Macht und Pracht am Denkmaltag – Tag des offenen Denkmals in Hamburg

Macht und Pracht am Denkmaltag – Tag des offenen Denkmals in Hamburg

Am 10. September 2017 findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt, der Denkmaltag, der in diesem Jahr unter dem Motto Macht und Pracht steht.

In Hamburg öffnen vom 8. bis zum 10. September 2017 über 140 Denkmäler ihre Türen. Bei Rundgängen, Führungen, Vorträgen und einem Kultur und Familienprogramm können Besucherinnen und Besucher die Hamburger Denkmallandschaft in voller Breite erleben. Viele Denkmäler sind sonst nicht öffentlich zugänglich und nur an diesem Wochenende für Interessierte geöffnet. Zahlreiche dieser historische Stätten und Bauten wurden mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg, des Denkmalschutzamtes, der Bürgerschaft und des Bundes restauriert.

Historische Busse laden ein zu Fahrten. Kinder können neben den Denkmälern tierische Bewohner kennenlernen, basteln, mit Gold, Flitter und Flimmer sticken, das kleine Hafenpatent machen und ihr Wissen bei Rallyes unter Beweis stellen.

Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien: „Das umfangreiche und vielfältige Programm für den Tag des offenen Denkmals zeigt, dass das Motto Macht und Pracht einen spannenden Zugang zu den Denkmälern unserer Stadt bietet. Von Kontorhäusern über Parks und Schulen bis hin zu Firmenkomplexen gibt es viel zu entdecken. Passend zum Reformationsjubiläum können die Besucher und Besucherinnen dieses Jahr viele Kirchen besuchen, ebenso wie Nachkriegsbauten, die die Macht der damals neuen Demokratie vor Augen führen. Ich lade alle Hamburgerinnen und Hamburger ein, sich selbst ein Bild davon zu machen, was Macht und Pracht in Hamburg verkörpert.“

Irina von Jagow, Stiftung Denkmalpflege Hamburg: „Über 140 Veranstaltungen laden ein, bekannte und unbekannte Denkmäler der Hansestadt zu erkunden. Mehr als ein Drittel davon wurden mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet.“

denkmaltag-hamburg-2017

Der beliebte Barkassen-Shuttle nach Harburg wird am Sonntag angeboten. 1968 wurde die jahrhundertealte Fährverbindung zwischen den Städten Harburg und Hamburg eingestellt. Am Sonntag, 10. September jedoch, zum Tag des offenen Denkmals, ist es wieder möglich: Pendeln zwischen Norderelbe (Anleger Sandtorhöft/Kehrwiederspitze) und dem Harburger Binnenhafen (Anleger Kanalplatz)! Eine gute Stunde dauert die Fahrt durch den Reiherstieg, mitten durch die Wilhelmsburger Inseln. Zwei Schleusen werden passiert und die Unterschiedlichkeiten und Eigenarten der großen Häfen könnten nicht besser erkundet werden als auf dieser ereignisreichen Fahrt!

Abfahrten von Hamburg sind 10.30, 13.30 und 16.30, von Harburg 12 Uhr und 15 Uhr. Tickets sind direkt auf dem Schiff WAPPEN VON HARBURG erhältlich für 10€ für die einfache Fahrt und 16€ für die Hin- und Rückfahrt.

An beiden Enden warten die geöffneten Denkmäler auf die Passagiere. Im Süden hat die KulturWerkstatt Harburg diese Barkassenfahrten organisiert und zeigt insbesondere den gelben Portaldrehkran am Lotsekai von 1972, direkt gegenüber von der Anlegestelle Kanalplatz. Dieser Kran ist betriebsfähig und denkmalgerecht restauriert. Er kann bestiegen und bei Schau-Kranvorgängen besichtigt werden. Kinder können im Führerhaus Platz nehmen oder Kran-Buttons pressen, fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

In Fußentfernung hier in Hamburg liegen weitere Denkmäler: Der Speicher im Kaufhauskanal, das Kontorhaus „Renck und Hessenmüller“ und mehr …

Kulturkran in Hamburg-Harburg

Das ausführliche und tagesaktuelle Programm für den Tag des offenen Denkmals ist unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag erhältlich. Kostenlose Programmbroschüren liegen ab sofort an zahlreichen Orten der Stadt aus, zum Beispiel in Bücherhallen und Bezirksämtern, in der „Tourist Information“ am Hauptbahnhof, im Rathaus und in der Landeszentrale für politische Bildung. Organisiert wird der Tag des offenen Denkmals in Hamburg gemeinsam von der Stiftung Denkmalpflege Hamburg und dem Denkmalschutzamt. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet jedes Jahr europaweit am zweiten Sonntag im September statt.

Eröffnet wird der Denkmaltag am 8. September mit der Auftaktveranstaltung Kirche, Staat und Bürgertum – Macht und Pracht in Hamburg mit Vorträgen in der Hauptkirche St. Jacobi.

Tag des offenen Denkmals 2017 in Hamburg Angebote für Familien

denkmaltag-hamburg-17-familienprogramm

Tag des offenen Denkmals (Denkmaltag) in Hamburg

Motto: Macht und Pracht
Vom 8. bis 10. September 2016
Verschiedene Orte/Locations in Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*