Die lange Nacht des E-Books in Hamburg

Die lange Nacht des E-Books in Hamburg

Die lange Nacht des E-Books – eine sehr gute und überfällig Idee für ein kleines Literatur-Festival in Hamburg. Zwar kann sich heut jeder Autor nennen, der ein kleines blödes E-Book bei Amazon verkauft, doch es gibt natürlich auch hochkaratige „Bücher“. Das und vieles mehr will diese Lange Nacht des E-Books in Hamburg zeigen.

Die Lange Nacht des E-Books ist eine Veranstaltungsreihe, bei der Buchhandlungen, Verlage, Verlagsdienstleister, Medienunternehmen oder Büchereien – also alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit E-Books oder digitalen Medien zu tun haben – die Öffentlichkeit einladen, das elektronische Lesen aus verschiedenen Perspektiven in den Blick zu nehmen.

Das Team des eBookCamps holt das Format im Herbst 2014 in die Hansestadt, mit Unterstützung durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Region Norddeutschland e.V.

Wir möchten das Medium E-Book näher zu den Lesern bringen und mehr Menschen für das elektronische Lesen interessieren. Und wir möchten die Menschen zusammenbringen, die täglich miteinander zu tun haben, aber doch viel zu selten mehr voneinander erfahren: Geschichtenfans und Geschichtenerfinder, E-Book-Nutzer und E-Book-Macher, Bücherliebhaber und Bücherverkäufer. Um sich über das auszutauschen, was ihnen allen am Herzen liegt und was durch das E-Book noch ein bisschen spannender wird: das Lesen.

Plakat der Langen Nacht des E-Books

Die lange Nacht des E-Books

Am Freitag, den 31. Oktober 2014 ab 17.00 Uhr
In verschiedenen Locations in Hamburg

Leave a Review

*