitrag
21 Million Lights – Licht und Gesang an der Außenalster

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.422 anderen Abonnenten an