Hamburger Gitarrentage 2019: Musikalisches Statement gegen Trump-Mauer mit Aniello Desiderio

Hamburger Gitarrentage 2019: Musikalisches Statement gegen Trump-Mauer mit Aniello Desiderio

Am 08.12.2019 spielt Aniello Desiderio im Kleinen Saal der Laeiszhalle gemeinsam mit Hamburgs JugendGitarrenOrchester Sergio Assads „The Walls“!

Schon in seinem Präsidentschaftswahlkampf hatte Donald Trump den Bau einer Mauer zum Nachbarland Mexiko gefordert. Nach seiner Wahl hat er die Umsetzung dieser Pläne bekannter Maßen gegen jeden Widerstand vehement vorangetrieben. Den in den USA lebenden brasilianischen Gitarristen und Komponisten Sergio Assad machte dies derart betroffen, dass er beschloss diesem mit seinen Mitteln etwas entgegenzusetzen. Heraus kam ein eindringliches musikalisches Statement in fünf Sätzen, dass sich mit den bekanntesten Mauern dieser Erde auseinandersetzt. Dementsprechend tragen die fünf Sätze auch die Titel „Chinese Wall“, „Hadrian Wall“, „Berlin Wall“ und West Bank Wall“. Assad verarbeitet in seinem Werk sowohl seine eigenen brasilianischen Wurzeln, lässt aber stets auch das musikalische Kolorit der jeweiligen Länder deutlich hörbar werden.

Mit dem Satz „No More Walls“ bezieht sich der Komponist dann abschließend ganz direkt auf die „Trump-Mauer“, indem er eine lockere folkloristische Einleitung des Solisten durch Tremoli in tiefen Lagen auf bedrohliche Weise eintrüben lässt und zum Verstummen bringt. Nach einem düsteren Mittelteil – inklusive performativer Mauer durch einige Orchestermitglieder – wird dann am Ende aber alles Trennende überwunden, indem sich Solist und Orchester zu einer freudigen mexikanischen Fiesta vereinen. So ist „The Walls“ nicht in erster Linie eine Anklage gegen die bestehenden Verhältnisse, sondern drückt vielmehr auch die Hoffnung aus, dass sich die positiven Kräfte am Ende durchsetzen werden.

Gewidmet ist „The Walls“ dem italienischen Ausnahmegitarristen Aniello Desiderio und dem Gitarristen, Dirigenten und Hochschullehrer Prof. Dr. Thomas Offermann. Beide brachten das Werk Ende 2018 zur Uraufführung.

Konzert mit Aniello Desiderio + Spec. Guest: JugendGitarrenOrchester-Hamburg, Leitung: Prof. Dr. Thomas Offermann

Sonntag, den 8.12.2019 um 11:00 Uhr
Eintritt: 25,- erm. 18,- Euro inkl. VVK

Aniello Desiderio
Schon im Alter von acht Jahren gab der sympathische Neapolitaner sein erstes öffentliches Konzert, mit neun porträtierte ihn das italienische Fernsehen RAI UNO zum ersten Mal und im gleichen Jahr gewann er seine ersten Wettbewerbe, denen später 18 erste Preise bei internationalen Musikwettbewerben folgen sollten. Seit diesem Zeitpunkt schreibt die Kritik stets in Superlativen über ihn und tituliert ihn als „Il Fenomeno, Wunderkind, Genius, Orpheus der Gitarre oder Hexenmeister“.

Prof. Dr. Thomas Offermann
Prof. Dr. Thomas Offermann gilt international als einer der profiliertesten Gitarrenpädagogen. Als Solist, mit Orchestern, als Kammermusiker und mit dem DUO SONARE, einem der international herausragenden Gitarrenenduos, bereiste er mehr als 40 Länder der Welt und gastierte bei den großen internationalen Gitarrenfestivals. Prof. Thomas Offermann unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater Rostock eine internationale Soloklasse. Er hat sich als erfahrener, feinfühliger Pädagoge, aber auch als akribischer Gitarren-Trainer” international einen Namen gemacht. Als Dirigent leitet Prof. Thomas Offermann Projekte mit Musik von Steve Reich, Roland Dyens, Benjamin Verdery, Leo Brouwer u.a.

JugendGitarrenOrchester-Hamburg
Das JugendGitarrenOrchester-Hamburg (JGOH) – Preisträger des Deutschen Orchesterwettbewerbs 2012 und 1. Preisträger des Landesorchesterwettbewerbs „Orchestrale“ in 2011, 2015 und 2019 – muss zu Hamburgs ersten Adressen gezählt werden, wenn es um die Ausbildung des musikalischen Nachwuchses geht. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 leistet das Jugendgitarrenorchester der Hansestadt inhaltlich und qualitativ alles, was in anderen Bundesländern sogenannte Landesauswahlensembles bieten und vieles darüber hinaus. Seine Mitglieder erspielten sich sagenhafte 212 Preise im Wettbewerb Jugend musiziert, bis hin zu ersten Preisen mit Höchstpunktzahl im finalen Bundeswettbewerb.

Förderer | Gefördert werden die Hamburger Gitarrentage 2019 von der Kulturbehörde Hamburg, dem Bezirk Hamburg-Nord, der HASPA Musik Stiftung, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und Tirando Guitars.

Kleinen Saal Laeiszhalle

Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Sergio Assad „The Walls“: Aniello Desiderio

Leave a Review

*