15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Die besten Tipps für Stadtführungen durch Hamburg

Die besten Tipps für Stadtführungen durch Hamburg

0 Kommentare

Stadtführungen durch Hamburg sind ein stark umkämpftes Metier. Es gibt unzählige Agenturen und Tourguides, die Besuchern der Elbmetropole stolz ihre schöne Stadt präsentieren möchten. Alle versprechen den neugierigen Gästen nicht nur die wichtigsten Informationen über die Hansestadt zu vermitteln, sondern dabei auch jede Menge Spaß zu verbreiten und die Stadtführung in Hamburg auf diese Weise zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen. Doch wie gelingt es einem Stadtführer eigentlich, seinen Stadtrundgang so zu gestalten, dass die Gäste seinem Vortrag nicht gelangweilt, sondern fasziniert lauschen, dass Sie gedanklich mitgenommen werden, anstatt abzudriften und vor allem so, dass sie am Ende einer Stadtführung Lust haben noch mehr von Hamburg zu sehen? Diesen und weiteren Fragen hat sich Lars Köllner, selbst leidenschaftlicher Tourguide und regelmäßiger Teilnehmer von Stadtführungen gewidmet und seine hilfreichen Überlegungen und Beobachtungen in einem klein en Leitfaden mit Tipps für gelungene Stadtführungen durch Hamburg oder andere Städte aufgeführt. Wer darüber nachdenkt, sich selbst als Stadtführer zu versuchen, dem seien die Hinweise auf jeden Fall ans Herz gelegt. Doch auch bereits erfahrene Gästeführer werden bei der Lektüre garantiert noch den einen oder anderen Aha-Effekt erleben. Und Teilnehmer von Stadtführungen werden bemerken, dass ein gelungener Stadtrundgang alles andere als ein Kinderspiel ist.

Was und Wie: Die Basis einer spannenden Stadtführung Hamburg

Ein gut strukturierter und sorgfältig durchdachter Vortrag ist selbstverständlich das A und O einer guten Stadtführung, egal, ob es sich dabei um klassische Stadtführungen, eine themenspezifische Führung wie etwa eine Architekturführung durch die HafenCity oder eine Erlebnistour wie zum Beispiel eine kulinarische Stadtführung handelt. Der Stadtführer sollte gezielt Schwerpunkte setzen und sich auf wirklich bedeutende Orte und Ereignisse konzentrieren. Die Informationen, welche die Teilnehmer während ihrer Stadtführung über Hamburg erhalten, sollten sinnvoll miteinander verknüpft werden, denn so fällt es ihnen leichter, dem Vortrag ihres Tourguide zu folgen und das Gesagte auch zu behalten. Mit ein bisschen inszenatorischem Geschick erhält der Stadtrundgang schließlich noch eine Extraportion Unterhaltungswert: Spannungsbögen, ein packender Einstieg und Schluss sowie amüsante Anekdoten zwischendrin verleihen der Stadtführung durch Hamburg den Erlebnischarakter, den sich sowohl Gästeführer als auch Gäste wünschen.

Wo: Auch der Standort auf einer Stadtführung will wohlüberlegt sein

Ein für jeden Stadtrundgang überaus relevanter und dennoch nur selten reflektierter Aspekt sind die Standorte, an denen sich der Gästeführer mit seiner Gruppe positioniert. Niemals mit dem Rücken zu den Gästen, sondern immer mit dem Rücken zum Objekt! lautet hier die Devise. In der Nähe von Unansehnlichem oder Ablenkendem zu referieren ist ebenfalls ein absolutes No-Go. Stattdessen sind ruhige Plätze mit einer guten Aussicht zu empfehlen.

Wer: Mit welchen Gästen hat es der Gästeführer zu tun?

Eine Stadtführung, das realisiert jeder gute Stadtführer mit der Zeit, ist immer auch ein Stück Beziehungsarbeit. Jeder Teilnehmer und jede Gruppe bringt andere Erwartungen, Voraussetzungen, Bedürfnisse und Wünsche mit, auf die ein Tourguide nach Möglichkeit eingehen sollte. Eine Gruppe japanischer Rentner durch Hamburg zu begleiten ist etwas ganz anderes als einen Junggesellenabschied vom Bodensee durch St. Pauli zu führen. Sich gegenseitig vorzustellen, auf dem Stadtrundgang immer wieder locker ins Gespräch zu kommen und die Gäste aktiv mit in den Vortrag einzubeziehen, gibt diesen von Beginn an ein gutes Gefühl und steigert ihre Motivation. Diese wird aber vor allem dadurch geweckt, dass der Stadtführer selbst Begeisterung für seine Stadt und für die Dinge, die es über sie zu berichten gibt, versprüht. Ein sprachlich wie inhaltlich souveränes und versiertes, zugleich aber auch gut gelauntes Auftreten sichert dem Gästeführer das Interesse und die Sympathie seiner Gäste.

Wer diese und weitere Tipps für gelungene Stadtführungen durch Hamburg berücksichtigt, wird als Stadtführer sicherlich viele unterhaltsame und abwechslungsreiche Stadtführungen durchführen und jede Menge Besucher für die Hansestadt begeistern können. Dass dies aber auch der besten Stadtführung nicht immer gelingt, diese Erfahrung hat auch Profi Lars Köllner gemacht und schließt seine Hinweise daher mit der tröstlichen Anmerkung, dass jede Stadtführung nur so gut werden kann, wie es die Gäste eben zulassen.

Landungsbrücken: Große Hafenrundfahrt Hamburg
Vorheriger Beitrag
Auftakt jedes Besuchs in der Hansestadt – Die Große Hafenrundfahrt Hamburg
Anbau von Cannabis
Nächster Beitrag
Cannabis selber anbauen: was ist erlaubt, was ist verboten?

0 Kommentare

Antworten

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10.418 anderen Abonnenten an