Ferienprogramm für Erwachsene in und um Hamburg

Ferienprogramm für Erwachsene in und um Hamburg

Wer seine Ferien zuhause in Hamburg verbringt, muss keineswegs traurig sein. Denn: diese Stadt hat bekanntermaßen Einiges zu bieten! Langweilig wird es hier sicherlich nicht. Unser Ferienprogramm für Erwachsene.

Oft sind es auch die Hot Spots, die auf den ersten Blick als „reine Touristenattraktion“ angesehen werden, die manchmal auch Einheimische überraschen können.
Oft reicht es hierzu aus, die Perspektive ein wenig zu ändern, um seine Stadt auf neue Art kennen (und immer wieder neu lieben) zu lernen.

Und: während der Ferien lohnt es sich natürlich auch, Hamburg ein wenig über seine Grenzen hinaus zu erkunden. Welche Ausflugsziele inner- und außerhalb der Hansestadt besonders beliebt sind, zeigt die folgende Auflistung vom Ferienprogramm für Erwachsene!

Landungsbrücken in Hamburg

Hafenrundfahrt in Hamburg

Ferienprogramm für Erwachsene: Tipp Nr. 1 – Hafenrundfahrt

Wer in Hamburg lebt, kennt „seinen“ Hafen. Das ist klar. Dennoch handelt es sich hierbei nicht immer nur um ein klassisches Ziel für Touristen! Wie wäre es zum Beispiel, diese wunderschöne Gegend auf einem Schiff und vor allem bei Nacht zu erkunden? Begleitet von tausenden von Lichtern dürfte hierbei auch den alteingesessenen Hamburgern das Herz aufgehen.

Im Zuge der so genannten Lichterfahrten sitzen die Gäste auf einem recht flachen Boot und fahren durch den Hafen sowie durch die Kanäle der Hansestadt. Je nach Uhrzeit ist diese Ausflugsidee natürlich auch super für Kinder geeignet.

Und: wer Lust auf ein wenig mehr Action hat, kann natürlich am folgenden Tag eine Paddling Session auf der Alster buchen.

Tipp Nr. 2 – Die Spielbank

Lust darauf, Fortuna ein wenig herauszufordern? Dann lohnt sich ein Besuch in der Spielbank! Hamburg bietet hier gleich mehrere Standorte, bei denen es gilt, sich für einen Favoriten zu entscheiden. Das Besondere: je nach Datum kann hier nicht nur gespielt, sondern wahlweise auch an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen werden.
Keine Lust auf Trubel? Kein Problem! Wer möchte, kann natürlich auch versuchen, sein Haushaltsbudget mit Online Wetten ein wenig aufzufrischen. Aufgrund der zahlreichen Seiten ist es hierbei jedoch immer sinnvoll, sich im Vorfeld mit dem Faktor Seriosität auseinanderzusetzen. Während die Spielbank in Hamburg hier natürlich keine Wünsche offenlässt, tummeln sich im Internet oft noch „Schwarze Schafe“. Ein Rating der besten Wettanbieter gibt jedoch schnell Aufschluss darüber, wo bedenkenlos gespielt werden kann.

Tipp Nr. 3 – Das Miniatur Wunderland

Miniatur-Dioramen üben nicht nur auf Kinder eine gewisse Faszination aus. Hierbei handelt es sich um kleine, aber durchaus detailgerechte Nachbildungen bestimmter Orte, Szenen oder Handlungen aus Filmen sowie der Menschheitsgeschichte. Im Miniatur Wunderland kommen Fans dieses Kults definitiv auf ihre Kosten. Hier gibt es wirklich eine Menge Details zu entdecken.

Auch regelmäßige Besuche können sich hier als Ferienprogramm für Erwachsene lohnen, denn die Verantwortlichen werkeln stets an Neuerungen rund um die größte Modelleisenbahn der Welt. Die entsprechenden Weiterentwicklungen sind vor allem auch deswegen sinnvoll, weil derzeit auch an anderer Stelle an Rekorden dieser Art gearbeitet wird.

Tipp Nr. 4 – Die Alster

Hier kann der Sommer in vollen Zügen genossen werden. In Hamburg gibt es viele schöne Orte, die an sonnigen Tagen aufgesucht werden können. Zu einem schönen Spaziergang lädt hier unter anderem auch der Alstersee ein. In der Nähe des Sees befinden sich mehrere Parkanlagen. Ein Mix aus Entspannung und zahlreichen Fotomotiven ist hiermit vorprogrammiert. Wer eine Auszeit vom wuseligen Stadterlebnis sucht, sollte sich einen Ausflug hierhin nicht entgehen lassen. Je nach der Größe des zur Verfügung stehenden Zeitfensters kann es sich natürlich auch lohnen, einen Abstecher nach Feierabend hierher zu planen. Bei besonders gutem Wetter ist dies selbstverständlich sogar mit dem Fahrrad möglich.

Blick in den Hamburger Hafen von Wilhelmsburg aus

Der Hamburger Hafen vom Waltershofer Damm aus gesehen

Tipp Nr. 5 – Der Waltershofer Damm

Wer sich auf der Suche nach einem wunderschönen Fotomotiv befindet, sollte ab und an die Perspektive wechseln. Genau das ist am Waltershofer Damm möglich. Er bietet einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen. Je nach Tageszeit, zum Beispiel besonders bei Sonnenuntergang, lassen sich hier tolle Schnappschüsse machen.

Tipp Nr. 6 – Die interaktive Krimitour

Wer Hamburg auf besondere Art erleben möchte, kann an der „Corpus Delicti Tour“ teilnehmen. Hierbei handelt es sich um eine interaktive Krimitour, bei der Schauplätze besucht werden, an denen reale Verbrechen stattgefunden haben. Allerdings wird es nicht nur schaurig, denn die Krimitour lädt auch zum Lachen und Nachdenken ein. Die Besucher befinden sich während der Tour in ihrem eigenen Fall und versuchen ebenfalls ein Rätsel zu entschlüsseln. Ideal für alle, die bisher immer der Meinung waren, ihre Stadt in- und auswendig zu kennen und die Lust darauf haben, sich mit dem Lösen (teilweiser komplizierter) Fälle zu beschäftigen.

Tipp Nr. 7 – Der Jenischpark

Der Jenischpark liegt im Hamburger Stadtteil Othmarschen und wird von Touristen in der Regel eher weniger besucht. Die komplette Anlage besticht nicht nur durch ihren liebevollen Aufbau, sondern auch durch ihre Größe und den Mix aus Natur und einem besonders gepflegten Zustand.

Wer nach der passenden Kulisse gesucht hat, um im Sommer ein paar Runden zu joggen, wird hier definitiv fündig. Dank der zahlreichen Bäume findet sich hier auch so gut wie immer ein Plätzchen zum Verschnaufen im Schatten.

Übrigens: Parks in Hamburg sind es auch immer wieder wert, im Zuge verschiedener Veranstaltungen besucht zu werden. Besonders mit Hinblick auf musikalische Events zeigt sich hierbei immer wieder, dass das klassische Open Air Feeling oft unersetzlich ist. Dabei ist dies dann natürlich weniger ein Ferienprogramm für Erwachsene, als eins für die ganze Familie.

Leave a Review

*