21. Filmfest Hamburg

21. Filmfest Hamburg

Endlich wieder Filmfest Hamburg! Das wunderbare Filmfest bereichtert die Stadt schon zum 21. Mal. Auch diesmal mit Filmstars und Sternchen, neuen und charmanten Produktionen, Gesprächen, Festen und Filmpresien, mit dem Kinderfilmfest und natürlich vielen tollen Filmen aus der ganze Welt. Nicht verpassen!

Das Filmfest Hamburg wird von vielen Menschen in der Stadt immer noch unterschätzt. Dabei ist das Angebot, gerade nicht nur, was Kino angeht, ausgezeichnet. Auch für Kinder und Familien beim MICHEL Kinder- und Jugendfilmfest gibt es viel zu sehen … und er erleben. Das Rahmenprogramm insgesamt ist sehr abwechslungsreich, so dass wir uns für die Tage zwischen dem 26. September und 5. Oktober 2013 nicht allzu viel anderen vornehmen sollten. Dabei helfen wir gerne und geben ein paar Veranstaltungstipps und Anregungen, die wie immer keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Der interessierte Bürger sorge selbst für gute Informationen. Hier fängt es an!

Ein solches internationales Filmfest beginnt natürlich standesgemäß mit der glamourösen Eröffnung auf dem roten Teppich. Und mit dem Eröffnungsfilm anschließend, ist klar. Am 26. September 2013 ab 18.00 Uhr erwarten wir auf dem roten Teppich u.a. folgende Gäste des Filmfest Hamburg 2013: Nina Petri, Sibel Kekilli, Marie Bäumer, Katrin Gebbe, Wanda Perdelwitz, Kerstin Schäfter, Karoline Eichhorn, Barbara Auer, Hermine Huntgeburth, Lisa Hagmeister, Hannelore Hoger, Christa Goetsch und Barbara Kisseler. Um nur einige der wundervollen, charmanten Schönheiten neben Hark Bohm, Volker Lechtenbrink, Peter Lohmeyer, Fatih Akin und Hubertus Meyer-Burckhardt zu nennen.

Armin Rohde Filmfest Hamburg

Der Eröffnungfilm um 19.30 Uhr am 26.9.2013 NACH dem roten Teppich heißt übrigens Gabrielle (Kanada, 2013) und wird in Anweisenheit von Louise Archambault (Regie und Buch), den Darstellern Alexandre Landry und Gabrielle Marion-Rivard, sowie der Produzentin Kim McCrawin in Originalfassng mit deutschen und englischen Untertiteln gezeigt.

Übrigens: Bei gut 80% der Filme wird es Gäste geben, also Schauspieler, Regisseure und Produzentin, die nach dem Film für Fragen zur Verfügung stehen.

Meine Tipps und die Highlights des Filmfest Hamburg 2013

    Der Eintritt im Festzelt ist immer frei.

  • „Pitching“: BUTTER BEI DIE STOFFE – Der Drehbuchwettbewerb im Norden

    Wann: Freitag, 27. September 2013 von 17.00 bis 18.30 Uhr
    Wenn 5 ausgewählte Teilnehmer des ersten norddeutschen Drehbuchwettbewerbes ihre Projektideen „pitchen“, heißt es: BUTTER BEI DIE STOFFE! Eine Fachjury, bestehend aus Eva Hubert (FFHSH), Sabine Holtgreve (NDR) und Regisseur Detlev Buck, loten den Gewinner des mit 18,- Euro dotierten Preises aus. Anschließend gibt es bei einem Get Together die Möglichkeit, mit den Drehbuchautoren, der Jury und der Branche ins Gespräch zu kommen.
    Wo: Gästehaus der Universität Hamburg, Rothenbaumchaussee 34, 20148 Hamburg
    Bitte melden Sie sich an unter: veranstaltung@ffhsh.de

  • Zelteröffnung: Iran-Abend

    Wann: Freitag, 27. September 2013 ab 21.00 Uhr
    „Iran Deluxe“ mit Mohammad Reza Mortazavi. Er spielt 20 Minuten für 20 Jahre Berufsverbot. Er gibt den Original Ton von Panahis Herzen unberührt wieder und schlägt 20 Minuten lang auf seinem Instrument, der „Tombak“, für die
    Freiheit des Künstlers und Entfesselung der kreativen Kräfte Panahis – siehe auch Projekt – 20. Dannach iranisches Fingerfood, Getränke und Musik vom Band.
    Es sei hier auch auf das Musikfestival New Sounds of Iran vom 11. bis 13. Oktober 2013 hingewiesen!
    Wo: Studio Hamburg Lounge im Festivalzelt, Allende-Platz, 20146 Hamburg
    Eintritt frei

  • Podiumsdiskussion: Was soll die Zukunft städtischen Lebens bestimmen?

