Open Air Kino im Altonaer Volkspark

Open Air Kino im Altonaer Volkspark

Da gibts nicht nur Fußball, Eishockey, Rock´n Roll, Bäume und Blumen im Wald. Im Volkspark-Wald. Da gibt jetzt auch Filme. Ab Samstag gibt es Open Air Kino im Altonaer Volkspark. Der Eintritt dazu beträgt 5,- EURO plus 15,- Pfand für die Funkkopfhöher. Der erste Naturliebhaber-Film wird am 11.8.2012 um ca. 21.45 Uhr gezeigt, wenn es dunkel geworden ist und der Plumpsack um geht. Er heißt denn auch … Mikrokosmos.

Die Doku Mikrokosmos von 1996 zeigt Insekten in Großaufnahme. Der Vorfilm ist weniger krabbelog und mit “Elbvertiefung 2012” betitelt. Umweltthemen also. “Der Open-Air-Abend beginnt mit dem Kurzfilm Schutz der Lebendigen Tideelbe. Mit Bezug zur anstehenden Elbvertiefung hat der NABU einen informativen Film zum Erhalt wertvoller tideabhängiger Lebensräume und Flachwasserbereiche produziert.” Klar. Aber ohne konkurrenzfähigen Hafen kann die Stadt einpacken.

Schauen wir uns also lieber den Trailer des Hauptfilme Mikrokosmos – Das Volk der Gräser von Claude Nuridsany und Marie Pérennou an:


Mikrokosmos – Das Volk der Gräser (1996)

Weitere Termine des Open Air Kinos des ElbFilmKunst e.V.

18.08.2012 am Strand Falkensteiner Ufer 8 – 12
Des Königs Admiral, 1951, Vorfilm Jolly Roger, 1998

08.09.2012 im Holmbrook Othmarschen

15.09.2012 im Amphitheater im Römischen Garten am Falkensteiner Ufer

Die Initiative ElbFilmKunst möchte das kulturelle Angebot in den westlichen Stadtteilen Hamburgs mit Open Air Kino verbessern. Gezeigt werden Kinofilme in Kombination mit

Historische Parkanlagen, der Elbstrand und Freizeitanlagen werden für Stadtteilkultur recht selten genutzt. Überwiegend handelt es sich um Landschaftsschutzgebiete, in denen jede Lärmbelästigung vermieden werden muss. Dafür gibt es eine Lösung: Mit speziellen schnurlosen Kopfhörern wird der Ton übertragen. Dies garantiert den Kinobesuchern eine ausgezeichnete Akustik. Bei fremdsprachigen Filmen wird als besonderes Feature auch eine zweite Tonspur übertragen. Dann kann die gewünschte Sprache selber gewählt werden.

Mitmachen kann jeder bei der Vorführung, der Auswahl der Veranstaltungsorte oder der Programmgestaltung. Der Verein ist mehr als ein FilmClub, denn Vorführungen finden öffentlich und unter freiem Himmel statt.

Ameisen im Film im Hamburger VolksparkAmeisen im Film im Hamburger Volkspark

Kinoliebhaber sind aufgerufen eigene Ideen zu entwickeln, mitzumachen und die Kultur direkt an die besonderen Orte zwischen Altona und Rissen zu bringen. Personen, Vereine und Initiativen können mit Hilfe von ElbFilmKunst eigene Freiluft-Kinoabende veranstalten. Benjamin Harders: “Unsere Leinwand und Technik stellen wir auch anderen zur Verfügung, wenn der kulturelle Gedanke und die Gemeinnützigkeit der Veranstaltung im Vordergrund stehen.”

Lars Werner (Programmgestaltung): “Wir möchten weitere Kulturformate, wie Theater, Bildvorträge, kleine Konzerte und Lesungen, fördern und z.T. mit den Kinovorführungen thematisch kombinieren. Die Idee dahinter ist eine neue Kommunikations- und Kulturplattform für den Hamburger Westen ins Leben zu rufen, passend zu unseren reichhaltigen Parklandschaften, aber auch um im Bezirk Diskussionen zur derzeitigen Stadtgestaltung und Planung zu erleichtern, mit einem besonderen Blick auf Bürgermeinungen und ihre Initiativen.”

Dieser Sommer macht es den Veranstaltern nicht gerade leicht. Die ersten Vorführungen fanden im Juni bei Regen statt, passend zu den maritimen Filmen Die Tiefseetaucher und 20.000 Meilen unter dem Meer. Dank der Outdoor-Leinwand kann auch bei Regen gespielt werden.

ACHTUNG: Einige Stunden vor Vorführungsbeginn wird auf der ElbFilmKunst-Website bekannt gegeben, ob das Kino auch bei Regen stattfindet.

Open Air Kino im Altonaer Volkspark
Waldbühne Nansenstraße
22525 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*