Mamba Clacks Musik mit Müllinstrumenten

Der “Abwracktag” (toller Name!) war gleichzeitig Finissage der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“, eine besonders sehenswerte Recycling-Aktion im Museum für Völkerkunde an der Rothenbaumchaussee.

Zum Ende der Ausstellung ziehen wir alle Register des kreativen Wiederverwertens. Mit dabei sind Lockengelöt aus St. Pauli, die aus alten Büchern Schlüsselborde und aus Langspielplatten Tonträgertaschen entstehen lassen. Redesign bietet seine wunderbare Mode (Recyclingmod) aus Altkleidern an. Und Mamba Clack zeigt den Kindern, wie man mit einfachsten Mitteln tolle Musik machen kann.

Mamba Clack im Völkerkundemuseum Hamburg mit Kindern

Dieser kräftig gebaute Mann aus Zentral-Afrika war denn auch der Höhepunkt des Tages. Er kam leicht verspätet, was ich wundervoll fand. Die kreative Wiederverwertung von “Abfall” und Müll – statt die umfassende Vermeidung von beidem, die in unserer Wegwerf- und Extremkosum-Gesellschaft bisher gescheitert sind – kommt auch reichlich spät. Doch es macht einen Heidenspaß aus Nichts etwas Tolles zu machen, zu basteln und zu probieren. Ich war schwer begeistert von diesem Abwracktag … und von Mamba Clack ja sowieso. Und fand es bedauerlich, dass sich relativ wenige Menschen im Völkerkundemuseum dazu versammelten. Da hat man also was verpasst.


Mamba Clack am Müll. Weitere Aufnahmen demnächst an dieser Stelle

Hinterlasse eine Antwort

*