Sicher ist sicher

Sicher ist sicher

Nach dem Relaunch von SOMMER IN HAMBURG in den nächsten Monaten, wird es eine neue Rubrik geben. Sie wird vermutlich “Hamburgs Todesstraßen” heißen oder einen ähnlich reißerischen Titel haben. Darin werden besonders kritische Stellen auf Hamburgs Straßen vorgestellt. Denn alle, die in unserer Stadt am Verkehr mit was auch immer teilnehmen, wissen wie gefährlich die Sache an bestimmten Stellen ist.

Erinnert sich noch jemand an die Toten der Stresemannstraße 1991? Dank einer zähen Bürgerbewegung wurde sie in weiten Teilen zu einer 30er-Zone. Ich kenne aber noch andere Straßenzügen, wo es mich wundert, dass man von relativ wenig Unfällen hört. Und in der Tat sind die Zahlen rückläufig, obwohl die Hamburger Unfallstatistik 2011 hier und dort mehr Unfälle verzeichnet. Allerdings ist es gar nicht so einfach, die Unfall-Hotspots im Straßenverkehr ausfindig zu machen. Die meisten Unfälle passieren eh im Haushalt.

Hat man also den Sommer und den Urlaub ohne Schwimmunfall – das war nicht schwer – hinter sich gebracht, wartet schon der Winter mit seinem Blitzeis am Horizont. Vielleicht ist es ja doch anzuraten, eine günstige Versicherung für Erwachsene und Kinder mit weltweitem Schutz (wie gesagt: Sommerurlaub!) abzuschließen. Eine Unfallversicherung.

Als Radfahrer hatte ich mir vor einigen Jahren mal den Ellenbogen gebrochen, weil mir eine Autofahrerin – eine Ärztin auch noch – die Vorfahrt nahm. Ich ging mit meinem Rad Kapeister auf den Asphalt. Meine Unfallversicherung zahlt in diesem Fall zwar nichts. Ich bekam aber Schmerzensgeld von der Haftpflichtversicherung der Unfallverursacherin zugebilligt. Ich musste mir jedoch einen Rechtsanwalt nehmen. Dies ist in solchen Fällen immer angeraten.

Wie dem auch sei: Ich werde in Zukunft an dieser Stelle die neuralgischen Verkehrsknoten in Hamburg anprangern. Auch wenn die Stadt seine Bürger an anderer Stelle dazu auffordert, sich an der Verkehrsplanung zu beteiligen und Verbesserungsvorschläge zu machen. Das will ich gern auf meine Art tun.

Hinterlasse eine Antwort

*