Böse Blicke im Park vermeiden? Die E-Zigarette ist des Rauchers Rettung

Böse Blicke im Park vermeiden? Die E-Zigarette ist des Rauchers Rettung

Entgegen aller Gerüchte scheint auch in Hamburg im Sommer ab und zu die Sonne. Dann tummelt sich alles, was in der Hansestadt Beine hat im Freien – zum Sonnenbaden, Grillen und Chillen. Doch während die Rauchschwaden und Kerosindämpfe der unzähligen Grillfans anscheinend Euphorie auslösen, sehen sich Raucher mittlerweile auch im Freien angefeindet. Ist das unfair oder was?

Rauchen in der Öffentlichkeit: eine Gradwanderung

Wer sich als Raucher im Park eine Zigarette ansteckt, wird von manchen Menschen mit Blicken angefeindet, als wäre er Fukushima auf zwei Beinen. Ich kann die Nichtraucher-Fraktion aber auch verstehen. Wer sich bei Hamburger Outdoor-Events wie dem Hafengeburtstag mitten im Gedrängel eine Zigarette anstecken muss und so einem guten Dutzend Mitmenschen seinen Rauchgenuss aufzwingt, darf sich nicht über eine schimpfende Meute wundern, denn ein Ausweichen ist hier umöglich.

Wenn aber im Park zahllose Quadratmeter Platz sind und sich eine junge Dame dann furchtbar über den driftenden Qualm eines Rauchers aufregt – statt einfach zwei Meter weiter zu rücken und dem Raucher mit bösen Blicken signalisiert, dass er garantiert an ihrem in etwa 25 Jahren auftretenden Lungenkrebs schuld sein wird – ja, dann ist es vorbei mit der Toleranz.

Die E-Zigarette als Alternative?

Dass die Fronten zwischen Rauchern und Nichtrauchern verhärtet sind, schrieb auch schon das Abendblatt vor einiger Zeit. Meist geht es da um das Rauchen in Mietshäusern, zum Beispiel wenn unten der Nachbar ständig auf dem Balkon qualmt und dem Nichtraucher darüber das Sonnenbad vermiest.

Die Lösung liegt für mich auf der Hand: die rauchlose E-Zigarette. Es ist mir schleierhaft, warum sich dieser Kompromiss noch nicht in ganz Deutschland durchgesetzt hat, denn viele Raucher haben damit nur gute Erfahrungen gemacht: Böse Blicke im Park gehören seitdem weitgehend der Vergangenheit an, denn auch wenn die E-Zigarette Dampf freisetzt, entfällt das schädliche Passivrauchen, an dem sich Nichtraucher (zu Recht) stören, und der oft lästige Tabakqualm. Wer es selbst mal probieren will, findet zum Beispiel bei www.mr-smoke.de eine große Auswahl an E-Zigaretten und Zubehör. Ich selbst bereite mich jetzt auf den nächsten großen Test vor: Mit der E-Zigarette zum Public Viewing bei der WM.

Bild: © Pixland/thinkstock

Hinterlasse eine Antwort

*