15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
diebe des lichts

Lesetipp: der historische Roman „Diebe des Lichts“

0 Kommentare

Nach einem genialen SOMMER IN HAMBURG folgt nun die kalte Jahreszeit. Grau und nass sind jetzt schon manche Tag, der Herbst lädt ein, Kerzen statt Heizung anzumachen und ein gutes Buch zu lesen. Der historische Roman „Diebe des Lichts“, den wir hier vorstellen, ist so ein gutes Buch. Gerade für LiebhaberInnen historisches Stoffe!

Die Zeit Ende des 16. Jahrhunderts, des heraufdämmernden Barocks in Italien, ist der Beginn der moderne. Mit der Erfindung des Buchdrucks, der Entdeckung Amerikas und der Übersetzung der Bibel ist die Menschheit im Aufbruch begriffen. Im Spannungsfeld zwischen Mittelalter und französischer Revolution, Inquisition und Bürgerkriegen spielt die „dramatische Geschichte zweier Brüder“, dieses historische Epos für die lichtlose Zeit der kalten Jahreshälfte.

Ein großer Roman, der prägende Gestalten wie Giordano Bruno, Caravaggio und die großen Kleriker lebendig macht.

Seit Sander als Junge 1572 in Flandern miterleben musste, wie sein Vater von den spanischen Besatzern ermordet wurde, ist er ein Getriebener. Ein Meister bildet ihn als Blumenmaler aus, und sein Bruder Hugo, der nach dem Tod seiner Eltern verstummt ist, mischt für ihn die Farben.

Doch Hugo ist ebenso jähzornig und unberechenbar wie sanft, und als er ein Gewaltverbrechen begeht, müssen er und Sander fliehen. Sie finden Anstellung in einem Atelier in Rom, erleben die Verschwendungen des Papstes, die Intrigen im Kardinalspalast von Neapel und beide auf ihre unterschiedliche Art die Freuden verbotener Liebe. Immer wieder entdeckt Sander einen Ausweg aus scheinbar aussichtslosen Abenteuern.

Ein großer Roman, der prägende Gestalten wie Giordano Bruno, Caravaggio und die großen Kleriker lebendig macht.

Philipp Blom wurde 1970 in Hamburg geboren. Er studierte Geschichte, Philosophie und Judaistik in Wien und in Oxford, wo er 1996 promovierte. Seine historischen Sachbücher wie „Der taumelnde Kontinent. Europa 1900–1914“ (2009) und „Die zerrissenen Jahre. 1918–1938“ (2014) waren gefeierte Bestseller. Philipp Blom wurde mit dem Friedrich-Schiedel-Literaturpreis und dem NDR-Kultur-Sachbuchpreis ausgezeichnet. 2018 hielt er die Eröffnungsrede bei den Salzburger Festspielen. Diebe des Lichts ist sein erster historischer Roman. Der Autor lebt und arbeitet in Wien.

Wenn der Philosoph und Historiker Philipp Blom bildgewaltig in die Vergangenheit zurückreist, kann man sich fallen lassen.

DONNA

Diebe des Lichts

von Philipp Blom
Buch hier kaufen
480 Seiten, Karl Blessing Verlag (11. Oktober 2021)
ISBN 389667689X
Gebundene Ausgabe 24,- Euro

Leseprobe Diebe des Lichts

diebe-des-lichts-leseprobe

Bundesliga: Ein Fußball im Tornetz
Vorheriger Beitrag
Hamburg in der Fußball-Bundesliga?
Instagram-Schild der Kampagne „RETTET DIE CLUBKULTUR - THE SHOW MUST GO ON“
Nächster Beitrag
Kampagne „RETTET DIE CLUBKULTUR – THE SHOW MUST GO ON“

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1