15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Thema / Hamburg Specials

Buch: “HHafenbilder” aus Hamburg von Moritz Vahlenkamp

12 Kommentare
Auch diese Woche verlosen wir ein tolles Buch mit Hamburg-Bezug: „HHafenbilder“ von Moritz Vahlenkamp aus dem Junius-Verlag. Es zeigt in einem ungewöhnlichen, aber praktischen Querformat auf 176 Seiten spannende Fotos aus dem Hamburger Hafen. Zeige hier Dein Lieblingsbild von Elbe oder Hafen, um ein Exmplar kostenlos zu erhalten. Ein Link zu dem Bild in den...Weiterlesen

Hilfe gegen Armut, Obdachlosigkeit und Einsamkeit

1 Kommentar
Während man zusammenströmt und Hilfe für die Menschen im armen Haiti organisiert, hat der harte Winter bereits ein Todesopfer unter den Odachlosen in Hamburg gekostet. Hier, vor unserer Haustür, gibt es Menschen, die unserer tatkräftigen oder finanzielles Hilfe dringend benötigen und die unsere Nachbarn sind. Das Hamburger Spendenparlament unterstützt Projekte, die diesen Menschen helfen. Hier...Weiterlesen
Bischof Werner Thissen

Ein echter Bischof zwischen den Kindern

0 Kommentare
Der Kinderzauber 2010 am Wochenende in der Hamburger Alsterdorfer Sporthalle war ein Erlebnis. Ein einzges Gehopse, Gesinge und Getümmel. Sogar ein echter Bischof, nämlich der Erzbischof von Hamburg Werner Thissen, war anwesend. Das liegt daran, dass die katholische Kirche Träger des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift draußen in Rahlstedt ist. Das Wilhelmsstift und SeeYou, eine Hamburger Nachsorge-Stiftung, sind…Weiterlesen

Bürgerentscheid Ikea in Altona – Fehler mit Folgen?

10 Kommentare
Das Verfahren des Bürgerenscheids der Befürworter des blau-gelben Wellblechwahnsinns weist laut des Vereins Mehr Demokratie in Hamburg „dicke Schönheitsfehler“ auf. Der Verein fürchtet, dass das Instrument des Bürgerentscheides durch die Unfähigkeit des Bezirks-Parlaments und der Bezirksabstimmungsleitung, beschädigt wurde. Es ist außerordentlich bedauerlich, dass zum Thema „Ikea in Altona“ kein gemeinsamer Bürgerentscheid der beiden Initiativen (Pro...Weiterlesen

Frappant

1 Kommentar
Der hässliche Altonaer Bahnhof hat seine Schuldigkeit getan und darf sterben. Wohnungen werden draufgepropft, sie wollen noch mehr jung-dynamische Gutverdiener ansiedeln, denen sie ihren gesammelten Irrsinn verkaufen können. Wie es überall in diesem Land auch funktioniert. Erst das Verdienen – dann die Menschlichkeit. Ich verstehe die Pro-Ikea-Initiative der kleinen Geschäftsleute in der großen Bergstraße! Es...Weiterlesen

Ikea den Punks in Altona

1 Kommentar
Die Entscheidung darüber, ob die Bezirks-Politiker den Stadtentwicklungs-Nobelpreis für die Ansiedlung des schwedischen Möbelriesen Ikea in der beschaulichen und traditionsreichen Altonaer Alstadt bekommen, sollte man denen überlassen, die das Bild vieler Einkaufsstraßen in Altona von jeher prägen: den Punks. Außer ihren verletzten Seelen, den zerstörerischen Trotz, ihre zottigen Hunde, den Suff und die Bettelei besitzen...Weiterlesen