15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1
theme-sticky-logo-alt
Walls Can Dance: Riesiges Wandgemälde in Hamburg Harburg

Spannend: Walls Can Dance im Hamburger Süden

0 Kommentare

Seit 2017 entsteht in Harburg mit Walls Can Dance Norddeutschlands größte zusammenhängende Freiraumgalerie für Urban Art.

Walls Can Dance wird kuratiert vom Urban Art Institute Hamburg e.V. Im Zeitraum vom 6.-14. Mai 2022 entstehen derzeit drei neue spektakuläre Fassadenkunstwerke durch den italienischen Künstler Millo, das Schweizer Künstler-Duo NeverCrew und den Harburger Künstler Bernd Muss.

Die NeverCrew gestaltet die Nordfassade des zentral gelegenen 7-geschossigen Bürogebäudes am Harburger Ring 17 gegenüber von Karstadt. Millo bemalt das Gebäude Wallgraben 48, in dem der Verein Jugendhilfe e.V. einen Neubau mit 37 Wohnungen für vordringlich Wohnungssuchende realisiert hat. Am Wall 13 freuen wir uns ganz besonders, das mit Bernd Muss erstmalig auch ein Harburger Künstler für das Projekt Walls Can Dance aktiv ist. So wächst die Freiraumgalerie dieses Jahr auf insgesamt 13 großformatige Fassadenkunstwerke, die auf eigene Faust bei einem Stadtteilspaziergang oder bei einer geführten Street Art Tour erkundet werden können. Seit dem Start von Walls Can Dance hat das Kunstprojekt bereits tausende Besucher:innen in den Hamburger Süden gelockt.

Als besonderes Highlight wird die Tanzperformance Walls Can Dance Hoch5 , kuratiert von Nadja Häussler & Sarah Ernst, aufgeführt.

Mit Kunst Brücken schlagen

Walls Can Dance will Brücken schlagen: Ziel der Freiraumgalerie ist es, die räumlich separierten Teile Harburgs, den Binnenhafen sowie die Innenstadt durch die Kraft der Kunst symbolisch miteinander zu verbinden und Interaktionspunkte in beiden Stadtteilen zu schaffen. Interessierte, die die Kunstwerke in beiden Stadtteilen entdecken möchten, finden  hier eine digitale Karte, die alle Mural-Standorte anzeigt.

Wer steckt hinter Walls Can Dance?

Walls Can Dance wird vom Urban Art Institute Hamburg e.V. kuratiert. Das Projekt bringt großformatige Kunst in Hamburgs Süden. Das Urban Art Institute Hamburg fördert und pflegt zeitgenössische Erscheinungsformen von Kunst und Kultur im städtischen Raum. Der 2016 gegründete, gemeinnützige Verein trägt zur diesbezüglichen öffentlichen Meinungsbildung bei und fördert den Austausch zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Bürgerinnen und Bürgern sowie

Institutionen. Das Urban Art Institute handelt aus der Überzeugung, dass Kunst und Kultur wichtige Faktoren für eine soziale und inklusive Stadtgesellschaft darstellen und agiert in diesem Sinne. Walls Can Dance hat eine Reihe von Unterstützern und Freunden und wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Harburg und das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung. Bei der Umsetzung der bunten Fassadenmalereien setzt Walls Can Dance auf den traditionsreichen norddeutschen Farbhersteller IMPARAT, der das Festival als Partner und Sponsor von Anfang an begleitet.

Walls Can Dance

vom 6.-14. Mai 2022 in Hamburg Harburg

  • Fr 13. Mai: 20:00 Uhr: Wallgraben 48, 21073 Hamburg
  • Sa 14. Mai: 16:00 Uhr: Wallgraben 48, 21073 Hamburg
  • Sa 14. Mai: 20:00 Uhr: Wallgraben 48, 21073 Hamburg

Aktuell finden wieder öffentliche Führungen statt. Termine:

  • Do 12. Mai: 18:30 Uhr; Treffpunkt: Amalienstr. 3, 21073 Hamburg
  • Fr 13. Mai: 18:00 Uhr; Treffpunkt: Amalienstr. 3, 21073 Hamburg
  • Sa 14. Mai: 14:00 Uhr; Treffpunkt: Amalienstr. 3, 21073 Hamburg
  • Sa 14. Mai: 18:00 Uhr; Treffpunkt: Amalienstr. 3, 21073 Hamburg

Anmeldung unter: www.wallscandance.de/mural-walks/

Titelbild: Fassadengestaltung durch die Nevercrew (Schweiz) am Harburger Ring 17, 20173 Harburg.

Olivia Trummer auf der Bühne
Vorheriger Beitrag
Olivia Trummer Trio am 13. Mai 2022 in der Halle424
Internationaler Museumstag 2022
Nächster Beitrag
Internationaler Museumstag 2022

0 Kommentare

Antworten

Sommer in Hamburg

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://sommer-in-hamburg.de 300 1