    Wann: Montag, 30. September 2013 von 19.30 bis 21.00 Uhr
    Immer mehr Menschen wollen urban leben, aber wer soll uns sagen wie? In einer Zeit der sozialen Vernetzung und des digitalen Austausches kann jeder gehört werden. Aber an welchen Vorbildern städtischen Lebens wollen
    wir uns orientieren, wenn wir unserer Stimme Gehör verschaffen? Was wird wichtig sein und wer kann es uns verdeutlichen? Welche Pilotprojekte können die gewachsenen Ansprüche an unser
    Leben in der Stadt zeigen und umsetzen?Podiumsdiskussion zu Impulsen und Zielen der zukunftsnahen Entwicklung unseres urbanen Lebens in einer sich wandelnden Welt mit Andreas Rahmenprogrammveranstaltungen Filmfest Hamburg 2013 6
    M. Dalsgaard, Regisseur von The Human Scale, Maja Borg, Regisseurin von Future My Love und Camilla van Deurs, Gehl Architects – Urban Quality Consultants. Moderation: Enno Maass
    Wo: Studio Hamburg Lounge im Festivalzelt, Allende-Platz, 20146 Hamburg
    Eintritt frei

  • Twitter-Battle

    Wann: Donnerstag, 3. Oktober 2013, 20.30 – 21.30 Uhr
    Warum spricht er so aufgeregt ins Handy? Warum legt sie einfach auf? Ein Filmtrailer lässt viel Platz für Spekulationen. Ein Twitter-Battle geht der Geschichte auf den Grund. In 140 Zeichen treten Hirn und Wanst gegen Denis Albrecht an und spinnen gemeinsam die Story vor dem Film. Je kreativer und abgefahrener, desto besser! Das Publikum bestimmt den Gewinner per Applausometer. Moderation: Sven Amtsberg
    Wo: Studio Hamburg Lounge im Festivalzelt, Allende-Platz, 20146 Hamburg
    Anschließend selbe Stelle, selbe Welle: Aftershow „Filmstadt Hamburg“
    Eintritt frei

  • Wortfindungsamt von Sigrid Sandmann

    Wann: Vom 12.09. bis 16.10.2013
    Dieses interaktive Kunstprojekt ist im Rahmen des Filmfestes zu Gast im Levantehaus Hamburg. Ab dem 12.09. ist es während des Kartenvorverkaufs im Levantehaus möglich, vor Ort Worte zum Thema Film einzureichen. Existierende aber auch neu kreierte Worte – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aus den eingereichten
    Wo: Levantehaus Hamburg, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg
    Eintritt frei

  • Jan-Fedder-Special zu seinem 45. Bühnenjubiläum

    Wann: Am Monntag, den 30.09.2013 um 19.00 Uhr
    „Uns Jan“ in „Sektion 16:9“ heißt die Veranstaltung beim Filmfest Hamburg und bedeutet zwei Folgen Großstadtrevier im Kino, darunter eine der ersten Folgen damals von Regisseur Jürgen Roland.
    Wo: CinemaxX 3, Dammtordamm 1, 20354 Hamburg
    Eintritt frei

  • Klappe Auf! – Diskussionsabend mit Regisseuren

    Wann: Bis zum Festival-Freitag täglich von 18.00 bis 18.30 Uhr
    Bei der täglichen, halbstündigen Gesprächsreihe interviewen Schauspielerinnen und Schauspieler des Verbandes Regisseurinnen und Regisseure, die am jeweiligen Tag einen Film bei Filmfest Hamburg 2013 zeigen. Zugesagt haben bereits Katrin Gebbe (Tore tanzt), Bettina Oberli (Lovely Louise), Florian Eichinger (Nordstrand) und Sven Halfar (DeAD). Hingehen und überraschen lassen.
    Wo: Studio Hamburg Lounge im Festivalzelt, Allende-Platz, 20146 Hamburg
    Tipp: Montag, 30.09.2013: Florian Eichinger im Interview mit Martin May
    Anschließend selbe Stelle, selbe Welle: Aftershow „Filmstadt Hamburg“
    Eintritt frei

