Hamburgs Spielbanken – Abwechslung vom Sightseeing am Abend

Hamburgs Spielbanken – Abwechslung vom Sightseeing am Abend

In Hamburg gibt es eigentlich alles. Auch Spielbanken. Nicht nur zentral an der Reeperbahn oder am Dammtor!

12.00 Uhr, strahlend blauer Himmel, 25 Grad: So war das Wetter in Hamburg am Siebenschläfertag 2018. Ein gutes Zeichen, denn unzähligen Bauernregeln zufolge entscheidet sich an diesem Tag, wie das Wetter in den nächsten sieben Wochen wird. Trifft die Regel zu, können wir uns auf einen Jahrhundertsommer freuen. Die Betreiber von Gastronomiebetrieben mit Außenplätzen und von Outdoor-Veranstaltungen wird’s freuen, garantiert ein Sonnen-Sommer doch voll besetze Plätze. Doch unabhängig davon, wie das Wetter tatsächlich wird, hat Hamburg auch Indoor einiges zu bieten. Und das nicht nur für verregnete Tage.

Einheimische und Touristen wissen natürlich um die zahlreichen Attraktionen, wie beispielsweise die Elbphilharmonie oder die zahllosen Museen, auch Zuschauermagneten wie der Hambruger Hafen oder die Szene-Viertel wie St. Georg, St. Pauli, das Karoviertel oder Ottensen an der Elbe. Unzähligen Bars, Clubs und Restaurants sorgen für ein reichhaltiges Night Life. Neben den vielen Musical und Theater zwischen Hafen und Alster hat Hamburg sogar auch Spielbanken, in denen Glücksspiel-Freaks aus nah und fern ausgiebig Gelegenheit finden, sich bei ihrem favorisierten Casinospiel unterhalten zu lassen. Wir empfehlen das nicht für den Sommer in Hamburg.

Natürlich, zahllosen modernen Spielautomaten, die sich außer in den Spielbanken – wer besucht die schon? – auch an diversen anderen Locations finden lassen wie Spielhallen, verrauchte Kneipen oder Vorstadt-Cafés, könne mit den amtlichen Roulette-Tischen nicht mithalten. Kein Wunder, handelt es sich dabei doch um das Zugpferd jeder ernsthaften Glücksspielstätte. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Französisches oder Amerikanisches Roulette handelt. Nach dem „Rien ne va plus“ des Croupiers, dass die meisten nur aus dem Kino kennen, vergisst manche einer sein Budget, den Sommer und die tolle Nachtleben da draußen und hofft auf etwas, das sehr wahrscheinlich nie eintreten wird.

Wenig bekannt allerdings ist, dass man in Spielbanken und Casinos auch ohne größere Einsätze Spaß haben kann. So liegen die Mindesteinsätze vieler Automaten bei wenigen Cents und auch an einem Live-Tisch im Spielcasino ist man mit fünf oder auch nur zwei Euro gut dabei. Mit kleinen Einsätzen können sich auch Erstbesucher ideal an Roulette, Baccarat und Co herantasten, ohne gleich große Summen aufs Spiel zu setzen. Allerdings gibt es grade in Bezug auf niedrige Einsätze große Konkurrenz von Online Casinos, wo Zocker teilweise auch kostenlos zum Zuge kommen. Ob Gratis Geld oder Freispiele, den Bonus ohne Einzahlung darf man sich nicht entgehen lassen; besonders, wenn man ein bestimmtes Game erst einmal testen möchte.

Doch auch ohne die kostenlose Möglichkeit kann man in der Spielbank an der Esplanade hervorragend Spaß haben. Das Haupthaus der Hamburger Spielbank befindet sich in zentraler Lage direkt zwischen Dammtor und Binnenalster in einem hochherrschaftlichen Gebäude der Gründerzeit. Dort warten täglich von 12–4 Uhr an 18 Tischen Roulette, Black Jack und Poker auf die Spieler. Darüber hinaus finden sich 136 moderne Glücksspielautomaten mit diversen Jackpots im Programm. Auch für das leibliche Wohl wird an der Bar, auf der Terrasse oder in der Lounge gesorgt.

Neben dem Hauptsitz verfügt die Hamburger Spielbank über weitere Standorte an der Reeperbahn, der Mundsburg und am Steindamm in Nähe zum Hauptbahnhof. Die neue St. Pauli-Dependance am Millerntorplatz ist sicherlich ein Highlight, wo an vielen Video Slots der neusten Generation oder an je zwei Black Jack- oder American Roulette-Tischen nach Herzenslust gezockt werden kann. Natürlich gibt es Snacks und Getränke, so dass man eine solche Nacht sogar überleben kann. Nur sind wir Hamburger nicht aus Zucker und im Sommer in Hamburg auch lieber draußen.

Hinterlasse eine Antwort

*