Jazz im Hafen – Jazz im Herzen! Das ELBJAZZ-Festival 2018

Jazz im Hafen – Jazz im Herzen! Das ELBJAZZ-Festival 2018

Ich freue mich sehr auf das ELBJAZZ-Festival in diesem Jahr. Meine Tochter darf sogar beim Instrumenten-Workshop mitmachen und ich bin ganz sicher, dass das Wetter diesmal super wird!

ELBJAZZ 2018 Trailer

Auf einer Pressekonferenz hat das ELBJAZZ seinen diesjährigen Spielplan mit allen Spielorten, Programmpunkten und -zeiten präsentiert. Mit dem Business Mixer stellte das Festival zudem seine in diesem Jahr erstmals stattfindende, begleitende Business-Plattform für Künstler und Musikwirtschaftende vor. Das neue Format richtet sich an Interessierte aus allen Teilmärkten, die zukünftig intensiver mit internationalen Unternehmen und Künstlern zusammenarbeiten möchten.

Bestehend aus rund 60 Konzerten, findet das diesjährige musikalische Line-up des ELBJAZZ auf insgesamt acht verschiedenen Bühnen statt. Diese gruppieren sich um zwei Zentren – die HafenCity und das Werftgelände von Blohm+Voss: In der Elbphilharmonie (Großer Saal, Kleiner Saal), auf der Open Air-Bühne HfMT Young Talents auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie, in der Hauptkirche St. Katharinen, auf der MS Stubnitz im Baakenhafen sowie auf drei Bühnen bei Blohm+Voss (Open Air-Hauptbühne, Open Air-Bühne Am Helgen und der NDR Info Radio Stage in der Schiffbauhalle).

Alexander Schulz, ELBJAZZ-Festivalleiter: “Das Herz von ELBJAZZ schlägt auch in diesem Jahr gewissermaßen auf zwei Seiten – nördlich und südlich der Elbe! Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr – neben dem Großen Saal, in dem wir neun Konzerte präsentieren – mit dem Kleinen Saal einen zweiten Spielort in der Elbphilharmonie anbieten können. Für einen Besuch im Kleinen Saal ist keine zusätzliche Reservierung nötig – frühes Kommen lohnt sich bestimmt trotzdem. Darüber hinaus gilt unser besonderer Dank Blohm+Voss, die einmal mehr ermöglichen, dass die Werft erneut für zwei Tage zur pulsierenden Festivallocation für Musikfans aus allen Teilen Deutschlands und darüber hinaus wird.”

Mit Veröffentlichung des ELBJAZZ-Spielplans ist nun auch das Rahmenprogramm bekannt

ELBJAZZ goes Virtual Reality: In diesem Jahr präsentiert das ELBJAZZ erstmals ein virtuelles Konzert (Foto), das das Festival in die digitale Welt transportiert. Die 15-minütige Show wird von Trompeter Nils Wülker eröffnet – beziehungsweise von seinem virtuellen Abbild.

Eike Swoboda aka EIN ASTRONAUT ist für seine Live-Multimedia-Shows bekannt, bei denen er virtuell von Musikern aus der ganzen Welt unterstützt wird. Für das ELBJAZZ lässt er dieses Konzept neu aufleben und lädt Künstler per YouTube ein, seine elektronischen Pop-Beats zu begleiten.

Für alle Tanzwütigen: Am Festivalsamstag (2. Juni 2018) gibt es eine große Aftershowparty, die im Anschluss an die letzten Konzerte bei Blohm+Voss in der Schiffbauhalle stattfindet – hinter den Plattentellern steht eine ganze Riege Hamburger DJs. An Deck der MS Stubnitz übernimmt an beiden Festivaltagen (1. und 2. Juni 2018) das internationale DJ-Kollektiv home & abroad sessions, während es Freitagnacht (1. Juni 2018) im Mojo heißt: The Soul of the Mojo Club.

Im Kaistudio der Elbphilharmonie wird für Kinder ein Instrumenten-Workshop stattfinden. Für alle erwachsenen Jazzliebhaber wird Nils Landgren, einer der erfolgreichsten Jazzmusiker, dort einen Posaunen-Workshop anbieten.

Darüber hinaus findet am Sonntag (3. Juni 2018) in St. Katharinen mit der von Martin Luther Kings “I have a dream”-inspirierten Predigt von Pastor Frank Engelbrecht ein ganz besonderer Jazz-Gottesdienst statt.

Der vollständige Spielplan für das ELBJAZZ 2018 ist ab sofort online verfügbar, ebenso wie die ELBJAZZ App 2018 mit allen Informationen und Updates zum Festival für iOS und Android.

Das musikalische Line-up des Elbjazz

Kamasi Washington
Michael Wollny Artist in Residence

Nils Landgren Funk Unit, Nneka, GoGo Penguin, Tony Allen, Nils Wülker & Band feat. DJ Mad, Maxim & Nico Suave, KAT FRANKIE special acoustic performance, Nighthawks, China Moses, Marius Neset & Guests, NDR Bigband feat. Alon & Joca, Omer Klein Trio, Kinga G?yk, Charles Pasi, The Marcus King Band, The Cookers, Heinz Sauer & Jasper van’t Hof, Django Bates & hr-Bigband, Doug Carn West Coast Organ Band, Matt Andersen, JOCO, Andromeda Mega Express Orchestra, Theo Croker & Dvrk Funk, Pablo Held Trio, Emil Brandqvist Trio, Echoes of Swing, Goldings / Bernstein / Stewart, Mammal Hands, Chassol, Web Web, Eva Klesse Quartett, CMQ Big Band, Steinmetz & Stickan feat. Simin Tander, Magnum Coltrane Price, Laura Perrudin, Botticelli Baby, Dan Gottshall feat. HfMT Big Band, Estonian Voices, Estrada Orchestra, Monkey Plot, Phil Siemers, NuHussel Orchestra, Cadenza Collective feat. HfMT Big Band, European Jazz Laboratory, Siena Jazz feat. David Grabowski Quartett, Fabia Mantwill Quintett, Daniel Hirth Trio feat. Frank Delle, BAMM, Kabaloon, Überraschungskonzert

Tickets: Es gibt sowohl 1-Tagestickets für den Freitag (1. Juni 2018) bzw. Samstag (2. Juni 2018) als auch 2-Tagestickets (1. + 2. Juni 2018). Das 2-Tagesticket (1. + 2. Juni 2018) kostet 99,00€. Das 1-Tagesticket Freitag (1. Juni 2018) kostet 55,00€, das 1-Tagesticket Samstag (2. Juni 2018) 69,00€. (Alle Ticketpreise inkl. Gebühren.) Tickets – und weitere Informationen – können online unter www.elbjazz.de und über die Hotline 040 – 413 22 60 (Montag bis Freitag 9.00 bis 18.30 Uhr) gekauft werden.

Titelbild: © Ilona Henne

Hinterlasse eine Antwort

*