  • Weitere Tipps folgen in Kürze

Michel Kinder- und Jugend-Filmfest Hamburg

„Michel“ Kinderfilmfest Hamburg

Traditionell gehört zum „großen“ Filmfest Hamburg 2013 das natürlich gleichzeitig und in den selben Örtlichkeiten stattfindende Michel Kinder- und Jugend-Filmfest Hamburg. Das finde ich besonders löblich, dass die Kinder und die Jugend bei einem solchen Festival eine Rollen spielen darf. Was mir bisher noch nicht klar war: Es gibt sogar ein Programm für Kinder ab 4 Jahren. Und das trifft auf meine kleine Tochter zu. Toll. Ich finde es besonders wichtig, schon die Kleinsten in das pralle Leben einer Kulturstadt wie Hamburg zu intergrieren. Das Filmfest Hamburg macht es vor.

    Meine Tipps zum Michel Kinder- und Jugendfilmfest Hamburg

  • Für Kinder ab 4: Reihe für Minis

    Wann: Mittwoch, den 5. Oktober 2013 um 11.00 Uhr
    Kurzfilmprogramm mit spielerischer Begleitung. Dauer ca. 70 Minuten. Eine wunderbare Möglichkeit, den ersten Kinobesuch der Kleinen außergewöhnlich zu gestalten.
    Wo: Abaton Kino, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

  • Weltpremiere des Kinofilms „Sputnik“

    Wann: Donnerstag, den 3.Oktober 2013 um 15.00 Uhr
    „DDR und rübermachen. Kinder wollen einen Beamer bauen, um ihren Onkel aus West-Berlin direkt wieder in den Osten zurückbeamen zu können“. Wir sind alle schon gespannt, ziehen unsere besten Klamotten an und laufen mit den Stars des Films über den roten Teppich. Machen Fotos natürlich und sammeln Autogramme.

    Wo: CinemaxX Dammtor, Dammtordamm 1, 20354 Hamburg

  • Preisverleihung, Abschlussgala und Filmpremiere

    Wann: Freitag, den 5. Oktober 2013 um 15.00 Uhr
    Die Jury premiert die Filme aus dem Wettbewerb und es wir noch einmal gefeiert. Dazu gibt es die Deutschland-Premiere von Die Schwarzen Brüder mit Moritz Bleibtreu und Dominique Horwitz. Möglicherweise, so wird gemunkelt, sind die Schauspieler sogar anwesend bei der Premiere. Leider gibt es von diesem spektakulärem Film noch keinen offiziellen Trailer. Wir sind sehr gespannt. Hier die Facebook-Seite zum Film mit vielen Bildern: www.facebook.com/pages/Die-Schwarzen-Brüder/217330518291802
    Wo: Abaton Kino, Allende-Platz 3, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Mehr: www.michel-kinderfilmfest.de/de/

Trailer Filmfest Hamburg 2013

Filmfest Hamburg 2013

Filmfestival vom 26.9. bis 5.10.2013

151 Filme aus 56 Ländern, 113 Spielfilme, 30 Dokumentarfilme, 10 Kinder- und Jugendfilme, 8 „Hybride“ Filme, 34 Kinofilme mit deutschem Verleih, 14 TV-Filme, 32 Debüts, 71 Filme „auf Deutsch“, 31 davon sind deutschsprachig, 36 davon haben deutsche Untertitel, 6 davon sind Kinder- und Jugendfilme, die live deutsch eingesprochen werden.

Filmfest 2013 in folgenden Hamburger Kinos

Abaton, Uni
Cinemaxx, Damtor
Passage, Mönckebergstraße, Innenstadt
Metropolis, Innenstadt neben der Staatsoper
3001, Sternschanze
Studio, Bernstorffstraße, St. Pauli

Studio Hamburg Lounge

Festivalzentrum/Festivalzelt
Täglich 9.30 – 18.00 Uhr (Kein Ticketverkauf=
Lounge bis open end
Eintritt frei

Allende-Platz
20146 Hamburg ?

www.filmfesthamburg.de

Hinterlasse eine Antwort

*