Auf Nummer sicher: Die Familien-Reiseapotheke für den Hamburg-Trip

Auf Nummer sicher: Die Familien-Reiseapotheke für den Hamburg-Trip

Sommerzeit, Urlaubszeit – in einer ungewohnten Umgebung kommt es schnell bei Klein und Groß zu Sonnenbrand, Verdauungsbeschwerden, Insektenstichen und kleinen Verletzungen. Zwar befindet sich in Hamburg gefühlt an jeder Ecke eine Apotheke, doch deutlich stressfreier wird der Städtetrip, wenn die Reiseapotheke für die Familie schon bei Fahrtantritt komplett ist.

Das sollte in die Reiseapotheke für Familien

Hamburg hat für die ganze Familie bei jedem Wetter eine Menge zu bieten. Gleich, ob Klettern im Grasbrookpark in der HafenCity oder ein Besuch im Skateland e.V – bei Aktivitäten im Innen- und Außenbereich sind kleine Pannen oder Insektenstiche vorprogrammiert. Gut, wenn Eltern dann eine Reiseapotheke für die schnelle Hilfe parat haben. Grundsätzlich gilt die Devise: Weniger ist mehr. Die Reiseapotheke sollte nicht den halben Platz im Koffer einnehmen, sondern sich in einem Tagesrucksack verstauen lassen. Damit vor dem Urlaub nicht unnötiger Einkaufsstress entsteht, bestellt man sich am besten alles Benötigte für die Reiseapotheke bequem online bei der Shop Apotheke und lässt es sich sicher direkt nach Hause liefern.

Für eine Grundausstattung sollten Verbandmaterial, um Verletzungen schnell zu versorgen, nicht fehlen. Ebenso bieten sich Mullbinden, Kompressen, Klebeband, Pflaster und ein Dreieckstuch an. Die Ausstattung wird durch eine kleine Schere, eine Wund- und Heilsalbe sowie ein nicht brennendes Desinfektionsmittel ergänzt. Eingepackt wird außerdem ein digitales Fieberthermometer aus Plastik, daneben sind Schmerztabletten oder Zäpfchen in entsprechend altersgemäßer Dosierung ein Muss. Abschwellende Nasentropfen sind für Babys schon bei der Anreise per Flugzeug nach Hamburg wichtig. Ohrentropfen gegen Schmerzen und Hustensaft oder -tropfen, am besten auf pflanzlicher Basis, gehören ebenfalls zur Ausstattung, denn selbst im Hochsommer verkühlen sich Kinder leicht. Babys und Kleinkinder sind bei Durchfall einem starken Flüssigkeitsverlust ausgesetzt. Elektrolyt- und Glucosepulver wirken ausgleichend. Erste Wahl bei Insektenstichen und Sonnenbrand ist ein kühlendes Antihistamin-Gel. Nicht fehlen darf ein Sonnenschutzmittel. Die Wahl des Lichtschutzfaktors richtet sich dabei nach der Eigenschutzzeit der Haut. Da Kinderhaut empfindlicher ist, wird Faktor 50 empfohlen. Wichtig: Ein spezielles Sonnenschutzmittel für die Lippen nicht vergessen.

Gute Ergänzungen für die Reiseapotheke

Reist die Familie mit dem Auto nach Hamburg an, ist ein Mittel gegen Reisekrankheit sinnvoll. In fremden Betten schlafen Kinder, aber auch Erwachsene häufig unruhig. Abhilfe schafft ein leichter Beruhigungstee. Ist die Familie mit Baby unterwegs, gehören Zahnungsgel und eine beruhigende Salbe für den Windelbereich ins Gepäck. Unterwegs in Hamburgs Park und Schwimmbädern helfen spezielle insektenabwehrende Mittel gegen unliebsame Plagegeister. Wichtig ist, dass ein Präparat auch für Kinder geeignet ist. Wer anfällig für Fußpilz ist, packt eine entsprechende Salbe ein. Nicht vergessen: Vor der Abfahrt die Reiseapotheke auch darauf überprüfen, ob alle dauerhaft eingenommenen Medikamente vorhanden sind.

Sommerhighlights für Familien in Hamburg

Sommer in Hamburg- wenn das Wetter mitspielt, gibt es für Familien zahlreiche Attraktionen an der frischen Luft. Wie wäre es mit der Rollschuhbahn in Planten un Bloomen, wo am Abend auch die Lichtorgel wartet oder das Tropenhaus? Kleine Piraten werden im Grasbrookpark glücklich. Wer Ruhe vom Großstadttrubel tanken möchte, findet sie im Wildgehege Klövensteen. Kinder freuen sich über die Abenteuerspielplätze im Gehege. Alternativ bietet sich der Kinderbauernhof Kirchdorf an oder der Loki-Schmidt-Garten in Klein-Flottbek. Viel Spaß und Action versprechen die Crazy Bikes im Centro Sociale in St. Pauli. Ideal mit Jugendlichen ist ein Besuch im Kletterwald Hamburg, dem größten Hochseilgarten der Stadt oder ein Abstecher zum Sprung Raum, dem Trampolinpark ohne Grenzen, der Eltern ebenfalls nicht kaltlässt. Daneben kommen Familien im Museum der Illusionen mit den vielen optischen und haptischen Elementen voll auf ihre Kosten. Ebenfalls lohnenswert: das Mineralogische Museum und das Zoologische Museum.

Leave a Review

*