Hella Halbmarathon in Hamburg

Endlich mal wieder Straßensperrungen. Am Sonntag, den 27.6.2010, geht im Kern der Stadt verkehrstechnisch gar nichts, weil der Hella Halbmarathon von der Reeperbahn aus wild durch halb Hamburg bis zur Rothenbaumchaussee zieht. Das Motto lautet: Sightseeing auf Lunge komm raus. Als Faustregel gilt: Je wärmer der Tag, desto mehr gibts zu sehen. Und: Je früher der Start, desto nachmittags das Fußballspiel. Wie sagt man beim Laufen? Fuß und Beinbruch!

Wer die frühe Startzeit am Sonntag um 10.00 Uhr – ich wiederhole: Sonntag, 10 Uhr! – zu verantworten hat, war bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren. Wer das Wetter verantwortet, darüber streitet man noch. Der ADAC oder Petrus. Im Zweifel natürlich die Amerikaner.

hella halb-marathon hamburg
Foto: Camilo Rueda López: Halbmarathon im Halbdress.

Der 16. hella hamburg halbmarathon verspricht wieder ein glanzvolles Sportereignis für Hamburg zu werden. Als einer der wenigen “reinen” Halbmarathonläufe Deutschlands führt er als klassischer Citylauf an unzähligen Hamburger Touristenattraktionen vorbei und gilt als schnellster der großen Deutschen Sommer-Halbmarathonläufe.

Der Start erfolgt unter Sambatrommeln um 10.00 Uhr von der vierspurigen Reeperbahn – die Skater gehen bereits 30 Min. früher auf die Strecke. Unsere Pendelbusse bringen Sie von der Startnummernausgabe im Veranstaltungszentrum am Tennisstadion Rothenbaum (Ziel) dorthin – oder Sie kommen mit der U-Bahn (U3: St. Pauli) zum Start.

http://www.hamburg-halbmarathon.de/

Hinterlasse eine Antwort

*