Robin Hood in Hamburg im Altonaer Theater

Robin Hood hat alles, was ein Kerl braucht: Einen Schnurrbart, ein Schwert und eine Handvoll Freunde im Wald. Auch das Drama, das um ihn kreist, hat alles, was ein kurzweiliger, unterhaltsamer Abend braucht: Liebe, Tod und Fechtsport. Andere Themen des Stückes sind natürlich nicht so aktuell. Wer kennt noch Macht- und Geldgier, Gewalt gegen Frauen und den alten Kampf der Guten gegen die Bösen. Alles zusammen jetzt wieder im Altonaer Theater!


Jasmin Wagner in ROBIN HOOD im Altoner Theater zu Hamburg

Den Stoff von Robin Hood, dem Rächer der Entnervten, gibt es natürlich auch in einer Version von Otto Waalkes. Es gibt ihn als Buch, als Film, als Musical und als Theaterstück. Als Oper noch nicht, aber das wird schon.

In der Inszenierung im Altonaer Theater treffen wir auf einen Robin, wie wir uns ihn gern vorstellen. Rank und schlank, schneidig und jung; spitzbärtig und spitzbüdisch, als excellenter Schwertkämpfer und genialer Bogenschütze; und natürlich als romantischer Liebhaber. Ein Typ also, ganz wie für Frauen gemacht.

Dabei gibt es in seiner Bande durchaus Typen, die ihm das Wasser reichen können, doch die schaffen es nicht, ganz ähnlich wie der Autor, nicht auf die Titelseiten. Dabei denke ich etwa an Little John oder Bruder Tack, zwei Originale aus dem Sherwood Forest.


Robin Hood lernt Bruder Tuck kennen – Szene im Altonaer Theater zur Hamburger Theaternacht 2010

Das Stück im Altonaer Theater ist wirklich kurzweilig und bunt und ein gelungener Theaterabend. Die Kampfszenen sind packend gemacht, so etwas sieht man sonst nicht auf der Theaterbühne. „Vergnügliche Bühnenkeilerei“, nennt es das Hamburger Abendblatt, doch ich möchte mich eher der BILD-Zeitung anschließen: Spektakulärer Abend für die ganze Familie – wirklich sehenswert.“

In dem rasanten Abend voll mit männlichem Heldenmut stechen nicht nur einige Rollen, sondern einige Schauspieler deutlich hervor. Es sind dies Jasmin Wagner als Lady Marians Hofdame Charlotte, die eine wunderbare Ausstrahlung auf die Bühne bringt. Ludger Haninger als Oberschurke Prinze John, der seine Rolle überragend spielt. Und Rainer Wolke als Little John, der trotz relativ geringer Leibesfülle sich ordentlich breit und laut macht. Aber das gesamte Ensemble ist fantastisch.

Und dann sammeln die Frauen und Männer aus dem mittelalterlichen Wald noch Almosen für die Hamburger Tafel aus dem Publikum. Es macht alles viel Spaß, ist leicht und mit viel Liebe und Humor gespielt und deshalb ein Muss!

Ein Blick in den aktuellen Spielplan des Altonaer Theaters verrät, dass Robin Hood auch am Sylvesterabend gespielt wird.

Robin Hood: Fotos aus dem Altonaer Theater.


Action-Szene in Robin Hood im Altonaer Theater 2010

Altonaer Theater, Museumstraße 17, 22765 Hamburg – Map

Übrigens: Robin Hood läuft aktuell auch als Musical im Sternenzelt an der Mundsburg.

Hinterlasse eine Antwort

*