Das Harbourfront Literaturfestival

Das Harbourfront Literaturfestival

Ich mag sie nicht so, diese Lesungen. Oft zu langweilig, ruhig und zu teuer. Nichtsdestotrotz ist das Harbourfront Literaturfestival mit seinen vielen verschiedenen Veranstaltungen, Genres und Autoren immer einen Besuch wert. Vorallem weil 2017 die Türkei Schwerpunkt ist, die gerade den Bach runter geht.Hier ein kleiner Überblick.

Hamburg wird vom 13. September bis zum 15. Oktober 2017 erneut das Ziel zahlreicher nationaler und internationaler Autoren, die beim Harbourfront Literaturfestival 2017 an den schönsten Locations im und um den Hafen herum lesen. Es werden dem Publikum 79 Veranstaltungen aller Genres präsentiert – darunter wie immer die wichtigsten Neuerscheinungen des Herbstes. Peter Wohlleben eröffnet das Festival. Neben Lesungen mit namhaften deutschen Autorinnen und Autoren wie Joachim Meyerhoff, Klaus-Peter Wolf und Sven Regener finden sich auch internationale Größen in Hamburg ein, unter anderem John le Carré, Ken Follett, Jo Nesbø, Salman Rushdie oder Deon Meyer. Im Rahmen des Debütantensalons gibt es zudem acht Nachwuchsautorinnen und -Autoren zu entdecken, unter denen am Ende des Festivals der mit 10.000 € dotierte Klaus-Michael Kühne-Preis ausgelobt wird. Das mit 3.000 € dotierte „Hamburger Tüddelband“ für den besten Kindergeschichten-Erzähler des Jahres geht in diesem Jahr an Birte Müller. Der Preis wird am 14. September 2017, um 9.00 Uhr, durch die Schirmherrin Christine Kühne in der Hauptkirche St. Katharinen verliehen. Das Kinder-und Jugendbuchprogramm ist mit weiteren zehn Veranstaltungen auch 2017 fester Bestandteil des Festivals.

2017 stellt die Türkei den thematischen Schwerpunkt dar: Die Literatur und die Freiheit des Wortes stehen bei dem diesjährigen Harbourfront Literaturfestival im Vordergrund. Wir wollen damit dazu beitragen, Brücken zu bauen und die Kräfte innerhalb der Türkei zu stärken, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen. Neben einem Podiumsgespräch mit Asli Erdogan sind Lesungen mit Hakan Günday, Barbaros Altug, Esmahan Aykol, Gaye Boralioglu und Ahmet Ümit geplant.

Die Cap San Diego ist auch dieses Jahr wieder Zentrum des Festivals. Die Luken 4 und 5 werden abendlich bespielt und das Bordbistro ist Treffpunkt nach den Veranstaltungen. Ganz besonders bedankt sich die Festivalleitung bei den beiden Hauptförderern von Harbourfront, der Klaus-Michael Kühne Stiftung und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

HarbourFrontLiteraturFestival-2017-Programm

Auf Youtube gibt es ein paar tolle Videos aus den vergangenen Jahren dieses Urhamburger Literaturfestival.

Unsere Tipps:

Am 19. September 2017 liest unser Debütant Frédéric Zwicker am Harbourfront Literaturfestival in Hamburg: Ab 19.00 Uhr stellt er seinen Roman Hier können Sie im Kreis gehen im Debütantensalon des Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20359 Hamburg (St. Pauli) vor. Die Veranstaltung wird von Stephan Lohr moderiert.
Die Lesungen im Debütantensalon finden im Rahmen der Verleihung des Klaus-Michael Kühne Preises statt. Wer von den acht Nominierten den Preis mit nach Hause nehmen darf, wird am 23. September 2017 entschieden.

Frédéric Zwicker: „Hier können Sie im Kreis gehen“

Anfang 1945: Sie drehen einen Film vom glücklichen Kriegsende. Obwohl der Abspann längst läuft. Bernd Schroeder wird am Samstag, 16. September 2017 seinen neuen Roman Warten auf Goebbels beim Harbourfront Literaturfestival auf dem Museumsschiff Cap San Diego an den Landungsbrücken vorstellen.

Harbourfront Literaturfestival 2017

Vom 13. September bis 15. Oktober 2017
rund um den Hamburger Hafen
www.harbourfront-hamburg.com/orte

Hinterlasse eine Antwort

*